Modelleisenbahnclub 01
Münchberger
Eisenbahnfreunde e.V.

MEC-Logo


 

Mit Willi Haupt unterwegs: "Oberlausitz"

"Oberlausitz" - Foto: Willi Haupt, Berlin

Immer wieder zieht es mich in meine alte Heimat: Die Lausitz. Anfang 2009 besuchte ich die Oberlausitz und stellte die Schmalspurbahn ins "Zittauer Gebirge" in den Fokus meines Aufenthaltes. Die am 24. November 1890 durch die Zittau-Oybin-Jonsdorfer Eisenbahngesellschaft (ZOJE) eröffnete Strecke wird heute (nachdem die Bahn bereits seit 1. Juli 1906 Staatsbahn war) durch die Sächsisch-Oberlausitzer-Eisenbahngesellschaft (SOEG) betrieben. In deren Webangebot finden Sie viele Informationen zur Geschichte der Bahn. Gehen Sie mit mir auf eine kleine Winterreise, stellen Sie sich bei – 17° Celsius mit an die Strecke, frieren sie mit, wenn die Dampflok vorbeidonnert und genießen Sie die Landschaft in der Oberlausitz.

Willi Haupt, Berlin

Pension "Zum Bahnel" - Foto: Willi Haupt, Berlin

Anfang Januar 2009 hatte der Niederlausitzer Willi Haupt die Gelegenheit, 5 Tage bei den Nachbarn in der Oberlausitz zu verbringen, nämlich im Kurort Jonsdorf. Nun wohnt man als Eisenbahnliebhaber in diesem schönen Ort nicht irgendwo, sondern natürlich "fachgerecht" in der von Frau Eva Neidhardt geführten Pension "Zum Bahnel" (www.bahnel.de). Sie befindet sich im ehemaligen Empfangsgebäude des Bahnhofes Kurort Jonsdorf.

"Wartesaal" - Foto: Willi Haupt, Berlin

Im ehemaligen und jetzt sehr schön gestalteten Wartesaal kann man abends gemütlich einkehren, die reichlich ausliegende Eisenbahn-Literatur studieren oder mit anderen Gästen über Eisenbahn, Landschaft und Leute plaudern. Und natürlich genießt man dazu ein schönes Lausitzer Dunkel oder die eine oder andere Köstlichkeit.

"Zimmerfenster" - Foto: Willi Haupt, Berlin

Selbstverständlich schaut man aus dem Zimmerfenster (stilecht: Zimmernummer IV K!) direkt auf den Bahnsteig. Hier kommt gerade Zug 508 um 15.04 Uhr in Kurort Jonsdorf (07.01.2009) an. Da zurzeit der Fahrplan der Nebensaison gilt, kommt jeweils nur vormittags und nachmittags ein Zug hier oben (450,855 über NN) an.

"Bertsdorf" - Foto: Willi Haupt, Berlin

In der Nebensaison ist den ganzen Tag über nur eine Maschine für den Betrieb erforderlich. Es war 99 731, die alle Züge beförderte. Hier in Bertsdorf muss die Lok mit dem Zug aus Oybin kommend Kopf machen, um dann nach Kurort Jonsdorf zu fahren. Gegen 14:45 Uhr nimmt am Anreisetag (Zug 508 am 05.01.2009) das Licht schon merklich ab und der Frost zu.

"– 17° Celsius!" - Foto: Willi Haupt, Berlin

Am nächsten Morgen liegt herrlicher Sonnenschein auf der verschneiten Landschaft. Zug 502 passiert die Ortslage Jonsdorf und wird in ein paar Minuten um 10:49 Uhr den Endpunkt der Strecke erreichen. Das Thermometer zeigt – 17° Celsius! Da reichen ein paar Minuten ohne Handschuhe beim Fotografieren aus, um mal wieder zum Nachdenken angeregt zu werden: Warum eigentlich…? (Lightbox: Bitte Bild anklicken!)

"Oybin Niederdorf" - Foto: Willi Haupt, Berlin

Mit Zug 504 ist hier 99 731 am Ende der Steigung kurz vor Oybin Niederdorf (06.01.2009).

"Jonsdorf" - Foto: Willi Haupt, Berlin

Am 08.01.2009 passiert Zug 502 die Kirche von Jonsdorf und wird gleich in den Bahnhof Kurort Jonsdorf einfahren.

 

Letzte Überarbeitung 11.01.2009
Texte und Bilder: Willi Haupt, Berlin
© Volker Seidel, MEC 01 Münchberg e.V.


[Mit Willi Haupt unterwegs]
[Home] [Termine] [Aktuelles] [Chronik] [Vereinsanlage] [Höllentalbahn] [Ausstellungsanlagen] [Handhebeldraisine] [Bild- und Textbeiträge] [Bildergalerien] [V 100 Bilder] [Geschichte der V 100 1023] [Daten der V 100 1023] [Köf II 323 871-4] [Kö II 310 914] [Linktipps] [MEC 01 Shop] [Železniční v České republice] [Mitglied werden] [P@stwagen] [Impressum]