Modelleisenbahnclub 01
Münchberger
Eisenbahnfreunde e.V.

MEC-Logo
Navigation ausblenden / einblenden          

 

Wichtig: Hinweise in eigener Sache!

Liebe Freunde und Bekannte des MEC 01 Münchberg e.V.: Wir verzichten bis auf Weiteres auf öffentliche Veranstaltungen!

Die Medienabende nach der Sommerpause 2020 finden nicht statt. Wir bedanken uns bei allen Autoren die uns in den letzten Jahren unterstützt haben. Die Medienabende werden erst nach einer weiteren Eindämmung der Pandemie wieder aufgenommen. Wir bitten um Verständnis.

 

MEC 01 Medienabende

Unser Clubheim bietet mit seiner für unsere Zwecke ausgerichteten Raumaufteilung und technischer Ausstattung vielfältige Möglichkeiten dem Hobby Eisenbahn in allen seinen Facetten nachzugehen. Kommen Sie doch einmal vorbei, freitags ab 19:00 Uhr ist in der Regel jemand für Sie da (außer an Feiertagen). Unser Programm finden Sie hier.

Immer am 1. Freitag des Monats
(von September bis Mai, außer an Feiertagen) finden unsere Medienabende statt. Die Vorträge in unserem Medienraum behandeln verschiedene Themen aus der Welt der Eisenbahn. Sie starten um 19:30 Uhr. Sie sind uns herzlich willkommen.

 

6. März 2020: 55. MEC 01 Medienabend: Bunte Bilder von modernen Bahnen

55. MEC 01 Medienabend: Bunte Bilder von modernen Bahnen - OHE 200085 ex DB 216 121 - Foto: Florian Fraa&Szlig;, Bad Berneck

Am Freitag, 6. März 2020 gibt es zum 55. MEC 01 Medienabend Bilder von modernen Bahnen. Drei Referenten stehen ab 19:30 Uhr bereit, um im Vereinsheim der Münchberger Eisenbahnfreunde in der Kirchenlamitzer Straße 75 in Münchberg ihre Vorträge zu präsentieren. Unser Bild stammt aus dem Vortrag von Johannes Holz-Koberg über die Lokomotiven der Osthannoverschen Eisenbahnen. Es entstand am 16. September 2015 bei Groschlattengrün in der Nähe von Marktredwitz und zeigt die OHE 200085 nach ihrem Umbau aus der DB 216 121 mit einem Holzzug. Foto: Florian Fraaß

Wahre Hotspots für Eisenbahnfans sind das Altmühltal und vor allem das Maintal zwischen Würzburg und Gemünden. Unser 1. Vortrag von Florian Fraaß, am Freitag, 6. März 2020 ab 19:30 Uhr im Clubheim der Münchberger Eisenbahnfreunde in der Kirchenlamitzer Straße 75, zeigt Aufnahmen vom aktuellen Bahnbetrieb mit Elektrolokomotiven rund ums Altmühltal und vor allem aus dem Maintal. Dort verzaubern bunte Weinhänge und herrliche Kalksteinformationen die Landschaft und betten den Zugverkehr in tolle Motive ein.
Hannes Holz-Koberg recherchiert lange und immer genau für seine Münchberger Vorträge. Für den 55. Medienabend hat er sich die "historischen Fahrzeuge der Osthannoverschen Eisenbahnen" vorgenommen. Mit Bildraritäten aus der Zeit der frühen Bundesrepublik bis zu den modernen Diesellokomotiven der OHE aus jüngster Zeit, ist unser zweiter Vortrag gut bestückt.
Ralph Hofmann aus Bayreuth war wieder mit der Filmkamera unterwegs. Sein neuer Film handelt in erster Linie von der Baureihe 218, die lange auch bei uns zuhause war. Gezeigt werden Aufnahmen vor Nahverkehrszügen auf der Strecke nach Füssen, IC und ALEX nach Oberstdorf sowie EC-Umleiter München-Zürich auf der Allgäubahn.

Gut zu wissen


Der Vortragsabend findet am Freitag, 6. März 2020, im Clubheim der Münchberger Eisenbahnfreunde, Kirchenlamitzer Straße 75 in Münchberg statt. Beginn ist um 19:30 Uhr. Alle Freunde und Interessierte der Münchberger Medienabende sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.

 
55. MEC 01 Medienabend: Bunte Bilder von modernen Bahnen - 103 113-7 - Foto: Florian Fraa&Szlig;, Bad Berneck
55. MEC 01 Medienabend: Bunte Bilder von modernen Bahnen - 110 262-3 - Foto: Florian Fraa&Szlig;, Bad Berneck
Trennstrich

Florian Fraaß startet am Freitag, 6. März 2020 mit seinem Vortrag 'Unterwegs auf elektrischer Schiene' unsern 55. MEC 01 Medienabend. Neben Werbelokomotiven ist vor allem der Henkelzug mit historischen 140er Lokomotiven ein echtes Highlight. Sein Vortrag zeigt einen Querschnitt aus dem aktuellen Bahnverkehr (Schwerpunkt Güterzüge). Das obere Bild zeigt 103 113-7 mit Sonderzug bei Harrbach. Unten ist die BayernBahn 110 262-3 mit dem Henkelzug bei Himmelstadt unterwegs.

 
55. MEC 01 Medienabend: Bunte Bilder von modernen Bahnen - 98 112 - Foto: Gerd Wolff/Eisenbahnstiftung

Johannes Holz-Koberg zeichnet in seinem Vortrag die Geschichte der Lokomotiven der Osthannoverschen Eisenbahnen nach. Unser Bild zeigt die OHE 98 112 mit Personenzug nach Hützel in Winsen Süd am 13. August. Foto: Gerd Wolff / Eisenbahnstiftung.

 
55. MEC 01 Medienabend: Bunte Bilder von modernen Bahnen - EC-Umleiter auf der Allgäubahn - Foto: Ralph Hofmann, Bayreuth
55. MEC 01 Medienabend: Bunte Bilder von modernen Bahnen - Alex mit RP 218 447-1 - Foto: Ralph Hofmann, Bayreuth
Trennstrich

Ralph Hofmann zeigt seinen aktuellen Videofilm mit Motiven der Baureihe 218 in einem ihrer letzten Einsatzgebiete. Dabei kommen sowohl Deutsche Bahn eigene Lokomotiven als auch viele Leih-218 zum Einsatz. Oben ist ein EC-Umleiter auf der Allgäubahn unterwegs. Unten zieht die Railssytems RP 218 447-1 einen Alex.

 

Wichtiges zum Schluß


Der 56. Vortragsabend findet am Freitag, 3. April 2020 im Clubheim der Münchberger Eisenbahnfreunde in der Kirchenlamitzer Straße 75 in Münchberg statt.

27.02.2020 ff/hhk/rh/vs


7. Februar 2020: 54. MEC 01 Medienabend: Von Kanada ins Pegnitztal

54. MEC 01 Medienabend: Von Kanada ins Pegnitztal - The Canadian - Foto: Johannes Holz-Koberg, Bayreuth

Mit einer FP9ARM Einheit der Via Rail Canada ist "The Canadian" in den kanadischen Rocky Mountains unterwegs. Johannes Holz-Koberg nahm den in den Jahren 1983/84 noch regelmäßig verkehrenden Fernzug während er im Westen Kanadas lebte, auf. Seine Bilder und die seiner Mitreferenten Lukas und Jürgen Dorner sowie Klaus Häußer aus Glauchau, gibt es zum 54. MEC 01 Medienabend am Freitag, 7. Februar 2020 im Clubheim der Münchberger Eisenbahnfreunde.

Drei Beiträge und vier Referenten stehen auf dem Programm des 54. MEC 01 Medienabendes, der am Freitag, 7. Februar 2020 um 19:30 Uhr im Clubheim der Münchberger Eisenbahnfreunde in der Kirchenlamitzer Straße 75 startet.
Den Anfang übernehmen Lukas und Jürgen Dorner. Vater und Sohn Dorner sind seit vielen Jahren gemeinsam mit der Kamera unterwegs, um den Bahnverkehr in ihrer Heimatregion zu dokumentieren. Eines ihrer Ziele ist immer wieder das schöne Pegnitztal zwischen den Bahnstationen Hersbruck und Pegnitz.
Im zweiten Teil des Abends nimmt uns Klaus Häußer mit nach Mosel und lässt uns an seinem Arbeitsplatz teilhaben. Er war bis zur Stilllegung seines Stellwerkes dort als Eisenbahner beschäftigt. Sein Vortragstitel "Mosel liegt nicht an der Mosel" macht neugierig auf den Einsatzort, als er dort noch als Fahrdienstleiter tätig war.
1983/84, bevor es unseren dritten Referenten Johannes Holz-Koberg nach Bayreuth verschlug, hat er im Westen Kanadas gelebt und gearbeitet. Calgary war sein Domizil. Von dort aus war er viele Male mit dem Auto und mit der Bahn in den von Calgary nur eine Autostunde entfernten Rocky Mountains unterwegs. Mit dem Canadian, der damals noch als Regelzug verkehrte, ist er mehrmals zwischen Calgary und Vancouver gependelt. Von seiner Zeit in Kanada, den Fahrten mit dem Canadian und den Eindrücken aus dieser beeindruckenden Gegend handelt sein Vortrag. Es gibt also am 7. Februar 2020 bei den Münchberger Eisenbahnfreuden nicht nur Eisenbahn zu sehen, sondern auch viel Natur.

Gut zu wissen


Der Vortragsabend findet am Freitag, 7. Februar 2020, im Clubheim der Münchberger Eisenbahnfreunde, Kirchenlamitzer Straße 75 in Münchberg statt. Beginn ist um 19:30 Uhr. Alle Freunde und Interessierte der Münchberger Medienabende sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.

 
54. MEC 01 Medienabend: Von Kanada ins Pegnitztal -  Lungsdorf im Pegnitztal - Foto: Lukas Dorner
54. MEC 01 Medienabend: Von Kanada ins Pegnitztal -  Lungsdorf im Pegnitztal - Foto: Lukas Dorner
Trennstrich

Mit dem Vortrag 'Eisenbahn im Pegnitztal' beginnt am Freitag, 7. Februar 2020 unser 54. MEC 01 Medienabend. Das obere Bild ist bei Lungsdorf entstanden und der Zug hat gerade den Hufstätte Tunnel verlassen. Unten hat der Dampfer (52 8195) gerade Hersbruck rechts verlassen und ist auf dem Weg durchs Pegnitztal. Fotos: Lukas Dorner

 
54. MEC 01 Medienabend: Von Kanada ins Pegnitztal - Mosel B2 - Foto: Veit Stoß
53. MEC 01 Medienabend "Plandampf und Reiselust!" - Das Ende - Klaus Häußer, Glauchau
Trennstrich

Als in Mosel die Welt noch in Ordnung war, entstand im März 2000 unser Bild von Veit Stoß. Neben dem Stellwerk B2 donnert eben eine 234 mit ihrem InterRegio vorbei. Die nebenstehende 232 wird mit ihrem Güterzug ihr bald nachfolgen. Klaus Häußer war am 21. Oktober 2006 vor Ort, als "sein" Stellwerk dem Erdboden gleich gemacht worden ist.

 
54. MEC 01 Medienabend: Von Kanada ins Pegnitztal - FP9ARM - Foto: Johannes Holz-Koberg, Bayreuth

Die 6550 (ex CP 1400 eine FP 7A, gebaut im März 1953 bei GM EMD) der Via Rail Canada steht wummernd mit ihren 16-Zylindern am Canadian, um gleich ihre Reise durch die Rocky Mountains anzutreten. Johannes Holz-Koberg war mit der Kamera dabei. Sein Vortrag nimmt sie mit in die Weiten Kanadas.

 

Wichtiges zum Schluß


Der 55. Vortragsabend findet am Freitag, 6. März 2020 im Clubheim der Münchberger Eisenbahnfreunde in der Kirchenlamitzer Straße 75 in Münchberg statt.

26.01.2020 jd/ld/kh/hhk/vs


3. Januar 2020: 53. MEC 01 Medienabend: Plandampf und Reiselust!

53. MEC 01 Medienabend "Plandampf und Reiselust!" - Cranzahl 09.02.2017 - Foto: Michael Fritz, Bayreuth

Gleich ums Eck liegt die Fichtelbergbahn, die den Erzgebirgsort Cranzahl mit dem Kurort Oberwiesenthal verbindet. Die in einer Spurweite von 750 mm ausgeführte Schmalspurbahn verkehrt auch heute noch planmäßig mit Dampflokomotiven. Täglich sind dort die rund 600 PS starken Dampfrösser unterwegs, um Einheimische und Touristen zum höchstgelegenen Bahnhof Sachsens zu befördern. Michael Fritz war am 9. Februar 2017 dort mit der Kamera unterwegs, als die beiden Lokomotiven 99 1772-5 (mit einem Planzug) und 99 1785-7 (mit einem Fotogüterzug) abfahrbereit im Bahnhof Cranzahl standen. Noch mehr Bilder gibt es zum 53. MEC 01 Medienabend, der am Freitag, 3. Januar 2020 ab 19:30 Uhr im Clubheim der Münchberger Eisenbahnfreunde stattfindet.

Mit drei Referenten starten die Münchberger Vortragsabende ins neue Jahr. Am Freitag, 3. Januar 2020 um 19:30 Uhr beginnt der 53. Medienabend im Vereinsheim des MEC 01 in der Kirchenlamitzer Straße 75 in Münchberg. Den Anfang mach Michael Fritz aus Bayreuth mit seinem Bildbericht über die "Sächsischen Schmalspurbahnen". Er war zwischen Cranzahl und Oberwiesenthal genauso wie im Preßnitztal unterwegs, um die Atmosphäre längst vergangener Zeiten einzufangen.
Karlheinz Völkel ist auch im Ruhestand ein Vollbluteisenbahner geblieben. Der ehemalige Hofer Zugführer bereist ausländische Bahngesellschaften, um sich über die dortigen Gegebenheiten zu informieren. Im Mai 2019 war er in Lettland und Estland unterwegs. Gehen sie mit ihm auf die Reise ins Baltikum.
Rainer Steger zeigt seinen Jahresrückblick 2019, der mit viel Dampf auf Normalspur aufwarten kann. Preußische G 12 im Vogtland oder historische Dampflokomotiven in Chemnitz waren seine Wegbegleiter im letzten Jahr. Seine Bilder lassen die Dampflokzeit wiederauferstehen.

Gut zu wissen


Der Vortragsabend findet am Freitag, 3. Januar 2020, im Clubheim der Münchberger Eisenbahnfreunde, Kirchenlamitzer Straße 75 in Münchberg statt. Beginn ist um 19:30 Uhr. Alle Freunde und Interessierte der Münchberger Medienabende sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.

 
53. MEC 01 Medienabend "Plandampf und Reiselust!" - Steinbach 09.06.2019 - Foto: Michael Fritz, Bayreuth

Michael Fritz war in den letzten Jahren oft bei und mit den sächsischen Schmalspurbahnen unterwegs. Als er am 9. Juni 2019 in Steinbach bei der Preßnitztalbahn Station machte, stand die I K Nr. 54 am Wasserhaus. Sein Vortrag eröffnet am Freitag, 3. Januar 2020 den 53. MEC 01 Medienabend.

 
53. MEC 01 Medienabend "Plandampf und Reiselust!" - LDZ 2M62-0894 am 11.05.2019 in Riga-Zasulauks - Foto: Karlheinz Völkel, Thurnau
53. MEC 01 Medienabend "Plandampf und Reiselust!" - EVR 1545 am 15.05.2019 in Tapa - Foto: Karlheinz Völkel, Thurnau
Trennstrich

LDZ 2M62-0894 fährt mit einem Bunkerzug durch den Bahnhof Riga-Zasulauks in Richtung Hafenanlagen (Foto oben - Karlheinz Völkel am 11. Mai 2019). Während in Lettland Loks russischer Herkunft dominieren, kann man im Nachbarland Estland original amerikanische Loks erleben. EVR 1545 fährt mit einem Güterzug durch den Bahnhof Tapa (Foto unten - Karlheinz Völkel am 15. Mai 2019). Den kompletten Reisebericht gibt es zum Medienabend im Clubheim des MEC 01.

 
53. MEC 01 Medienabend "Plandampf und Reiselust!" - Chemnitz-Hilbersdorf 23.08.2019 - Foto: Rainer Steger, Hof
53. MEC 01 Medienabend "Plandampf und Reiselust!" - 58 311 als 58 1111-2 am 23.08.2019 - Foto: Rainer Steger, Hof
Trennstrich

Rainer Steger war im Jahr 2019 wieder auf Plandampfveranstaltungen mit dabei. Seine Bilder (oben in Chemnitz-Hilbersdorf am 23. August 2019) unten mit der 58 311 (zum Plandampf im April 2019 wieder als 58 1111-2 beschildert) nehmen uns mit in eine andere Epoche, als Dampflokomotiven im Bereich der Deutschen Reichsbahn noch unverzichtbar waren.

 

Wichtiges zum Schluß


Der 54. Vortragsabend findet am Freitag, 7. Februar 2020 im Clubheim der Münchberger Eisenbahnfreunde in der Kirchenlamitzer Straße 75 in Münchberg statt.

25.12.2019 mf/khv/rs/vs


6. Dezember 2019: 52. MEC 01 Medienabend: Historische Tage!

52. MEC 01 Medienabend - Hof Hbf im Dezember 1989 - Foto: Volker Seidel, Münchberg

Als am Abend des 9. November 1989 am Ende einer Pressekonferenz das Mitglied des Zentralkomitees der SED Günter Schabowski beiläufig verkündete, dass am Abend das neue, gelockerte Reisegesetz der DDR in Kraft tritt, gab es anschließend an der Grenze zu Westberlin kein Halten mehr. Noch in der Nacht fiel die Berliner Mauer. Wenige Tage später war im innerdeutschen Reiseverkehr der Teufel los. Alles, was wie Eisenbahnwagen aussah, musste laufen. Aus dieser turbulenten Zeit stammt unser Foto von Volker Seidel. Es entstand am Hofer Hbf, der mehrere zehntausende Reisende täglich verkraften musste. Seinen Vortrag "Vor 30 Jahren in die DDR - 24/26.12.1989" zeigt er am Freitag, 6. Dezember 2019 ab 19:30 Uhr im Clubheim des MEC 01 in der Kirchenlamitzer Straße 75 in Münchberg.

 

Vor 30 Jahren war über Nacht die Grenze gefallen, die Deutschland, ja die ganze Welt, getrennt hatte. Auch für die Münchberger Eisenbahnfreunde öffnete sich nun der Weg in eine andere Eisenbahnepoche. Volker Seidel lässt zum 52. Medienabend am Freitag, 6. Dezember 2019 ab 19:30 Uhr im Clubheim des MEC 01 in der Kirchenlamitzer Straße 75 in Münchberg die ersten Tage nach der Wende Revue passieren. Sein Bildbericht zeigt die ersten zaghaften Besuche in die damals fast unbekannte DDR. Von den Interzonenzügen der 1980er Jahre schlägt er den Bogen zum Dampfbetrieb an den Fichtelberg am 26.12.1989. Natürlich war er am 24.12.1989, dem ersten Tag, an dem man ohne Visum offiziell die Grenze überschreiten konnte, in Blankenstein.

Hannes Holz-Koberg aus Bayreuth entführt die Besucher im zweiten Teil des Vortragsabends in die 1960er Jahre. Der Filmtitel: "Was ein Ofen!" - Mieles Lebenswerk Teil 1. Miele, mit bürgerlichem Namen Ulrich Meletschus, war ein Hamburger Jazzmusiker und passionierter Eisenbahnfreund. Mit seinen Freunden produzierte er gemeinsam diesen Film. Er zeigt den Alltagsbetrieb der Bahn in und um Hamburg ab den frühen 60er Jahren des vergangenen Jahrhunderts in Bild und vor allem Ton. Zur Auflockerung dieser einmaligen Rarität sind einige Filmszenen aus bekannten Fernsehserien der 1960er und einige selbstinszenierte Passagen in den Film eingeschnitten worden. Gezeigt wird der Hamburger Wendezugbetrieb mit den Baureihen 38.10 und 78, Schnellzüge mit 01, 03 und 01.10, sowie Interzonenzüge der DR mit den BR 01.5, 03, 23.10 und 50.40. Das krönende Finale zeigt eine Reise von Hamburg-Altona in den Norden Schleswig-Holsteins mit Loks der BRen 03 und 01.10 (Dauer des Films: 1 ½ Stunden). Am 25.09.2018 ist Ulrich Meletschus, leider für all seine Freunde überraschend nach kurzer, schwerer Krankheit verstorben. Mit seinen Filmen lebt seine Leidenschaft weiter.

Gut zu wissen


Der Vortragsabend findet am Freitag, 6. Dezember 2019, im Clubheim der Münchberger Eisenbahnfreunde, Kirchenlamitzer Straße 75 in Münchberg statt. Beginn ist um 19:30 Uhr. Alle Freunde und Interessierte der Münchberger Medienabende sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.

 
52. MEC 01 Medienabend - bei Neudorf Dezember 1989 - Foto: Volker Seidel, Münchberg

Ende 1989 war der Fall der Mauer erst wenige Tage her, als Volker Seidel an einem bitterkalten Tag kurz vor Neudorf stand, um der Schmalspurbahn von Cranzahl nach Oberwiesenthal einen Besuch abzustatten.

52. MEC 01 Medienabend - 78 248 im Lokbahnhof Aumühle - Foto: Johannes Holz-Koberg, Bayreuth

Johannes Holz-Koberg, selbst in der Region Hamburg aufgewachsen, konnte im Oktober 1967 die wendezugfähige 78 248 vom Bw Hamburg-Altona im Lokbahnhof Aumühle aufnehmen. Im Film von Ulrich Meletschus kann man den Wendezugbetrieb mit Dampflokomotiven beobachten. Dabei saß ein Lokführer im Steuerwagen und ein reglerberechtigter Heizer bediente die schiebende Lokomotive (indirekte Steuerung!).

52. MEC 01 Medienabend - 012 082-4 im Bw Flensburg - Foto: Johannes Holz-Koberg, Bayreuth

Der Star unter den DB Dampflokomotiven war bis zum Schluss des Dampfbetriebes die 01.10. Computergerecht als Baureihe 012 bezeichnet, wenn sie mit Ölhauptfeuerung ausgerüstet war. Im Mai 1969 steht die 012 082-4 auf der Drehscheibe im Bw Flensburg. Foto: Johannes Holz-Koberg

 

Wichtiges zum Schluß


Der nächste Vortragsabend findet am Freitag, 3. Januar 2020 im Clubheim der Münchberger Eisenbahnfreunde in der Kirchenlamitzer Straße 75 in Münchberg statt.

30.11.2019 hhk/vs


8. November 2019: 51. MEC 01 Medienabend: Dora, Kartoffelkäfer, Edelhirsch und die 01!

51. MEC 01 Medienabend - 01 173 und eine Schwesterlok auf dem Moschendorfer Saaleviadukt - Foto: Peter Köppel, Hof

Zwei 01er auf der Saalebrücke bei Hof-Moschendorf ließen das Fotografenherz von Peter Köppel höher schlagen. Was 1973 noch alltäglich war, ist für viele heute Eisenbahnromantik pur. Am Freitag, 8. November 2019 öffnet unser Referent Peter Köppel im Vereinsheim der Münchberger Eisenbahnfreunde sein umfangreiches Bildarchiv zum zweiten Teil seines Vortrages über die Dampftraktion in und um Hof.

 

Wie heißt es unter Eisenbahnfreunden: Bilder mit einer 01 gehen immer. Zum 51. MEC 01 Medienabend am kommenden Freitag, 8. November 2019 ab 19:30 Uhr im Clubheim der Münchberger Eisenbahnfreunde in der Kirchenlamitzer Straße 75 in 95213 Münchberg zeigt Peter Köppel aus Hof Bilder von der legendären Hofer Schnellzuglok der Reihe 01, die von 1926 bis 1974 in Hof zu Hause war.

Viele historisch wertvolle Bildraritäten schlummern auf Dachböden oder in alten Fotoalben. Immer mal wieder tauchen solche Bilder auf Onlineplattformen zum Verkauf auf. Peter Pfister, der den zweiten Teil des Abends übernimmt, hat wieder die Möglichkeit genutzt, solche Schätze zu erwerben. Für den MEC 01 hat er ganz tief in sein Archiv gelangt und bringt u. a. einmalige Farbbilder aus der Zeit um 1940 mit nach Münchberg. Wer jedoch bei seinem Thema "Von Edelhirschen, Heuwendern, Kartoffelkäfern und der Arche Noah" an einen landwirschaftlichen Fachvortrag denkt, der irrt. Vielmehr handelt es sich hier um Spitznamen von fast schon vergessenen Lokomotivbaureihen. Lassen Sie sich überraschen.

Gut zu wissen


Der Vortragsabend findet am Freitag, 8. November 2019, im Clubheim der Münchberger Eisenbahnfreunde, Kirchenlamitzer Straße 75 in Münchberg statt. Beginn ist um 19:30 Uhr. Alle Freunde und Interessierte der Münchberger Medienabende sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.

 
51. MEC 01 Medienabend - 01 173 und eine Schwesterlok auf dem Moschendorfer Saaleviadukt - Foto: Peter Köppel, Hof
51. MEC 01 Medienabend - 01 173 und eine Schwesterlok auf dem Moschendorfer Saaleviadukt - Foto: Peter Köppel, Hof

Fast bis zum Schluß waren beide Spielarten der Bundesbahn 01 in Hof beheimatet. Die Altbaukessel-01er genauso wie die Umbau-01 mit dem DB Hochleistungskessel. Oben sind zwei Altbaukessel-01 unterwegs. Vorspann nennt man dies im Eisenbahnerdeutsch. Auf dem Bild unten kommt 001 131-2 auf ihrem Weg von Oberkotzau nach Moschendorf an unserem Fotografen vorbei. Beide Bilder Peter Köppel

51. MEC 01 Medienabend - Edelhirsch E 19 12 in Nürnberg 1940 - Foto: Sammlung Peter Pfister
Trennstrich

Den zweiten Teil des Abends übernimmt Peter Pfister. Er bringt u. a. historische Farbbilder mit ins Clubheim der Münchberger Eisenbahnfreunde. Der Edelhirsch E 19 12 aufgenommen 1940 in Nürnberg ist eine solche Rarität!

51. MEC 01 Medienabend - Kartoffelkäfer VT 92 501  in Nürnberg Rangierbahnhof Ausfahrbahnhof - Foto: Sammlung Peter Pfister
51. MEC 01 Medienabend - Ein Diesellokgigant die V 188 001 a/b - Foto: Sammlung Peter Pfister
Trennstrich

Unser 1. Bild von Peter Pfister zeigt den Kartoffelkäfer 692 501-0 in Nürnberg Rangierbahnhof Ausfahrbahnhof. Sein 2. Motiv ist der Diesellokgigant V 188 001 a/b (gebaut für das Geschütz Dora), der zum Medienabend am 8. November 2019 ebenfalls eine Rolle spielen wird.

Wichtiges zum Schluß


Der nächste Vortragsabend findet am Freitag, 6. Dezember 2019 im Clubheim der Münchberger Eisenbahnfreunde in der Kirchenlamitzer Straße 75 in Münchberg statt.

01.11.2019 pk/pf/vs


4. Oktober 2019: 50. MEC 01 Medienabend: "Jubiläum"

50. MEC 01 Medienabend - ... aus dem Almanach 2018 (44 1468-8) - Foto: Ralph Hofmann

Dampflokomotiven sind seine Leidenschaft. Gute Videofilme drehen, ist seine Berufung. Ralph Hofmann aus Bayreuth zeigt mit seinem Film "Almanach 2018", dass er wieder beides gut unter einen Hut gebracht hat. Oben ist 44 1468-8 bei einer Plandampfveranstaltung unterwegs. Sie und andere Lokomotiven sind die Stars im aktuellen Video von Ralph Hofmann, dass er am Freitag, 4. Oktober 2019 ab 19:30 Uhr zum 50. MEC 01 Medienabend im Clubheim des MEC 01 in der Kirchenlamitzer Straße 75 in Münchberg zeigt.

 

Im Oktober 2019 gibt es gleich zwei große Feierlichkeiten bei den Münchberger Eisenbahnfreunden. Ende des Monats findet am Wochenende 26./27. Oktober in der TVM Halle in Münchberg die MEC 01 Jubiläumsausstellung statt und am kommenden Freitag startet um 19:30 Uhr der 50. Medienabend im Clubheim in der Kirchenlamitzer Straße 75 in Münchberg.
Drei Referenten bieten wieder ihr breites Spektrum an Informationen zum Thema Eisenbahn an. Am Anfang zeigt Christian Reuth aus Bayreuth aktuelle Bilder aus seinen Rundreisen durch Deutschland. Er war im Main-, Altmühl- und Rheintal, fuhr durch Oberbayern und stattete der Nordsee mit ihren immer noch aktiven Großdiesellokomotiven der Reihe 218 einen Besuch ab.
Florian Fraaß aus Bad Berneck ist immer zur Stelle, wenn in der Region ein interessantes Fahrzeug unterwegs ist. Aus seinem umfangreichen Fotoarchiv hat er einen Bildbericht zusammengestellt. Schweizer Schotter aus Untersteinach ist ebenso vertreten, wie der Militärverkehr über die Schiefe Ebene. Dass dabei immer wieder eine Dampflok vorbei kommt, versteht sich von selbst.
Dritter im Bund ist Ralph Hofmann, der ebenfalls aus Bayreuth nach Münchberg kommt. Seine Videofilme sind in der Szene wohl bekannt. Im aktuellen Almanach 2018 kommen schwere Dampflokomotiven, aber auch moderne Züge vor.

Gut zu wissen


Der Vortragsabend findet am Freitag, 4. Oktober 2019, im Clubheim der Münchberger Eisenbahnfreunde, Kirchenlamitzer Straße 75 in Münchberg statt. Beginn ist um 19:30 Uhr. Alle Freunde und Interessierte der Münchberger Medienabende sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.

 
50. MEC 01 Medienabend - Rheintal - Foto: Christian Reuth, Bayreuth
50. MEC 01 Medienabend - Hindenburgdamm - Foto: Christian Reuth, Bayreuth

Christian Reuth nimmt uns am kommenden Freitag, 4. Oktober 2019 mit auf eine kleine Tour durch Deutschland. Oben war er im Rheintal unterwegs. Unten besucht er die Nordsee, um die letzten 218 mit ihren schweren Autozügen über den Hindenburgdamm zu fotografieren.

50. MEC 01 Medienabend - 218 155-0 - Foto: Florian Fraaß, Bad Berneck
50. MEC 01 Medienabend - Schweizer Schotter - Foto: Florian Fraaß, Bad Berneck
Trennstrich

Den zweiten Teil des Abends übernimmt Florian Fraaß aus Bad Berneck. Er ist fast immer zur Stelle, wenn ein interessantes Schienenfahrzeug unterwegs ist. Oben hat er die altrote 218 155-0 bei Trebgast abgelichtet. Unten verlässt gerade ein leerer Schweizer Schotterzug Kulmbach, um in Untersteinach geladen zu werden.

50. MEC 01 Medienabend - ... aus dem Almanach 2018 (ICE 4) - Foto: Ralph Hofmann, Bayreuth
50. MEC 01 Medienabend - ... aus dem Almanach 2018 (44 1468-8 und 44 2546-8) - Foto: Ralph Hofmann, Bayreuth
Trennstrich

Mit seinem Video "Almanach 2018" beschließt Ralph Hofmann den 50. Vortragsabend. Darin spielen moderne Fahrzeuge (oben ICE 4) und mächtige Dampflokomotiven eine gewichtige Rolle (unten 44 2546-8 und 44 1468-8).

Wichtiges zum Schluß


Der nächste Vortragsabend findet am Freitag, 8. November 2019 im Clubheim der Münchberger Eisenbahnfreunde in der Kirchenlamitzer Straße 75 in Münchberg statt.

28.09.2019 cr/ff/rh/vs


6. September 2019: 49. MEC 01 Medienabend: "Historische Eisenbahnen"

49. MEC 01 Medienabend - 50 0072 mit Plangüterzug im Nördlinger Ries  - Foto: Jürgen Dorner

Zehn betriebsfähige Dampflokomotiven, darunter legendäre Schnellzugloks der Reihe 01, das ist das bayerische Eisenbahnmuseum in Nördlingen. 2019 feierte das BEM sein 50jähriges Jubiläum: Güterzüge, Schnellzüge und der hundertjährige Zug, alle mit Dampf bespannt; es war das größte Eisenbahnevent in 2019. Jürgen Dorner war mit der Kamera im Nördlinger Ries dabei. Seine Bilder gibt es zum 49. MEC 01 Medienabend am Freitag, 6. September 2019 im Clubheim der Münchberger Eisenbahnfreunde. Unser Bild zeigt die ölgefeuerte 50 0072 mit einem schweren Güterzug. Unterstützt wird sie am Zugschluss von einer weiteren Dampflok.

 

1974 gründeten fünf Schüler den Pfiff Club 001, aus dem der heutige MEC 01 Münchberg hervorgegangen ist. Im Herbst (26./27.10.2019) feiern die Eisenbahnfreunde daher ihren 45. Geburtstag mit einer großen Modellbahnausstellung in der TVM Halle. Am 6. September 2019 starten die Münchberger mit ihren Medienabende in die Herbstsaison. Der 49. Medienabend beginnt um 19:30 Uhr im Clubheim in der Kirchenlamitzer Straße.
Beginnen wird Volker Seidel mit einem Bildbericht über die aktuellen Einsätze der Altbaueloks der Rhätischen Bahn im Schweizer Kanton Graubünden. Im Juni wurde der erste von 36 neuen "Capricorn" Flügeltriebzügen ausgeliefert. Diese werden spätestens 2020 einen Großteil der heute noch lokbespannten Züge ersetzen.
Im zweiten Teil des Abends stellt Johannes Holz-Koberg aus Bayreuth in einem historischen Bilderbogen die Lokomotiven für Nebenbahnen vor. Er hat wieder in Archiven gesucht und kann in seinem Vortrag Bilder aus einer längst vergangen Zeit präsentieren.
Zehn betriebsfähige Dampflokomotiven, Sonderzüge mit passenden Wagen und ein voll funktionsfähiges Bahnbetriebswerk zur Behandlung von kohlegefeuerten Lokomotiven, das ist das bayerische Eisenbahnmuseum in Nördlingen. Im Juni feierten die dortigen Museumsbahner ihr 50. Bestehen. Jürgen Dorner war mit der Kamera dabei, als planmäßige Güterzüge mit schweren Dampfloks bespannt wurden. Bei bestem Wetter gelangen ihm wieder eindrucksvolle Bilder.

Gut zu wissen


Der Vortragsabend findet am Freitag, 6. September 2019, im Clubheim der Münchberger Eisenbahnfreunde, Kirchenlamitzer Straße 75 in Münchberg statt. Beginn ist um 19:30 Uhr. Alle Freunde und Interessierte der Münchberger Medienabende sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.

 
49. MEC 01 Medienabend - BoBo I mit Glacier Express 904 oberhalb Bergün - Foto: Volker Seidel, Münchberg
49. MEC 01 Medienabend - Ge 6/6 II mit RegioExpress 1328 in der Ruinaulta - Foto: Jürgen Wagner, Grünwald

Volker Seidel bereiste erneut im Juni 2019 die RhB. Oben zieht eine der vier noch aktiven Ge 4/4 I (603 'BADUS') den Glacier Express 904 über den Albula. Sie hat eben die Station Bergün verlassen. Das 2. Bild entstand in der Ruinaulta. Dort kommen immer noch Ge 6/6 II (705 'PONTRESINA/PUNTRASCHIGNA') mit RegioExpress Zügen zum Einsatz. Mit der Ablieferung der neuen "Capricorn" Flügeltriebzüge ist diese Herrlichkeit vermutlich bald vorbei. Kurz vor der Station Valendas-Sagogn drückte Jürgen Wagner auf den Auslöser seines iPhones. Volker Seidel zeigt in seinem Vortrag, am Freitag, 6. September 2019 ab 19:30 Uhr die aktuelle Situation bei der RhB. Natürlich hat er den ersten Capricorn in Landquart fotografieren können.

49. MEC 01 Medienabend - 24 050 im Bw Buchholz 1931 - Foto: Rudolf Kreutzer/Archiv Eisenbahnstiftung - Sammlung Johannes Holz-Koberg, Bayreuth
49. MEC 01 Medienabend - 86 217 am 27. Mai 1936 auf Höhe Steinbach am Wald - Foto: Archiv Eisenbahnstiftung - Sammlung Johannes Holz-Koberg
Trennstrich

Johannes Holz-Koberg übernimmt den zweiten Teil des Abends. Sein Vortrag "Abseits der Magistralen - Lokomotiven für Nebenbahnen - Ein historischer Bilderbogen" beschreibt die vielen kleinen und großen Lokomotiven, die immer im Schatten der berühmten Schnellzuglokomotiven standen.
Foto oben: Die 24 050 im Bw Buchholz 1931 aufgenommen, war die Schlepptenderversion der quirligen 64er. © Rudolf Kreutzer/ Sammlung Johannes Holz-Koberg
Foto unten: Am 27. Mai 1936 war die 86 217 auf der Frankenwaldrampe (Höhe Steinbach am Wald) unterwegs. © Archiv Eisenbahnstiftung - Sammlung Johannes Holz-Koberg

49. MEC 01 Medienabend - S 3/6 3673 des BEM - Foto: Jürgen Dorner
49. MEC 01 Medienabend - 50 0072 des BEM mit planmäß:igen Güterzug - Foto: Jürgen Dorner
Trennstrich

Die bayerische Schnellzuglok schlechthin ist sicher die S 3/6. Jürgen Dorner konnten einen der Stars des bayerischen Eisenbahnmuseum in Nördlingen anlässlich des 50jährigen Bestehens aufnehmen. Die Lok ist eine der 10 betriebsfähigen Lokomotiven des BEM. Unser letztes Bild zeigt nochmals die 50 0072 des BEM. In seinem Vortrag würdigt Jürgen Dorner das gesamte Jubiläum!

Wichtiges zum Schluß


Der nächste Vortragsabend findet am Freitag, 4. Oktober 2019 im Clubheim der Münchberger Eisenbahnfreunde in der Kirchenlamitzer Straße 75 in Münchberg statt.

10.08.2019 hhk/jd/vs


3. Mai 2019: 48. MEC 01 Medienabend: "Bayerische Eisenbahnraritäten"

48. MEC 01 Medienabend - 64 515 in Eslarn 1971  - Foto: Sammlung Peter Pfister

Als die 064 415-3 im Jahr 1971 in Eslarn am Bahnsteig steht, war die Welt in der Oberpfalz noch in Ordnung. Schon wenige Jahre später, zum 1. Juni 1975, verlor die Bahnstrecke Neustadt (Waldnaab) - Eslarn ihren Personenverkehr und Bilder mit 3yg-Umbauwagen waren dort nicht mehr möglich. Peter Pfister greift zum 48. MEC 01 Medienabend am Freitag, 3. Mai 2019 ab 19:30 Uhr im Clubheim der Münchberger Eisenbahnfreunde wieder ganz tief in seine Schatztruhe. Sein Vortrag "Eisenbahnraritäten aus Franken und der Oberpfalz" führt von Marktredwitz bis nach Regensburg. Zwei weitere Referenten, Dominic Nübel (Bilder über den Schienenverkehr zwischen Italien und Deutschland) und Johannes Holz-Koberg ("Die bayerische S 3/6") runden den Abend ab. Foto: Sammlung Peter Pfister

 

Dominic Nübel ist ein eisenbahnbegeisterter junger Mann, der sein Hobby zum Beruf gemacht hat und heute Lokführer im internationalen Verkehr ist. Er berichtet über den Schienengüterverkehr zwischen Italien und dem Rheinland. Erleben sie erstmals im Rahmen des 48. MEC 01 Medienabendes, am Freitag, 3. Mai 2019 ab 19:30 Uhr im Clubheim der Münchberger Eisenbahnfreunde Bilder der modernen Traktion über die Alpen, die nur aktive Eisenbahner fotografieren können.
Dank dem bayerischen Eisenbahnmuseum in Nördlingen ist eine Legende auf Schienen - die bayerische S 3/6 - heute noch betriebsfähig. Johannes Holz-Koberg wird im zweiten Teil des Abends auf die Geschichte dieser bayerischen Schnellzuglokbaureihe, die auch im Bw Hof beheimatet war, und ihrer verschiedenen Unterbauarten eingehen. Mit Bildern der S 3/6 von der Anfangszeit über die 1930er Jahre bis zu ihrem Ende dokumentiert er das Leben dieser Legende.
Anfang Februar war Peter Pfister zuletzt mit seinem Vortrag "Eisenbahnraritäten aus Franken und der Oberpfalz" in Münchberg zu Gast. Die Rundreise musste letztes Mal jedoch sozusagen kurz vor der Oberpfalz in Marktredwitz unterbrochen werden. Für die Vielzahl der Bilder, die durch das fachkundige Publikum meistens noch mit allerlei höchst wissenswerten Fakten ergänzt wurden, war die Zeit leider zu kurz. Daher gibt es nun am Freitag, 3. Mai 2019 den zweiten Teil mit vielen interessanten historischen Bildern von den Haupt- und Nebenbahnen zwischen Marktredwitz und Regensburg. Die ältesten Originalaufnahmen aus der Sammlung von Peter Pfister stammen aus den 1930iger Jahren und reichen bis in die späten 1970iger Jahre.

Gut zu wissen


Der Vortragsabend findet am Freitag, 3. Mai 2019, im Clubheim der Münchberger Eisenbahnfreunde, Kirchenlamitzer Straße 75 in Münchberg statt. Beginn ist um 19:30 Uhr. Alle Freunde und Interessierte der Münchberger Medienabende sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.

 
48. MEC 01 Medienabend - 193 774 (Vectron) im Bahnhof Mallnitz-Obervellach an der Tauernbahn - Foto: Dominic Nübel
48. MEC 01 Medienabend - 189 902 in Köln Eifeltor - Foto: Dominic Nübel

Um 19:30 Uhr beginnt mit dem Vortrag von Dominic Nübel zum 48. MEC 01 Medienabend am Freitag, 3. Mai 2019.
Foto oben: 193 774 (Vectron) mit einem Zug aus Tarvisio nach München-Riem am 24. September 2018 im Bahnhof Mallnitz-Obervellach an der Tauernbahn. © Dominic Nübel
Foto unten: 189 902 mit dem EKOL im Ubf des Bahnhofs Köln Eifeltor kurz vor der Abfahrt in Richtung Mannheim (dann weiter nach Tarvisio). © Dominic Nübel am 13. März 2019

48. MEC 01 Medienabend - 18 626 in Passau Carl Bellingrodt/Archiv Eisenbahnstiftung - Foto: Carl Bellingrodt/Archiv Eisenbahnstiftung - Sammlung Johannes Holz-Koberg
48. MEC 01 Medienabend - 18 478 in Neuenmarkt-Wirsberg - Foto: Johannes Holz-Koberg
Trennstrich

Mit Johannes Holz-Koberg und seinem Vortrag: "Die Bayerische S 3/6 - BR 18.4-6 - Ein historischer Bilderbogen" startet der 2. Teil des Vortragsabendes.
Foto oben: Die S 3/6 mit Neubaukessel erhielten die Unterbaureihe 18.6. 18 626 steht in Passau. © Carl Bellingrodt/Archiv Eisenbahnstiftung - Sammlung Johannes Holz-Koberg
Foto unten: Die Nördlinger S 3/6 kam zu den Pfingstdampftagen 2018 nach Neuenmarkt-Wirsberg. © Johannes Holz-Koberg

48. MEC 01 Medienabend - 50 954 im August 1973 bei Sulbach-Rosenberg - Foto: Sammlung Peter Pfister
48. MEC 01 Medienabend - 64 448 in Neustadt/Waldnaab 1972 - Foto: Sammlung Peter Pfister
Trennstrich

"Eisenbahnraritäten aus Franken und der Oberpfalz" zeigt Peter Pfister im dritten Teil des MEC 01 Vortragsabendes im Clubheim der Münchberger Eisenbahnfreunde.
Foto oben: 50 954 im August 1973 bei Sulbach-Rosenberg. © Sammlung Peter Pfister
Foto unten: 64 448 in Neustadt/Waldnaab 1972 © Sammlung Peter Pfister

Wichtiges zum Schluß


Der nächste Vortragsabend findet erst nach der Sommerpause am Freitag, 6. September 2019 im Clubheim der Münchberger Eisenbahnfreunde in der Kirchenlamitzer Straße 75 in Münchberg statt.

19.04.2019 dn/jhk/pp/vs


5. April 2019: 47. MEC 01 Medienabend: "Bahnbetrieb in 2018"

47. MEC 01 Medienabend - 211 041-9 bei Untersteinach b. Stadtsteinach - Foto: Christian Reuth, Bayreuth

Einst waren die 211er bei uns in Hochfranken häufig anzutreffen. Mit der Abstellung der letzten Hofer Loks dieser Baureihe verschwanden die Lokomotiven zu Beginn der 2000er Jahre schnell von den Gleisen. Waren sie vor wenigen Jahren noch das "Mädchen für alles", sind sie inzwischen als Museumslok begehrte Fotoobjekte. Beim Blick auf das Bild fällt es schwer zu glauben, dass es erst am 21. Mai des Jahres 2018 aufgenommen wurde. Porträtiert hat die DGEG-Museumslok 211 041-9 Christian Reuth in Untersteinach b. Stadtsteinach. Am kommenden Freitag, 5. April 2019, zeigt er zum 47. MEC 01 Medienabends viele Bilder ehemaliger Bundesbahnlokomotiven, die heute wieder in aktivem Dienst stehen.

 

Toni Arnold, selbst Lokführer bei DB Cargo, ist ein großer Freund der Bahnen unserer östlichen Nachbarländer. Wenn es seine Zeit zulässt, besucht er die Lokomotiven der České dráhy, der Tschechischen Staatsbahn. Zum 47. MEC 01 Medienabend, am kommenden Freitag, 5. April 2019, ab 19:30 Uhr, im Clubheim der Münchberger Eisenbahnfreunde, begibt er sich auf die Reise ins Miestal, um uns den dortigen elektrischen Betrieb der ČD näher zu bringen.
Referent Martin Pfeifer zeigt uns in seinem Jahresrückblick zunächst Bilder seiner Besuche bei verschiedenen Museumsbahnen. Neben überregional bekannten Bahnen wie der Brohltalbahn, wurden auch einige hierzulande eher unbekannte Bahnstrecken wie die Wittlager Kreisbahn oder die Verden-Walsroder Eisenbahn besucht. Im zweiten Teil seines Vortrages wird Martin Pfeifer einige Highlights aus dem Bahnbetrieb der Oberpfalz, aber auch darüber hinaus dem Publikum präsentieren.
Abschließend referiert Christian Reuth aus Bayreuth. Er ist seit frühester Kindheit ein Eisenbahn-Liebhaber und Fotograf, der bei besonderen Zügen und Lokomotiven stets mit der Kamera um den Hals zur Stelle ist. Sein Vortrag "Mit der "Bundesbahn" durch 2018 - ex-Bundesbahnloks bei DB AG, private EVU und Museumsbahnen" legt den Schwerpunkt auf Lokomotiven der ehemaligen Deutschen Bundesbahn, die heute als Museumsloks oder bei privaten Eisenbahngesellschaften unterwegs sind.

Gut zu wissen


Der Vortragsabend findet am Freitag, 5. April 2019, im Clubheim der Münchberger Eisenbahnfreunde, Kirchenlamitzer Straße 75 in Münchberg statt. Beginn ist um 19:30 Uhr. Alle Freunde und Interessierte der Münchberger Medienabende sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.

 
47. MEC 01 Medienabend - Laminatka in Cheb - Foto: Toni Arnold
47. MEC 01 Medienabend - České dráhy 242 245-9 im Miestal bei Cheb - Foto: Toni Arnold

Mit einem Vortrag von Toni Arnold beginnt um 19:30 Uhr am Freitag, 5. April 2019 der 47. MEC 01 Medienabend. Toni nimmt uns mit auf die Reise in unser Nachbarland Tschechien. Er besuchte dort u. a. das Miestal (Strecke Cheb-Pilsen) und nahm den dortigen elektrischen Betrieb der České dráhy als Anlaß für seinen Vortrag.
Foto oben: Die S489
0001 eine "Laminatka" der České dráhy im Bahnhof Cheb. © Toni Arnold
Foto unten: 242 245-9 der ČD im Miestal bei Cheb. © Toni Arnold

47. MEC 01 Medienabend - Lok 11sm der Brohltalbahn - Foto: Martin Pfeifer, Kümmersbruck
47. MEC 01 Medienabend - 232 571-0 mit dem 51716 in Freihöls - Foto: Martin Pfeifer, Kümmersbruck
Trennstrich

Den zweiten Teil des Medienabendes übernimmt Martin Pfeifer aus Kümmersbruck. Er besuchte in 2018 mehrere Museumsbahnen und dokumentierte den Bahnverkehr in der Oberpfalz.
Foto oben: Lok 11
sm der Brohltalbahn - 19. Juli 2018 © Martin Pfeifer
Foto unten: 232 571-0 mit dem 51716 in Freihöls - 26. Juli 2018 © Martin Pfeifer

47. MEC 01 Medienabend - 103 113-7 mit TEE - Foto: Christian Reuth, Bayreuth

Immer, wenn was besonderes unterwegs ist, ist Christian Reuth aus Bayreuthan an der Strecke anzutreffen. Er stellt Fotos von ehemaligen Lokomotiven der Deutschen Bundesbahn vor, die jetzt bei privaten EVU's oder im Museumsdienst unterwegs sind.
Foto: 103 113-7 mit hist. TEE - 19. Mai 2018 © Christian Reuth

31.03.2019 el/ml/pk/vs


1. März 2019: 46. MEC 01 Medienabend: "König Dampf kehrt zurück!"

46. MEC 01 Medienabend - 01 227 mit E 1791 oberhalb Block Streitmühle - Foto: Eberhard Lantz
46. MEC 01 Medienabend - 01 227 mit E 1791 oberhalb Block Streitmühle - Foto: Eberhard Lantz
Trennstrich

Das Dampfzeitalter ging 1973 dem Ende entgegen - Zeit also für eine kleine Rückschau auf die, dem MEC 01 Münchberg als Namenspatin dienende, Dampflokbaureihe 01. Vor 45 Jahren, zum Sommerfahrplan 1973, endeten die Einsätze der Baureihe 01 des Bw Hof auf der Strecke Hof - Bamberg. Die schönsten Aufnahmen aus den letzten Einsatzjahren sind am Freitag, 1. März 2019, ab 19:30 Uhr im Clubheim der Münchberger Eisenbahnfreunde zu sehen. Auf unserem Foto von Eberhard Lantz donnert 01 227 mit Volldampf die Schiefe Ebene hinauf. E 1791 oberhalb Block Streitmühle.

 

"01" - Kennern der Eisenbahngeschichte läuft bei diesem Zahlenkürzel ein Schauer über den Rücken. Keine andere Dampflok prägte die oberfränkische Bahngeschichte so sehr, wie die seit 1926 im Bahnbetriebswerk Hof beheimateten Lokomotiven. Zum Ende ihrer Einsätze über die weltbekannte Schiefe Ebene pilgerten 1973 Heerscharen von Bahnfreunden aus aller Welt an die Strecke Neuenmarkt-Wirsberg - Münchberg - Hof. Unter ihnen auch der 1952 in Saarbrücken geborene Eberhard Lantz, dessen Wunsch, Lokomotivheizer zu werden, nicht in Erfüllung ging. Stattdessen lernte er Fotograph und arbeitete als solcher in der bayerischen Denkmalpflege. Als Anfang der 1970er Jahre das Dampfzeitalter dem Ende zuging, machte er viele Aufnahmen. Am Freitag, 1. März 2019, nimmt sich Eberhard Lantz Zeit für eine kleine Rückschau auf seine Lieblings-Bahnstrecke Bamberg - Hof.
Als es mit König Dampf zu Ende ging, schenkten die wenigsten Fotografen der Diesellok ihre Aufmerksamkeit. Erst Mitte der 1980er Jahre rückten auch die roten Brummer der Bundesbahn in den Mittelpunkt der Berichterstattung. Der Hofer Markus Lohneisen ist im dortigen Bahnhofsgebäude aufgewachsen und erkannte früh, dass auch diese Epoche dokumentiert werden müsste. In seinem Bildbericht "Deutsche Bundesbahn 1987-1990 in Oberfranken" zeigt er Bilder aus seinem umfangreichen Archiv.
Den Abschluss des Vortragsabends übernimmt Peter Köppel, Jahrgang 1953, aus Feilitzsch. Der gelernte Zahntechniker ist seit Kindesbeinen an von der Dampflok infiziert. Zusammen mit seinem Vater konnte er bereits Mitte der 1960er Jahre die damals zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der DDR verkehrenden Interzonenzüge, mit der BR 22, in der Nähe von Feilitzsch beobachten. Im Rahmen des bereits 46. Medienabends zeigt er Aufnahmen aus dem Dampfzeitalter. Sein Titel: "Erinnerungen an die Dampflokzeit in Hof und Umgebung 1966-1970".

Gut zu wissen


Der Vortragsabend findet am kommenden Freitag, 1. März 2019 im Clubheim der Münchberger Eisenbahnfreunde, Münchberg, Kirchenlamitzer Straße 75 statt. Beginn ist um 19:30 Uhr. Alle Freunde und Interessierte der Münchberger Medienabende sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.

 
46. MEC 01 Medienabend - 01 173 Bw Hof - Foto: Eberhard Lantz
46. MEC 01 Medienabend - 01 008 und 01 111 bei Stammbach - Foto: Eberhard Lantz

Eberhard Lantz: "Dampf war schon immer mein Ding". 1952 in Saarbrücken geboren, wollte er Lokomotivheizer werden, was aber aus strukturellen Gründen nicht mehr möglich war. Sein freie Zeit verbrachte er ab 1968 an den Bahnstrecken in ganz Deutschland und solange das noch möglich war, fotografierte er Dampfzüge. Den Heizertraum modifizierend lernte er die Antriebsenergie eines Dampfschiffs fachgerecht zu erzeugen. Als Oberheizer war er für den sicheren Betrieb einer Kesselanlage mit sechs Feuern zuständig. Das Dampfzeitalter ging 1973 zu Ende - Zeit also für eine kleine Rückschau.
Foto oben: Eine 01 vor dem markanten Verwaltungsgebäude des Bw Hof. Ein gewohnter Anblick seit 1926. © Eberhard Lantz
Foto unten: 01 008 und 01 111 passieren mit E 1863 das nördliche Einfahrtsignal von Stammbach. © Eberhard Lantz

46. MEC 01 Medienabend - 217 017-3 an der Tankstelle im Bw Hof - Foto: Markus Lohneisen
46. MEC 01 Medienabend - 211 222-5 in Oberkotzau - Foto: Markus Lohneisen

"Deutsche Bundesbahn 1987-1990 in Oberfranken", so der Titel des zweiten Vortrages zum 46. Medienabend des MEC 01. Markus Lohneisen war schon früh mit der Kamera unterwegs. Dabei porträtierte er auch die Baureihe 217. Die Regensburger 217 verdingten sich hauptsächlich in der Oberpfalz, und kamen eher weniger nach Hof. Über all die Jahre blieben eher vereinzelte Personenzugleistungen in den Fahrplänen für sie übrig. Im Güterverkehr kam sie nur sehr sporadisch in die Saalestadt. Die V 100.10 waren lange Zeit in Hof beheimatet. Kein Wunder das sie sich in den Bildern von Markus Lohneisen wiederfinden. Über viele Jahre hinweg oblag ihnen ein Großteil des Nahverkehres in der Region.
Foto oben: 217 017-3 beim Tanken im Bw Hof - November 1988.© Markus -malo- Lohneisen
Foto unten: Am 20. Januar 1989 zieht die 211 222-5 den N 5830 von Münchberg nach Hof zurück.© Markus -malo- Lohneisen

46. MEC 01 Medienabend - Die P8 des Bw Hof - Foto: Peter Köppel
46. MEC 01 Medienabend - Dampf pur 44 443 bei Fattigau - Foto: Peter Köppel
Trennstrich

Den Abschluss des 46. MEC 01 Medienabends übernimmt Peter Köppel. Schon seit der frühen Kindheit ist er mit dem Eisenbahnvirus infiziert. Seine Bilder aus den Jahren 1966-1970 entführen uns in eine Zeit, als auch noch Loks der Reihe 38.10 (P8) und 64 des Bw Hof im aktiven Dienst standen. Während die schweren 44er aus dem Bw Weiden stammten und im Bahnbetriebswerk Hof nur restaurierten.
Foto oben: Die Lokomotiven der Reihe 38
 10-40 waren zum Ende der Dampflokzeit nicht mehr in Hof stationiert. P8 mit Personenzug bei Oberkotzau. © Peter Köppel
Foto unten: 044 443-0 "überholt" mit einem Güterzug bei Fattigau eine, mit einem Kabinentender ausgestatte, 50er. © Peter Köppel

23.02.2019 el/ml/pk/vs


1. Februar 2019: 45. MEC 01 Medienabend: "Historische Bilder und modernste Technik!"

45. MEC 01 Medienabend - 260 111-0 mit "Ein-Wagen-Personenzug" in Streitau (März 1973) - Foto: Holzborn - Sammlung Peter Pfister

Etwas ganz besonderes war die Lokalbahn von Falls nach Gefrees. Am 15. Juli 1902 eröffnet, wurde die Strecke nach dem zweiten Weltkrieg von der Deutschen Bundesbahn früh von Dampf- auf Dieselbetrieb umgestellt. Obwohl schon 1973 der Personenverkehr eingestellt wurde, konnte sich die Strecke bis zur Gesamtstilllegung noch zwanzig Jahre halten. Der Einsatz von Dieseltriebfahrzeugen wurde wohl auf keiner Nebenbahn so oft dokumentiert, wie zwischen Falls und Gefrees. Peter Pfister zeigt im Rahmen seines Vortrages "Eisenbahnraritäten aus Franken und der Oberpfalz" zum 45. MEC 01 Medienabends am Freitag, 1. Februar 2019 auch Bilder dieser Strecke. Foto: März 1973 - 260 111-0 mit "Ein-Wagen-Personenzug" in Streitau Foto: Holzborn - Sammlung Peter Pfister

 

Einen Blick über die Grenze - zu den Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) und deren aktuelle Großbauprojekten - wirft Johannes Holz-Koberg aus Bayreuth. Selbst Ingenieur und mit der Eisenbahntechnik vertraut, stellt er zum 45. Medienabend im Clubheim der Münchberger Eisenbahnfreunde das Projekt Koralmbahn vor. Mit dieser Bahnstrecke werden die Großräume Graz und Klagenfurt erstmals über eine direkte Verbindung verfügen. 2026 soll die Strecke in Betrieb gehen. Sie wird rund 5,5 Mrd. Euro Kosten. Mit 33 km ist der Koralmtunnel das Hauptbauwerk. Im zweiten Teil seines Vortrages wird der 27,3 km lange Semmeringtunnel der ÖBB im Film vorgestellt.
MEC 01 Mitglied Peter Pfister ist vielen durch seine redaktionelle Tätigkeit bei der Schiene Aktuell bekannt. Seine Leidenschaft gilt aber dem Sammeln von alten Bildern mit dem Schwerpunkt Franken und Oberpfalz. Er konnte jüngst einige komplette Archive mit historischen Eisenbahnaufnahmen übernehmen. Für den Medienabend am Freitag, 1. Februar ab 19:30 Uhr greift Peter Pfister tief in seine Schatzkiste und zeigt einen Streifzug mit Raritäten aus den 1960 und -70iger Jahren in Franken und der Oberpfalz.

 
45. MEC 01 Medienabend - Koralmtunnel - Foto: ÖBB Infra - Sammlung Holz-Koberg, Bayreuth

In Österreich gibt es große Tunnelbauprojekte, die erfolgreich ausgeführt werden. Im Rahmen des Baues der 130 km langen Koralmbahn werden 47 km Tunnelstrecke neu gebaut. Das größte Tunnelprojekt ist der 33 km lange Koralmtunnel. Johannes Holz-Koberg zeigt seinen Vortrag am Freitag, 1. Februar 2019 ab 19:30 Uhr im Vereinsheim der Münchberger Eisenbahnfreunde. Dabei beschreibt er die Herausforderungen des Streckenbaues.
Foto: Im Februar 2017 wurde der Koralmtunnel von der Tunnelbohrmaschine Kora am Lüftungsschacht Paiersdorf durchschlagen. © ÖBB Infra - Sammlung Holz-Koberg

45. MEC 01 Medienabend - Semmering-Basistunnel - Foto: ÖBB Infra - Sammlung Holz-Koberg, Bayreuth

Eine der großen Baustellen der ÖBB ist der Semmering-Basistunnel. Johannes Holz-Koberg zeigt im zweiten Teil seines Vortrages im Clubheim des MEC 01 einen Film über den aus zwei eingleisigen 27,3 km langen Richtungstunneln bestehenden neuen Basistunnel. Der offizielle ÖBB-Film handelt vom Bau (u.a. fallen 6,6 Mio m3 Ausbruchmaterial an) des im Jahr 2012 begonnenen Tunnels.
Foto: Im November 2016 werden im Semmering-Basistunnel Baustahlmatten für den weiteren Ausbau zugeschnitten © ÖBB Infra - Sammlung Holz-Koberg

45. MEC 01 Medienabend - 280 010-0 - Foto: Sammlung Peter Pfister

Den dritten Teil des Medienabends übernimmt MEC 01 Mitglied Peter Pfister. Seine Leidenschaft ist die Eisenbahnfotografie. Durch Sammlungsauflösungen und auf Internetplattformen erwirbt er alte Dias und Negative, um sein Bildarchiv zu vervollständigen. Am 1. Februar 2019 öffnet er sein Archiv und zeigt einige seiner Schätze. Sein Vortrag lautet: "Eisenbahnraritäten aus Franken und der Oberpfalz"
Foto: 280 010-0 am 6. Februar 1972 auf dem Weg von Bamberg nach Hof. Einfahrt in die Schiefe Ebene © Sammlung Peter Pfister

20.01.2019 hhk/pp/vs


4. Januar 2019: 44. MEC 01 Medienabend: "Neues aus Hochfranken und Thüringen!"

44. MEC 01 Medienabend - 64 019 des Selber Lokschuppens - Foto: Florian Fraaß, Bad Berneck

Ein Kleinod der Lokalbahngeschichte in der Region Hochfranken ist das Museum Lokschuppen Selb! Die Selber Dampflok 64 019 (alias 064 519-2) war Star einer Fotoaktion im Herbst 2018, über die Florian Fraaß in seinem Vortrag am kommenden Freitag, 4. Januar 2019 ab 19:30 Uhr im Clubheim der Münchberger Eisenbahnfreunde berichten wird. Die Gebäude, Drehscheibe und viele Fahrzeuge sind in den letzten Jahren aufwändig restauriert worden.

 

Im Herbst 2016 stellte Steffen Höbelt in Münchberg sein erstes Buch zum Thema "Eisenbahn Triptis - Marxgrün" vor. Viele Leserzuschriften führten seither zum Erschließen weiterer, bislang unbekannter Quellen. Auf diese Weise entstand nun der 2. Band seines Buches. Weitere Recherchen brachten Erkenntnisse über 200 Fahrten sogenannter Regierungssonderzüge zwischen 1940 und 1945 in Ostthüringen. Spekulationen zu einem Luftangriff auf den "Führerzug" in Münchberg ging er nach und auch einige Zeitzeugen kommen wieder zu Wort. Steffen Höbelt übernimmt den ersten Teil des Medienabendes und stellt sein neues Buch mit vielen Bildern und Geschichten vor. Selbstverständlich kann es auch direkt vor Ort erworben werden.
Karlheinz Völkel aus Thurnau, ein ehemaliger Hofer Zugführer, ist seit seiner Pensionierung mit der Bahn auf Entdeckungsreise. Zum 44. Vortragsabend ist er in Slowenien unterwegs und trifft dort viele ehemalige deutsche Fahrzeuge im Plandienst. Er fotografierte auch französische Lizenzbauten oder Neulieferungen aus Uerdingen.
Lebendige Eisenbahngeschichte in Oberfranken - zu Gast bei der Dampfbahn Fränkische Schweiz, der Rodachtalbahn, im DDM und im Lokschuppen Selb so lautet der Titel des dritten Vortrages. Florian Fraaß aus Bad Berneck, ist ein Perfektionist, wenn es um Eisenbahnbilder geht. Er wird die Besucher der Münchberger Eisenbahnfreunde mit aktuellen Bildern aus heimischen Eisenbahnmuseen und Museumsbahnen faszinieren.

 
44. MEC 01 Medienabend - "Die Eisenbahn zwischen Triptis, Ziegenrück, Lobenstein und Marxgrün" - Foto: Steffen Höbelt, Ziegenrück
44. MEC 01 Medienabend - "Die Eisenbahn zwischen Triptis, Ziegenrück, Lobenstein und Marxgrün" - Foto: Steffen Höbelt, Ziegenrück

Mit der Vorstellung des neuen Buches von Steffen Höbelt aus Ziegenrück beginnt der 44. Münchberger Vortragsabend am Freitag, 4. Januar 2019. Sein neues Buch "Eisenbahn Triptis - Marxgrün / Eine Nebenbahn im Strudel der Geschichte / Band 2" berührt auch wieder die Münchberger Eisenbahngeschichte.
Die Ziegenrücker Saalebrücke überqueren im April 1998 zwei U-Boote. Heute ist dieser Teil der Strecke stillgelegt und U-Boote verkehren dort aktuell weder über noch unter Wasser! © J.Boeisen

44. MEC 01 Medienabend - 312 116, 363 013 und 315 226 am 19. September 2018 in Ljubljana - Foto: Karlheinz Völkel, Thurnau
44. MEC 01 Medienabend - Unser Bild mit 713 in Kamnik Graben mit der Gebirgskulisse im Hintergrund zeigt eine Abwandlung der DB-Baureihe 614 - Foto: Karlheinz Völkel, Thurnau
Trennstrich

Im zweiten Teil des 44. Medienabendes geht es um die Eisenbahn in Slowenien. Viele bekannte europäische Fahrzeugtypen sorgen für Abwechslung auf den dortigen Gleisen. Das Bild oben in Ljubljana zeigt gleich eine umfangreiche Auswahl davon mit Fahrzeugen aus vier verschiedenen Ländern (D, F, PL u. I). 312 116, 363 013 und 315 226 am 19. September 2018 in Ljubljana © Karlheinz Völkel
Unser Bild unten mit 713 in Kamnik Graben mit der Gebirgskulisse im Hintergrund zeigt eine Abwandlung der DB-Baureihe 614 © Karlheinz Völkel

44. MEC 01 Medienabend - V36 235 der DFS - Foto: Florian Fraaß, Bad Berneck

Eisenbahn zum Kennenlernen könnte man auch den Vortrag von Florian Fraaß überschreiben, war er doch in 2018 in Oberfranken unterwegs, um die heimischen Eisenbahnmuseen und Museumsbahnen im Bild zu dokumentieren. Er war bei der Dampfbahn Fränkische Schweiz, der Rodachtalbahn, im DDM und im Lokschuppen Selb, wo zuletzt am 3. November 2018 ein Nachtfotoshooting der etwas anderen Art stattfand.
V 36 235 der DFS am 30. September 2018 unterhalb der Burgrunie Neideck zwischen Streitberg und Muggendorf im idyllischen Wiesenttal © Florian Fraaß

28.12.2018 ff/khv/sh/vs


7. Dezember 2018: 43. MEC 01 Medienabend "Mieles Lebenswerk: 1960 an der Rollbahn!"

43. MEC 01 Medienabend - Mieles Lebenswerk: an der Rollbahn! - Foto: Hannes Holz-Koberg, Bayreuth

Dampflokomotiven sind die Stars im Film: "Neues vom Ofen, Mieles Lebenswerk", der zum 43. Münchberger Medienabend am Freitag, 7. Dezember 2018 ab 19:30 Uhr im Vereinsheim der Münchberger Eisenbahnfreunde gezeigt wird. Johannes Holz-Koberg war ebenfalls im Juli 1968 mit der Kamera unterwegs, um den schwer arbeitenden Jumbo - so wurden die Lokomotiven der Reihe 44 bezeichnet - auf den Film zu bannen. Die Masten für die Oberleitung stehen schon; bald ist die Herrlichkeit vorbei! Im Film von Ulrich Meletschus lebt sie weiter!

 

Mondäne Skiorte, hohe Berge und wunderschöne Lokomotiven, das ist der Schweizer Kanton Graubünden. Volker Seidel war im Sommer 2018 bei der Rhätischen Bahn (RhB) zu Gast. Fahren sie mit ihm im zweiten Teil seines Bildervortrages und dem "RhB-Krokodil" von Filisur nach Davos oder lassen sie sich von den Bildern des Kreiskehrviaduktes bei Brusio auf dem Weg nach Italien verzaubern. Und für Gartenbahnfreunde gibt es noch eine große Überraschung!

Miele, mit bürgerlichem Namen Ulrich Meletschus, ist ein Hamburger Jazzmusiker und passionierter Eisenbahnfreund, der in seinem Film "Neues vom Ofen, Mieles Lebenswerk", den Alltagsbetrieb der Bahn in und um Hamburg ab den frühen 60er Jahren des vergangenen Jahrhunderts in Bild und vor allem Ton dokumentiert hat. Zur Auflockerung dieser einmaligen Rarität sind viele Filmszenen aus bekannten Fernsehserien der 60er und einige selbstinszenierte Passagen in den Film eingeschnitten worden. Das krönende Finale zeigt eine Reise über die Rollbahn von Hamburg über Bremen und Münster nach Osnabrück und zurück. Vorgeführt wird der Film im zweiten Teil des Medienabends von Johannes Holz-Koberg aus Bayreuth, der selbst an der Rollbahn in den 1960er Jahren aufgewachsen ist.

 
43. MEC 01 Medienabend - Krokodil - Foto: Volker Seidel

"Krokodile" und vieles mehr, das ist die RhB in der Schweiz. Ge 6/6 414 mit Nostalgiezug Davos-Filisur am 21.08.2018 in Davos Platz. © Volker Seidel

43. MEC 01 Medienabend - "Allegra" - Foto: Volker Seidel

Mit dem Bernina Express in Richtung Tirano in Italien. Aber vorher geht's im Kreis herum! "Allegra" ABe 8/12 3502 unter dem Kreiskehrviadukt bei Brusio. © Volker Seidel (20.08.2018)

43. MEC 01 Medienabend - 78 257 - Foto: Hannes Holz-Koberg

Die Wendezuglok 78 257 vom Bw Hamburg-Altona fährt zum Restaurieren in den Lokbahnhof Aumühle © Hannes Holz-Koberg im Oktober 1967.

update 01.12.2018 hhk/vs


2. November 2018: 42. MEC 01 Medienabend "Bilder über die Eisenbahn!"

42. MEC 01 Medienabend - Trafotransport - Foto: Volker Seidel

Morgens um 7:06 Uhr war die Welt am 11. Oktober 2018 in Münchberg grad nicht in Ordnung! Der angekündigte 254 Tonnen schwere Trafo ist zwar planmäßig nach der Geisterstunde mit der 223 143 auf Gleis 2 in Münchberg angekommen, das Wegsetzen am frühen Morgen geschah dann aber erst mit einer Verzögerung von über zwei Stunden. Der planmäßige Zugverkehr war da schon zum Erliegen gekommen! Die ganze Geschichte zum Trafotransport ins Umspannwerk Mechlenreuth erzählt Volker Seidel zum Auftakt des 42. Münchberger Medienabends am Freitag, 2. November 2018 ab 19:30 Uhr.

 

Rainer Steger aus Hof, Wolfgang Mahler aus Kirchenlamitz und Volker Seidel aus Münchberg verbindet eines: Sie sind Eisenbahnfreunde durch und durch. Schon früh begannen Wolfgang Mahler und Volker Seidel aktiv an der Hofer Museumslok mitzuarbeiten, während Rainer Steger die Bahn oft mit der Kamera begleitete. Er nimmt mit viel Spaß an aktuellen Fotoveranstaltungen teil. Seine Bilder entführen uns in die alte Welt des "Pollo" in der Mark Brandenburg und an die Blankensteiner Feldbahn. Wolfgang Mahler ein ausgewiesener Kenner der Tschechischen Bahnen springt zurück in das Jahr 1992 als aus der Československé stătní drăhy (ČSD) die České drăhy (ČD), die Tschechische Bahn wurde. Abgerundet wird der Abend mit Bildern der ehemaligen Hofer Museumsdiesellok V 100 1023, die beim großen Lokschuppenbrand 2005 in Nürnberg zerstört wurde. Den Auftakt des Abends übernimmt Volker Seidel mit einem Kurzbericht zum aktuellen Trafotransport ins Großumspannwerk Münchberg-Mechlenreuth.

Gut zu wissen


Der Vortragsabend findet am Freitag, 2. November 2018 im Clubheim der Münchberger Eisenbahnfreunde, Münchberg, Kirchenlamitzer Straße 75 statt. Beginn ist um 19:30 Uhr. Alle Freunde und Interessierte der Münchberger Medienabende sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.

 
42. MEC 01 Medienabend - Pollo - Foto: Rainer Steger
42. MEC 01 Medienabend - 99 1401 - Foto: Rainer Steger
Trennstrich

Rainer Steger war wieder mit der Kamera unterwegs. Sein Ziel im Mai 2018 war der Pollo mit vielen Gastlokomotiven, darunter das Meppel und die 99 1401.
Foto: "Meppel" 99 4511 (oben) und 99 1401 am 08.05.2018 auf dem Pollo © Rainer Steger

42. MEC 01 Medienabend - ČSD 350.018 - Foto: Wolfgang Mahler

Wolfgang Mahler war oft bei der Československé stătní drăhy (ČSD) unterwegs und begleitete deren Übergang zur České drăhy (ČD) in den Jahren 1992/93. Am Freitag, 2. November 2018 können sie die Veränderungen in Bildern nachverfolgen.
Foto: ČSD 350.018 am 20.07.1992 mit dem Pannonia in Praha hlavní nádraží © Wolfgang Mahler

42. MEC 01 Medienabend - V 100 1023 - Foto: Wolfgang Mahler

Die Hofer Museumslok V 100 1023 war der Höhepunkt der Hofer Diesellokgeschichte. Sie kam oft zu historischen Anlässen zum Einsatz. Wolfgang Mahler zeichnet ihre Geschichte unter dem Titel "Vor zwanzig Jahren war`s aktuell: Mit der V 100 1023 unterwegs" nach.
Foto: V 100 1023 am 03.10.1998 zu 150 Jahre Schiefe Ebene © Wolfgang Mahler

28.10.2018 rs/wm/vs


5. Oktober 2018: 41. MEC 01 Medienabend "Dampf, Diesel und Strom"

41. MEC 01 Medienabend - 232 571-0 - Foto: Florian Fraaß

Alle drei Antriebsarten der Bahn - Dampf, Diesel und Strom - spielen am kommenden Freitag, 5. Oktober 2018 ab 19:30 Uhr im Clubheim des MEC 01 Münchberg eine Rolle. Foto: "Ludmilla" 232 571- unterhalb der Plassenburg auf dem Weg nach Neuenmarkt-Wirsberg - © Florian Fraaß

 

Drei Eisenbahnenthusiasten gestalten am kommenden Freitag, 5. Oktober 2018 den aktuellen MEC 01 Medienabend. Beginn ist ab 19:30 Uhr im Clubheim der Münchberger Eisenbahnfreunde in der Kirchenlamitzer Straße 75 in Münchberg.
Volker Seidel, der Initiator der Münchberger Medienabende, zeigt zum 41. Medienabend selbst Bilder seiner Ausflüge zur Rhätischen Bahn. Nicht nur ihre "Krokodile" - so der Spitzname einer Lokbaureihe - sind weltbekannt. Im zweiten Teil des Abends sind wir mit Willi Haupt unterwegs. Er spannt einen Bilderbogen vom Präsidentenzug, der durch Tschechien und die Slowakei rollte hinüber zur Döllnitzbahn, einer Schmalspurbahn in Sachsen. Diese nahm am 8. September den noch fehlenden Abschnitt nach Kemmlitz in Betrieb. Den Abschluss des Abends gestaltet Florian Fraaß mit seinem Vortrag "Rund um die Schiefe Ebene 2018". Die bereits 1848 in Betrieb genommene Steilrampe verläuft zwischen Neuenmarkt-Wirsberg und Marktschorgast, Güterzüge sind dort eher selten anzutreffen, dennoch bleibt 2018 als das Jahr der Güterzüge in Erinnerung.

41. MEC 01 Medienabend - Filisur - Foto: Volker Seidel
41. MEC 01 Medienabend - Rheinschlucht - Foto: Volker Seidel
Trennstrich

Um 19:30 Uhr startet der 41. MEC 01 Medienabend mit dem Reisebericht von Volker Seidel: "Auf zur Rhätischen Bahn!" Foto oben: "Krokodil" (Ge 6/6 I 414) am 21.08.2018 in Filisur - Foto unten: Glacier Express (von Zermatt nach St. Moritz) mit BoBo II in der Ruinaulta (Rheinschlucht). © Volker Seidel

41. MEC 01 Medienabend - Mügeln - Foto: Willi Haupt
41. MEC 01 Medienabend - Chomutov - Foto: Willi Haupt
Trennstrich

Mit Willi Haupt unterwegs lautet der Titel des zweiten Vortrages. Es geht zur Streckeneröffnung nach Kemmlitz (Foto oben in Mügeln u.a. mit 99 584, die wieder ihren Dienst aufnahm) und zum Präsidentenzug nach Tschechien. © Willi Haupt

41. MEC 01 Medienabend - 76 111 - Foto: Florian Fraaß

Güterzüge über die Schiefe Ebene sind eher selten. In 2018 rollten sie fast täglich. Florian Fraaß hat einen bunten Bilderbogen davon im Gepäck. Foto: 76 111 mit Schrottzug am Berg © Florian Fraaß

30.09.2018 wh/ff/vs


7. September 2018: 40. MEC 01 Medienabend "Saisonstart mit Dampf satt"

40. MEC 01 Medienabend - 18 478 - Foto: Steffen Schott
40. MEC 01 Medienabend - 18 478 - Foto: Steffen Schott
Trennstrich

Ein Star auf deutschen Schienen ist die bereits 1918 in Betrieb genommene bayerische Schnellzuglok S 3/6 "3673". Sie überlebte im Schweizer Exil den Schneidbrenner und wurde von den Experten des Bayerischen Eisenbahnmuseums in Nördlingen nach umfangreicher Aufarbeitung erneut im August 2017 wieder unter Dampf gesetzt. "Dampf satt" gibt es am Freitag, 7. September 2018 im Clubheim des MEC 01 Münchberg. Foto: © Steffen Schott

 

Endlich! Die Sommerpause ist vorbei. Es gibt wieder MEC 01 Medienabende. Am Freitag, 7. September 2018 startet der aktuelle Münchberger Vortragsabend unter der Überschrift "Dampf satt". Beginn ist ab 19:30 Uhr im Clubheim der Münchberger Eisenbahnfreunde in der Kirchenlamitzer Straße 75 in Münchberg.
Der 40. Medienabend startet mit Johannes Holz-Koberg und seinem Bildbericht über die "6000er Lokomotiven" der Deutschen Reichsbahn. Die in der Region bekannteste Vertreterin ist die im Dampflokmuseum in Neuenmarkt erhalten gebliebene Dampflok 89 6024!
Steffen Schott nimmt uns im zweiten Teil des Abends mit ins Nördlinger Ries. Dort fanden im Frühjahr 2018 fünf Tage Dampf im Ries statt. Natürlich war der Star auf deutschen Schienen, die S 3/6 "3673" der Königlich Bayerischen Staatseisenbahnen, mit von der Partie.
Im dritten Teil des Abends entführt Ralph Hofmann in die Zeit der alten Eisenbahn. Sein Video "Fotozüge" verspricht wieder gute Unterhaltung. Die Hauptrolle spielt, wie sollte es anders sein, die Dampflok!

40. MEC 01 Medienabend - die 6000er der DR - Foto: Johannes Holz-Koberg
40. MEC 01 Medienabend - die 6000er der DR - Foto: Johannes Holz-Koberg
Trennstrich

Um 19:30 Uhr startet der 40. MEC 01 Medienabend mit dem Vortrag: "Die 6000er der DR - ein historischer Bilderbogen". Johannes Holz-Koberg hat wieder in vielen Archiven gestöbert und präsentiert seine Ergebnisse. Foto: 89 6024 (oben 1973) © Sammlung Michael Nicklas und © Johannes Holz-Koberg (unten 2010)

40. MEC 01 Medienabend - 50 0072-4 - Foto: Steffen Schott

Wenn Steffen Schott nach Münchberg kommt, hat er immer tolle Fotos im Gepäck! Am Freitag, 7. September 2018 zeigt er Bilder von einer Plandampfveranstaltung im Nördlinger Ries. Dampf satt ist garantiert. Foto: 50 0072-4 © Steffen Schott

40. MEC 01 Medienabend - 64 419 - Foto: Ralph Hofmann
40. MEC 01 Medienabend - 01 2066-7 - Foto: Ralph Hofmann
Trennstrich

Wenn Ralph Hofmann die Stimmung am Bahndamm einfängt, gibt es nicht nur gute Filme, sondern oft auch den einen oder anderen passenden Kommentar. "Fotozüge" heißt sein neuester Film. Lassen Sie sich in eine andere Epoche entführen. Foto: 64 419 (oben) und 01 2066-7 (unten) © Ralph Hofmann

15.08.2018 hhk/mn/ss/rh/vs


4. Mai 2018: 39. MEC 01 Medienabend "Historische Lokomotiven"

4. Mai 2018: 39. MEC 01 Medienabend "Historische Lokomotiven" - ČD 754 012-3 - Foto: Toni Arnold
4. Mai 2018: 39. MEC 01 Medienabend "Historische Lokomotiven" - ČD 754 012-3 - Foto: Toni Arnold
Trennstrich

Wegen ihrer markanten blendfreien Führerräume werden sie "Brejlovec" auf deutsch "Taucherbrille" genannt. Rund 500 Lokomotiven der Reihe T478.3 und T478.4 beschaffte die Československé státní dráhy (Tschechoslowakische Staatsbahnen) ab 1970. Heute geraten sie so langsam in Vergessenheit, moderne Triebwagen lösen die Loks im Personenverkehr ab. Doch einige Regionen halten eisern an ihrer "Taucherbrille" fest. Einige rekonstruierte Lokomotiven haben im Güterverkehr bei der heute České dráhy genannten Tschechischen Bahn und verschiedenen Privatbahnen in unserem Nachbarland überlebt. Foto: ČD 754 012-3 © Toni Arnold

 

Am Freitag, 4. Mai 2018 startet der 39. Münchberger Vortragsabend "Historische Lokomotiven", zu dem der MEC 01 Münchberg ab 19:30 Uhr in sein Clubheim in der Kirchenlamitzer Straße 75 in Münchberg einlädt.
Der letzte Medienabend vor der Sommerpause beginnt mit Johannes Holz-Koberg und seinem Bildbericht über das Bayerische Localbahnmuseum in Bayerisch Eisenstein. Dort ist u. a. die "Bayerische D VII" 1854 hinterstellt, die der MEC 01 im Juni 1987 zum 100-jährigen Jubiläum der Strecke Münchberg-Helmbrechts in ihre alte Heimat holen konnte.
Nach Tschechien führt der zweite Vortrag des Abends. Toni Arnold, selbst Lokführer bei der Deutschen Bahn, zeigt Bilder einer tschechischen Kultlok: Der Taucherbrille oder Brillenschlange genannten T 478.
Schnelle Züge heißen heute ICE oder TGV. Am Beginn des Schnellverkehrs Anfang der 1930er Jahre waren dies die "Fliegenden Züge" oder der "Henschel-Wegmann-Zug". Echte Raritäten konnte Johannes Holz-Koberg aus Bayreuth - der nochmals zu Wort kommt - in verschiedenen Archiven zum Henschel-Wegmann-Zug und seiner Zuglokomotiven der Baureihe 61 ausgraben.

4. Mai 2018: 39. MEC 01 Medienabend "Historische Lokomotiven" - Lokalbahnmuseum in Bayerisch Eisenstein - Foto: Hannes Holz-Koberg, Bayreuth

Um 19:30 Uhr beginnt am Freitag, 4. Mai 2018 der 39. MEC 01 Medienabend mit Johannes Holz-Koberg und seinem Vortrag über das Lokalbahnmuseum in Bayerisch Eisenstein. Foto: Museum Bayerisch Eisenstein © Johannes Holz-Koberg

6. April 2018: 38. MEC 01 Medienabend "Mit der Eisenbahn ins Urlaubsland" - A.9102 mit Schmalspurpersonenzug - Foto: Jochen Langer, Schwarzenbach/Saale

Taucherbrille oder Brillenschlange nennen Eisenbahnfreunde die Diesellokomotiven der Reihe T 478. Toni Arnold zeigt in seinem Vortrag die letzten Rückzugsgebiete der tschechischen Kultlok. Foto: ČD 754 012-3 © Toni Arnold

4. Mai 2018: 39. MEC 01 Medienabend "Historische Lokomotiven" - 61 002 - Foto: Werkfoto Henschel - HEBA-Archiv Kassel, Sammlung Hannes Holz-Koberg

Der Henschel-Wegmann-Zug und seine Dampflokomotiven der Baureihe 61 sind Thema des dritten Vortrages. Johannes Holz-Koberg hat hierzu in vielen Archiven recherchiert. Foto: 61 002 in Kassel © Werkfoto Henschel - HEBA Archiv, Kassel

28.04.2018 hhk/ta/vs


6. April 2018: 38. MEC 01 Medienabend "Mit der Eisenbahn ins Urlaubsland"

6. April 2018: 38. MEC 01 Medienabend "Mit der Eisenbahn ins Urlaubsland" - Drehstromlok 120 004-7 am 29.07.1994 in Probstzella  - Foto: Steffen Schott

Einen bunten Zug hat am 29. Juli 1994 die Drehstromlok 120 004-7 in Probstzella - dem ehemaligen Grenzbahnhof zur DDR - am Haken. Foto: Steffen Schott

Für Freitag, 6. April 2018 laden die Münchberger Eisenbahnfreunde zum 38. Vortragsabend "Mit der Eisenbahn ins Urlaubsland" in ihr Clubheim in der Kirchenlamitzer Straße 75 in Münchberg ein.
Den 1. Vortrag des Abends übernimmt der Münchberger Fabian Hösch mit seinen Bildern einer Eisenbahnrundreise zum Balkan aus dem Frühjahr 2015. Die Reise führte ihn unter anderem auf die landschaftlich sehr reizvollen Strecken von Sarajevo nach Capljina (Ploce), sowie von Belgrad nach Bar. Außerdem besuchte er die serbische Museumsschmalspurbahn "Sargans 8".
Im zweiten Teil des Medienabendes nimmt sie Jochen Langer aus Schwarzenbach/Saale mit nach Griechenland. Das Motto seines Vortrages: Eisenbahn in Griechenland 2004 und heute (2017). Lassen Sie sich von der Urlaubsstimmung anstecken und lernen Sie die Bahnen in einem der beliebtesten Urlaubsländer kennen.
Den Abschluss des Abends übernimmt Steffen Schott, der zum zweiten Mal in Münchberg zu Gast ist, mit seinem Bildbericht "Die 90er - Zeit der bunten Züge". Freuen Sie sich auf einen Rückblick in die "Gute alte Zeit", als Lokomotiven noch bunt und die Züge noch bunter waren.

6. April 2018: 38. MEC 01 Medienabend "Mit der Eisenbahn ins Urlaubsland" - Museumsschmalspurbahn "Sargans 8" - Foto: Fabian Hösch, Münchberg

Um 19:30 Uhr startet der 38. MEC 01 Medienabend mit einem Vortrag von Fabian Hösch. Er zeigt am Freitag, 6. April 2018 Bilder seiner letzten Balkanrundreise. - Foto: Museumsschmalspurbahn "Sargans 8". © Fabian Hösch

6. April 2018: 38. MEC 01 Medienabend "Mit der Eisenbahn ins Urlaubsland" - A.9102 mit Schmalspurpersonenzug - Foto: Jochen Langer, Schwarzenbach/Saale

Jochen Langer zeigt im zweiten Teil des Abends "Eisenbahn in Griechenland 2004 und heute (2017)" Fahren sie mit Ihm in den Urlaub. - Foto: A.9102 mit Schmalspurpersonenzug. © Jochen Langer

6. April 2018: 38. MEC 01 Medienabend "Mit der Eisenbahn ins Urlaubsland" - 151 135-1 in Heilbronn (Juli 1997) - Foto: Steffen Schott

Bunte Züge sind das Motto des Vortrages von Steffen Schott. Früher unter Eisenbahnfreunden nicht beliebt, die Farbgebung beige/türkis, heute ein Klassiker! - Foto: 151 135-1 in Heilbronn (Juli 1997) © Steffen Schott

30.03.2018 fh/jl/ss/vs


2. März 2018: 37. MEC 01 Medienabend "Eisenbahnen im Iran und mit Dampf durch Deutschland"

2. März 2018: 37. MEC 01 Medienabend "Eisenbahnen im Iran und mit Dampf durch Deutschland" - Mit der Eisenbahn im Iran über Gebirge und durch die Wüste - Personenzug bei Amirabad am 7. Mai 2017 - Foto: Martin Pfeifer, Kümmersbruck

Um 19:30 Uhr startet der 37. MEC 01 Medienabend mit einem Vortrag von Martin Pfeifer. Er zeigt am Freitag, 2. März 2018 einen Vortrag mit dem Titel: "Mit der Eisenbahn im Iran über Gebirge und durch die Wüste". Foto: Güterzug nach Mashhad bei Bafgh am 3. Mai 2017 © Martin Pfeifer

2. März 2018: 37. MEC 01 Medienabend "Eisenbahnen im Iran und mit Dampf durch Deutschland" - Video von Ralph Hofmann - Rückblick auf das Eisenbahnjahr 2017 - Foto: Ralph Hofmann

Ein cineastischer Höhepunkt wird sicher wieder der Film aus dem Oberkonnersreuther Filmatelier. Das Video von Ralph Hofmann blickt auf die wichtigsten Eisenbahnereignisse des Jahres 2017 zurück. Foto: 99 1785-7 © Ralph Hofmann

 

Am kommenden Freitag, 2. März 2018 ab 19:30 Uhr beginnt der 37. Münchberger Vortragsabend "Eisenbahnen im Iran und mit Dampf durch Deutschland", zu dem der MEC 01 Münchberg in sein Clubheim in der Kirchenlamitzer Straße 75 in Münchberg einlädt.

Der Iran ist ein selten besuchtes Reiseland. Die anspruchsvolle Topographie des Landes war eine Herausforderung für den Bahnbau und führte zu einer mitunter spektakulären Streckenführung. Martin Pfeifer aus Kümmersbruck bereiste im Mai 2017 das Land mit einer Gruppenreise und zeigt in seinem Vortrag Impressionen des Bahnbetriebes im Iran.

Im zweiten Teil des Medienabendes zeigt Ralph Hofmann seinen neuesten Dokumentarfilm aus dem Oberkonnersreuther Filmatelier: "Rückblick auf das Eisenbahnjahr 2017". Dabei ist viel Dampf zu erleben - auf der Fichtelbergbahn nach Oberwiesenthal genauso wie bei der großen Deutschlandrundfahrt mit zahlreichen Güterzugdampfloks. Ebenfalls interessant sind aber auch der Abschied von der Spessartrampe zwischen Laufach und Heigenbrücken, sowie das Heizhausfest in Chemnitz.

 
Medienabende!
Die Vortragsabende finden in der Regel jeden 1. Freitag des Monats (von September bis Mai - außer an Feiertagen) ab 19:30 Uhr im MEC 01 Vereinsheim in der Kirchenlamitzer Str. 75, direkt an der Münchberger Automeile, statt!
25.02.2018 mp/rh/vs


2. Februar 2018: 36. MEC 01 Medienabend "Bahnimpressionen, Baustellen und etwas Dampf"

2. Februar 2018: 36. MEC 01 Medienabend "Bahnimpressionen, Baustellen und etwas Dampf" - Frankenwaldimpressionen 2017 - Foto: Florian Fraaß, Bad Berneck

Wie zu Zeiten der guten alten Deutschen Bundesbahn - Anfang der 1980er Jahre - verlassen die beiden Lokomotiven im historischen Outfit den Bahnhof Neuenmarkt-Wirsberg, um über die Schiefe Ebene nach Münchberg zu dieseln. Das Bild der beiden "Youngtimer" entstand erst am 2. Januar 2018. © Florian Fraaß
Die Münchberger Eisenbahnfreunde laden für kommenden Freitag, 2. Februar 2018 ab 19:30 Uhr zum 36. Vortragsabend "Bahnimpressionen, Baustellen und etwas Dampf" in ihr Clubheim in der Kirchenlamitzer Straße 75 in Münchberg ein.
Rainer Steger aus Hof war im Jahr 2017 oft in Sachsen unterwegs und hat dort mehrere Streckenjubiläen besucht. Sein Vortrag "Schmalspurjubiläen im Osten - Ein Rückblick auf das Jahr 2017" führt uns u.a. zur Strecke Wolkenstein-Jöhstadt, zur Wiedereröffnung der Weißeritztalbahn und zum Jubiläum 125 Jahre Fichtelbergbahn.
Einem oftmals im Verborgenen staffindenden Bereich der modernen Bahn widmet sich der 2. Referent des Abends Johannes Holz-Koberg aus Bayreuth. Sein Thema ist die Sanierung und Erweiterung von Eisenbahntunneln.
Florian Fraaß aus Bad Berneck ist unermüdlich unterwegs, wenn es interessante Züge oder Lokomotiven zu fotografieren gilt. Sein Bildbericht "Frankenwaldimpressionen 2017" entstand noch vor der Eröffnung der Neubaustrecke durch den Thüringer Wald und zeigt die ganze Vielfalt des Eisenbahnbetriebes an beiden Rampenstrecken.

2. Februar 2018: 36. MEC 01 Medienabend "Bahnimpressionen, Baustellen und etwas Dampf" - Schmalspurjubiläen im Osten - Ein Rückblick auf das Jahr 2017 - Foto: Rainer Steger, Hof

Um 19:30 Uhr startet mit einem Vortrag von Rainer Steger der 36. Medienabend am Freitag, 2. Februar 2018. Seine Themen sind die Schmalspurjubiläen im Osten. Er war im Jahr 2017 bei der Pressnitztal-, der Fichtelberg- und der Weißeritztalbahn. Er nahm auch an einer Fotofahrt zur Wiedereröffnung des Streckenastes Nebitzschen-Kemmlitz teil. Foto: IV k © Rainer Steger

2. Februar 2018: 36. MEC 01 Medienabend "Bahnimpressionen, Baustellen und etwas Dampf" - Sanierung und Erweiterung von Eisenbahntunneln - Foto: Fa. GTA Maschinensysteme - Sammlung Johannes Holz-Koberg, Bayreuth

Hannes Holz-Koberg - selbst Ingenieur - beschäftigt sich immer öfters mit ausgefallenen Themen aus dem Bereich der Bahn. Sein Vortrag am 2. Februar 2018 geht über die Sanierung und Erweiterung von Eisenbahntunneln.
Foto: Tunnelarbeiten © Fa. GTA Maschinensysteme - Sammlung Johannes Holz-Koberg

2. Februar 2018: 36. MEC 01 Medienabend "Bahnimpressionen, Baustellen und etwas Dampf" - Frankenwaldimpressionen 2017 - Foto: Florian Fraaß, Bad Berneck

Der Dritte im Bunde ist Florian Fraaß aus Bad Berneck. Er war das ganze Jahr 2017 an der Frankenwaldrampe unterwegs, um den dortigen abwechslungsreichen Bahnbetrieb vor der Eröffnung der Neubaustrecke nach Erfurt zu dokumentieren. Foto: 120 145 mit einem IC auf der Frankenwaldrampe © Florian Fraaß

28.01.2018 rs/hhk/ff/vs


5. Januar 2018: 35. MEC 01 Medienabend "Eisenbahnen aus drei Ländern"

5. Januar 2018: 35. MEC 01 Medienabend "Eisenbahnen aus drei Ländern" - Nördliches Polen mit Zug, Straßenbahn und (etwas) Schiff - Foto: Karlheinz Völkel, Thurnau

Ein Bild aus dem Vortrag: "Nördliches Polen mit Zug, Straßenbahn und (etwas) Schiff". Markant für Thorn ist die große Brücke über die Weichsel. Hier verlässt EN57 1111 PR den Bahnhof Thorn-Stadt (Torun Miasto), um zu seinem Zielbahnhof Thorn Hbf auf der gegenüber liegenden Weichselseite zu gelangen. © Karlheinz Völkel
Die Münchberger Eisenbahnfreunde laden für kommenden Freitag, 5. Januar 2018 ab 19:30 Uhr zum 35. Vortragsabend "Eisenbahnen aus drei Ländern" in ihr Clubheim in der Kirchenlamitzer Straße 75 in Münchberg ein.
Werner Rost entführt mit seinem Multimedia-Vortrag "Eisenbahn-Abenteuer im Wilden Osten" ins Nachbarland Tschechien. Im Zug begegneten ihm zum Beispiel Kaiser Franz Joseph I. und seine Gemahlin Sisi* mit ihrem Gefolge. Mitunter erlebte er sogar einen inszenierten Raubüberfall im Rahmen eines Bahnhofsfestes.
Florian Fraaß, ein junger Mann, den es bei fast jedem Wetter an die Schienen zieht, lässt uns teilhaben an der Lokomotivvielfalt des Jahres 2017. Seine Bilder zeigen in unterschiedlichsten Motiven Triebfahrzeuge, die durch unsere oberfränkische Heimat dampften und dieselten, egal ob es regnet oder die Sonne scheint.
Mit "Nördliches Polen mit Zug, Straßenbahn und (etwas) Schiff" ist der Vortrag von Karlheinz Völkel aus Thurnau, ein ehemaliger Hofer Eisenbahner, überschrieben. Auf dem Programm seiner letzten Rundreise im Sommer 2017 standen u.a. die Städte Stettin, Danzig, Elbing, Allenstein, Thorn, Graudenz und Bromberg sowie einigen Sehenswürdigkeiten in deren Umgebung. Alleine schon die Auswahl dieser Orte setzte einen Fokus auf das Thema Eisenbahnen.

* Es existieren die Schreibweisen "Sisi" und "Sissi". Die gewählte Schreibweise "Sisi" entspricht der Vorgabe des Berichterstatters!

5. Januar 2018: 35. MEC 01 Medienabend "Eisenbahnen aus drei Ländern" - "Eisenbahn-Abenteuer im Wilden Osten - Teil 1" - Foto: Werner Rost, Schauenstein

Werner Rost entführt mit seinem Multimedia-Vortrag ins Nachbarland Tschechien. Wer in nostalgischen Dampfzügen durch Böhmen und Mähren reist, erlebt mitunter berühmte Persönlichkeiten als Mitreisende. Da begegnet man zum Beispiel Kaiser Franz Joseph I. und seiner Gemahlin Sisi mit ihrem Gefolge. Auch die fiktive Figur des braven Soldaten Schwejk, der sich im berühmten Schelmenroman des Schriftstellers Jaroslav Hasek mit List und Witz durchs Leben schlägt, wird ebenfalls plötzlich lebendig. Mitunter erlebt man sogar einen inszenierten Raubüberfall im Rahmen eines Bahnhofsfestes. Videos und Fotos dokumentieren Eisenbahn-Abenteuer, wie man sie bei unseren tschechischen Nachbarn auch heute noch erleben kann.
Foto: Nach der Aufführung eines inszenierten Raubüberfalls auf dem Bahnhof Bezdruzice (Weseritz) posieren die Darsteller vor der Dampflok 310 072 "Kafemlejnek" (Kaffeemühle). © Werner Rost

5. Januar 2018: 35. MEC 01 Medienabend "Eisenbahnen aus drei Ländern" - Jahresrückblick rund um die Schiefe Ebene 2017 - Foto: Florian Fraaß

Florian Fraaß war auch in 2017 mit der Kamera an oberfränkischen Eisenbahnstrecken unterwegs. Sein Bildbericht, der bestimmt wieder mir vielen Anekdoten ausgeschmückt sein wird, zeigt die Triebfahrzeugvielfalt außerhalb des Regelverkehrs auf fränkischen Gleisen auf.
Foto: 231 012-6 erklimmt mit ihrem Sonderzug am 22. April 2017 die Schiefe Ebene © Florian Fraaß

5. Januar 2018: 35. MEC 01 Medienabend "Eisenbahnen aus drei Ländern" - Nördliches Polen mit Zug, Straßenbahn und (etwas) Schiff - Foto: Karlheinz Völkel, Thurnau

Der letzte Vortrag führt uns in unser Nachbarland Polen. Karlheinz Völkel war im Sommer 2017 u.a. in den Städten Stettin, Danzig, Elbing, Allenstein, Thorn, Graudenz und Bromberg unterwegs.
Foto: Hier verlässt EP07 542 PKPIC mit einem IC nach Kattowitz den Bahnhof Swinemünde. Der Wasserturm strahlt noch original preußisches Flair aus. 11. September 2017 © Karlheinz Völkel

02.01.2018 wr/rf/fh/vs

 

Ihr Ansprechpartner: MEC 01 Münchberg e.V.
Kirchenlamitzer Straße 75
95213 Münchberg
Schreiben Sie uns eine E-Mail
Wichtiger Hinweis:

Das Copyright für veröffentlichte, vom Webmasters des MEC 01 Münchberg e.V. selbst erstellte Texte und/oder Objekte bleibt allein beim Autor der Seite Aktuelles. Eine Vervielfältigung oder Verwendung von Grafiken, Tondokumenten, Videosequenzen und Texten in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors (des Webmasters des MEC 01 Münchberg e.V.) nicht gestattet. Alle Bilder unterliegen dem Urheberrecht! Diese Seite ist Teil der Website mec01.info. Navigation einblenden!

 


[Home] [MEC 01] [Termine] [Aktuelles] [Chronik] [Medienabende] [Vereinsanlage] [Höllentalbahn] [Ausstellungsanlagen] [Handhebeldraisine] [Bild- und Textbeiträge] [Bildergalerien] [V 100 Bilder] [Geschichte der V 100 1023] [Daten der V 100 1023] [Köf II 323 871-4] [Kö II 310 914] [Linktipps] [MEC 01 Shop] [Mitglied werden] [P@stwagen] [Impressum] [Datenschutz]



Alle nicht gekennzeichneten Texte, Technik und © Volker Seidel