Modelleisenbahnclub 01
Münchberger
Eisenbahnfreunde e.V.

MEC-Logo

Das Copyright für veröffentlichte, vom Webmasters des MEC 01 Münchberg e.V. selbst erstellte Texte und/oder Objekte bleibt allein beim Autor der Seite Aktuelles. Eine Vervielfältigung oder Verwendung von Grafiken, Tondokumenten, Videosequenzen und Texten in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors (des Webmasters des MEC 01 Münchberg e.V.) nicht gestattet. Alle Bilder unterliegen dem Urheberrecht! Diese Seite ist Teil der Website mec01.muenchberg.de. Navigation einblenden!


Aktuelles Archiv 2014


Wir sind dabei: EUROSPOOR 2015

Eurospoor 2015 - Foto: Volker Seidel, Münchberg

Mit 50 Modellbahnanlagen aus ganz Europa und rund 20.000 m² Ausstellungsfläche gehöhrt sie zu den ganz großen Modellbahnausstellungen: Die Eurospoor 2015 in Utrecht. Vom 23. Oktober bis zum 25. Oktober 2015 öffnet sie ihre Tore und wir sind mit dabei! Der MEC 01 Münchberg stellt aus: Die US-Anlage: Lizziana & Southern RR und die H0e-Anlage: Schmalspurig durchs Reichsbahnland. Nach der Expo-Trains Luxembourg 2013 in Walferdange ist die Eurospoor 2015 die zweite internationale Ausstellung an der wir uns beteiligen dürfen!

Weitere Informationen www.eurospoor.nl/de/

31.12.2014 vs


Hof Hbf: "Lust auf Möpse kurz vor dem Jahreswechsel?"

Mops in Hof (440 608 - 441 608 - 441 108 - 440 108) - Foto: Volker Seidel, Münchberg
Mops in Hof (440 608 - 441 608 - 441 108 - 440 108) - Foto: Volker Seidel, Münchberg
Mops in Hof (440 608 - 441 608 - 441 108 - 440 108) - Foto: Volker Seidel, Münchberg

"Lust auf Möpse kurz vor dem Jahreswechsel?" stand in der Betreffzeile der besonderen Mail, die die MEC 01 Internetredaktion am Sonntag, 28. Dezember 2014 erhielt. Man solle sich am Montag oder Dienstag gegen 15:45 Uhr in Hof einfinden, da könnte man Möpse fotografieren! Die Quelle war eher für aktuelle Informationen, als für zwielichtige Bilder bekannt und so kam es, wie es kommen musste. Der Webmaster fotografierte nur einen Mops, der war allerdings ein eher seltener Gast in Hof. Der als "Messzug" eingesetzte 440 108/608 war zur Erstellung der Bewerbung für die Ausschreibung der RE Linie Hof-Dresden unterwegs. Volker Seidel stand am Montag, 29. Dezember 2014 in der Kälte und hielt das Ergebnis im Bild fest.
Weitere (leider kostenpflichtige) Informationen gibt es ab Dienstag, 30. Dezember 2014 auch bei der Stimme der Region!

29.12.2014 vs


2. Januar 2015: 12. MEC 01 Medienabend "Ab in den Süden"

12. MEC 01 Medienabend "Ab in den Süden" - Foto: Ulrich Winkler

Wenn es draußen stürmt und schneit, ist es Zeit an die heißen Tage zurück zu denken. Man kramt die Bilder des letzten Sommers hervor oder blättert im Urlaubskatalog 2015. Die Münchberger Eisenbahnfreunde machen es etwas anders: Sie laden Fotografen ein, um mit ihnen auf die Reise in den Süden aufzubrechen. "Ab in den Süden" heißt deshalb auch der Titel des 12. Medienabendes am 2. Januar 2015 im Vereinsheim des MEC 01 in der Kirchenlamitzer Straße 75 in Münchberg. Mit dabei ist Ulrich Winkler, sein Diavortrag wird die Besucher nach Österreich mitnehmen. Der Titel: "Arlberg-Bilder, die Eisenbahn am Berg zwischen 1989 und 2002" (siehe auch Foto oben). Noch südlicher führt uns die Bilderserie von Peter Pfister: "Die Bundesbahn V 200 in Italien". In die Region um Parma - Bologna - Modena, zur Ferrovie Emilia Romagna begleitet uns sein Vortrag, der die ehemaligen Starlokomotiven der Deutschen Bundesbahn mit schweren Güterzügen im Land von Don Camillo & Peppone zeigt. Ungewöhnliche Einblicke erlaubt auch ein Video, das Peter Wolf, Entwicklungsingenieur eines großen deutschen Elektrokonzerns, am kommenden Freitag zeigen wird. Der Film zeigt Szenen vom Bau und den Testfahrten zur Inbetriebnahme der griechischen BR 460 (Desiro OSE) in ihrem Heimatland. Der Desiro OSE ist die längste Einheit aus der Siemens-Familie, deren 2-teilige Dieselversion als Baureihe 642 bei der DB, bzw. bei der Vogtlandbahn auch in unserer Region Dienst tun und entsprechend bekannt sind.

Der Vortragsabend beginnt um 19:30 Uhr. Der Eintritt ist frei.


Medienabende!
Die Vortragsabende finden jeden 1. Freitag des Monats (von September bis Mai) ab 19:30 Uhr im MEC 01 Vereinsheim in der Kirchenlamitzer Str. 75 direkt an der Münchberger Automeile (außer an Feiertagen) statt!
Der 13. Medienabend findet am 6. Februar 2015 statt. Themen u.a.: Peter Pfister Abschied von der 01 in Hof 1972/73 ...

28.12.2014 vs


Entgleisung in Marktredwitz: Desiro auf Abwegen

ER 20 223 069 - Foto: Werner Rost Schauenstein
VT 17 A/B - 95 80 0642 317-1/817-0 entgleist - Foto: Werner Rost Schauenstein

Am Freitag, 19. Dezember 2014 kam es im Bahnhof Marktredwitz zu einer Havarie; ein Desiro der Länderbahn ist im nördlich Teil des Bahnhofes in einer Weiche entgleist. Da planmäßige Züge die Weiche nicht befahren, musste die Bergung nicht unmittelbar erfolgen und konnte daher auf Samstag, 20. Dezember 2015 verschoben werden. Am Samstagmorgen wurde der Hofer Einheitshilfsgerätewagen Bauart 388 mit einer Lok der Vogtlandbahn und der Besatzung von DB Notfalltechnik nach Marktredwitz beordert, um den Triebwagen wieder 'auf die Beine' (sprich Räder) zu helfen. Der Hilfszug wurde mit dem Eurorunner 223 069 bespannt. Unter Aufsicht des DB-Notfallmanagers gelang es den Spezialisten, darunter Mitarbeitern der DB-Werkstatt Hof, das entgleiste Drehgestell wieder auf die Schienen zu heben. Bei dem entgleisten Desiro handelt es sich um einen Dieseltriebwagen VT 642 (VT 17 A/B - 95 80 0642 317-1/817-0 D-VBG) - der seit dem Fahrplanwechsel am Samstag, 13. Dezember 2014 unter dem neuen Namen 'Trilex' auf dem Dieselnetz Ostsachsen rollen sollte. Da die für die Länderbahn bestellten zwölf polnischen 'Pesa Link' für das Dieselnetz Ostbayern noch keine Zulassung haben, müssen die grünweißen VT 642 vorerst bei uns im Einsatz bleiben. Fotos: Werner Rost
Auch die Stimme der Region hat darüber berichtet: Fichtelgebirge!

23.12.2014 wr/vs


Eine Epoche ist zu Ende: Aus für den Pendolino

Eine Epoche ist zu Ende: Aus für den Pendolino - Foto: Volker Seidel, Münchberg
Aus für den VT 610 - Der Abschieds-RE 35900 in Neuhaus (Pegnitz) - Foto: Volker Seidel, Münchberg
Abschied vom VT 610 - der VT 610 015/515 "holt" den 610 019/519 im Verkehrsmuseum ab - Foto: Volker Seidel, Münchberg

Mit dem großen Fahrplanwechsel am letzten Wochenende wurden die VT 610 - genannt Pendolino - aus dem Verkehr gezogen. Die seit Einführung der RegionalSchnellBahn (RSB) am 31. Mai 1992 im Dienst stehenden - bei Eisenbahnfreunden und Fahrgästen sehr beliebten - Triebwagen erlebten in der Nacht vom 13. auf 14. Dezember 2014 ihre letzten Fahrten. Die offizielle Abschiedsfahrt fand am Dienstag, 16. Dezember 2014 auf der alten RegionalSchnellBahn-Ostbayern-Linie von Hof nach Nürnberg u.z. statt. Während der führende 610 519/019 den Ehrengästen vorbehalten war, konnten im zweiten Teil (610 515/015) viele Freunde des Pendolino die Abschiedsfahrt mitmachen. DB Regio Nordostbayern hatte hierzu extra ein Sonderticket für 20 Euro aufgelegt. Mit dem Eintreffen des Sonder-RE 39501 in Hof am späten Nachmittag des 16. Dezember 2014 ist die die Zeit des Pendolino in Oberfranken zu Ende.
Mit der als RE 39500/39501 bezeichneten Sonderfahrt von DB Regio Nordostbayern schieden die Pendolino aus dem Dienst beim Bh Hof aus und kamen letztmalig auf die alte Stammstrecke nach Nürnberg. Unsere Fotos - von Volker Seidel - entstanden beim Halt in Neuhaus (Pegnitz) und bei der Zwischenabstellung im Verkehrsmuseum Nürnberg (VT 610 015/515).
Während die offizielle Abschiedsfahrt von Hof nach Nürnberg am Dienstag, 16. Dezember 2014 die alte RegionalSchnellBahn-Ostbayern-Linie befuhr, kammen die beiden nach Hamm fahrenden Abstellzüge zu nachtschlafender Zeit am 18. Dezember 2014 nochmals durch Münchberg (Lt 70726 - 3 x 610 nach Hamm - Hof 5:37 Uhr - Münchberg 5:56 Uhr - Neuenmarkt 6:22 Uhr - 10 Minuten später verkehren nochmals 3 x 610 als 70728 ab Hof mit gleichem Ziel). Dann ist die Epoche zu Ende: Lebewohl VT 610! (Die beiden "letzten Mohikaner", jene zwei beneidenswerte VT 610, die ans DB-Museum bzw. nach Nossen gehen stehen nach wie vor in Hof! Es handelt sich um VT 610 011/511 und VT 610 012/512!)

16.12.2014 - update 29.12.014 vs


Eine Epoche geht zu Ende: MEC 01 Abschied vom Pendolino

Weihnachtsfeier beim MEC 01 Münchberg - Foto: Volker Seidel, Münchberg
Abschied vom VT 610 in Münchberg - unsere Delegation am Bahnhof Münchberg - Foto: Volker Seidel, Münchberg
Abschied vom VT 610 in Münchberg - der letzte "planmäßige" VT 610 in Münchberg (VT 610 014/514) - Foto: Volker Seidel, Münchberg

Am Samstag, 13. Dezember 2014 fand in den Räumen des MEC 01 die Weihnachtsfeier 2014 statt. Nach dem gemeinsamen Abendessen blickte Volker Seidel mit einem kleinen Bildbericht auf die Aktivitäten im Jubiläumsjahr 40 Jahre MEC 01 zurück. Roland Fraas ließ die Geschichte der - in 2014 aufgearbeiteten - MEC 01 Handhebeldraisine seit ihrer Übernahme durch den MEC 01 Revue passieren.
Die VT 610 - genannt Pendolino - erlebten in der Nacht vom 13. auf 14. Dezember 2014 ihre letzten offiziellen Fahrten. Der aus dem in Bayreuth endenden RE 3429 gebildete Lt 71646 lief durch Münchberg und konnte von einer Delegation des MEC 01 begrüßt werden. Wie in alten Zeiten, als der VT 610 planmäßig mit dem letzten RE von Nürnberg über Bayreuth - Trebgast - Schlömener Kurve - Schiefe Ebene - und Münchberg nach Hof lief, kam der 610 014/514 in der Nacht des 13. Dezember 2014 nochmals durch unsere Heimatstadt. Die MEC 01'ler dokumentierten das - leider in strömendem Regen stattfindende - Ereignis per Bild! (Alle Fotos: Volker Seidel)

14.12.2014 vs


Die Legende lebt: 01 180 wieder unter Dampf

Die Legende lebt: 01 180 wieder unter Dampf - Foto: Horschd° Flechtner, Garching
Die Legende lebt: 01 180 wieder unter Dampf - Foto: Horschd° Flechtner, Garching
Die Legende lebt: 01 180 wieder unter Dampf - Foto: Horschd° Flechtner, Garching

Die Legende lebt: 01 180 wieder unter Dampf! Damit gibt es seit 40 Jahren wieder eine betriebsfähige Neubaukessel 01. Die Hauptuntersuchung der 01 180 wurde vom Bayerisches Eisenbahnmuseum in Nördlingen am 3. Dezember 2014 abgeschlossen und somit steht eine der letzten Hofer Neubaukessel 01 wieder im Dienst. Die Legende lebt!
Unsere Bilder von Horschd° Flechtner zeigen die ersten Dampfsonderzüge des BEM Nördlingen mit der 01 180 Rund um München. Diese einstündigen Sonderfahrten werden auch genutzt, um das Personal auf der 01 180 zu schulen und Erfahrungen mit dem DB-Neubaukessel zu sammeln.
Die Fotostelle südlich Pulling (unser Bild ganz oben - Foto: 13. Dezember 2014) liegt an der KBS 930 etwa fünf Kilometer südlich Freising. Die Baustelle links gehört schon zu den ersten Wegearbeiten für den Neubau der Neufahrner Spange, die südlich der Brücke im Hintergrund nach links abzweigen soll.
Am 10. Dezember 2014 waren es nicht-öffentliche Schüler-Sonderfahrten auf dem Münchner Güterring vom Ostbahnhof über Daglfing - Johanneskirchen - Freimann - Laim - Süd-Bahnhof - Ostbahnhof. Die S-Bahnstelle Heimeranplatz liegt am Münchner Südring etwas westlich der Isar und ist ein recht beliebter Fotopunkt. Horschd° Flechtner stand sowohl am Heimeranplatz (Bild 2), als auch am Ostbahnhof, um die 01 180 in ihrer ganzen Schönheit aufzunehmen.
Falls jemand einmal nach München kommt, die Dampfsonderzüge des BEM rund um München laufen fast in jedem Jahr an den Advents-Wochenenden und sind eine Mitfahrt wert. Vor allem durch den Rangierbahnhof im Münchner Norden kommt man sonst gar nicht. Reise-Genuß gibt es auch in einem Dampf-beheizten Reisezugwagen der Gruppe E30, das gibt's auch nicht mehr sehr häufig. Für kleinere Fahrgäste verteilt ein Nikolaus Geschenke.

13.12.2014 hf/vs


Heute mal in s/w: P8 Posen 2455

P8 Posen 2455 in Bamberg - Foto: Peter Wolf, Erlangen

Die P8 Posen 2455 (90 80 0038 460-6 D-LBR Posen 2455 ex CFR 230 094) fuhr am Sonntag, 7. Dezember 2014 mit einem Sonderzug des DGEG Eisenbahnmuseum Würzburg von Veitshöchheim nach Bamberg (und zurück). Unser Wagenspezialist Peter Wolf dokumentierte die Lok in schwarz/weiss (in Bamberg) und hielt auch die Nummern der Wagen fest:
                                                      75 80 1711 001-9 D DME 30 075 Nür ABylr
                                                      75 80 2812 001-5 D-DME 42070 Nür Bn
                                                      75 80 2329 062-3 D DME 89 102 Nür B3yge
                                                      75 80 2429 147-1 D DME 82 813 Stg Ciu
                                                      75 80 2429 143-0 D-DME 85 034 Au Cie
                                                      75 80 2429 038-2 D DME 28 197 Wzb Ai
"Wzb" für "Würzburg" (?) dürfte historisch nicht ganz korrekt sein, denn Würzburg war doch nie eigene DB Direktion (eine Rbd Würzburg gab es, wenn auch nur zwischen ca. 1922 und 1930), sondern immer nur "Nür" für Nürnberg, oder? Aber was schert's die heutigen Museumsbahner ...

10.12.2014 pw/vs


Neue Züge für den Fernverkehr - Foto: Peter Wolf, Erlangen

Früher wäre ein Bild mit einer weissen 146 und Doppelstockwagen ein guter Aprilscherz gewesen. Heute ist dies Realität! Die neueste Generation IC-Wagen ist doppelstöckig und weiss lackiert. Passend dazu trägt auch die für den IC-Dienst optimierte 146 das gleiche Farbkleid. Peter S. Wolf konnte am Donnerstag, 4. Dezember 2014 eine Messfahrt mit der 146 566 bei der Fahrt durch Erlangen auf den Chip bannen. Die 146 566 gehört zur Bombardier TRAXX-Familie Typ P160 AC2. Die Höchstgeschwindigkeit wird vermutlich 189 km/h betragen (Maximalgegschwindigkeit für konventionelle Züge nach TSI RST Rev [not high speed]).

06.12.2014 pw/vs


5. Dezember 2014: 11. MEC 01 Medienabend "König Dampf gibt sich die Ehre"

11. MEC 01 Medienabend (Ungarnreise 2014) - Foto: Karlheinz Völkel
11. MEC 01 Medienabend (Ungarnreise 2014) - Foto: Dietmar Denskus Slg. Holz-Koberg
11. MEC 01 Medienabend (Dampf in Neuenmarkt) - Foto: Holz-Koberg

Zum Abschluss des Jubiläumsjahres "40 Jahre MEC 01 Münchberg e.V." findet am Freitag, 5. Dezember 2014 im Vereinsheim der Münchberger Eisenbahnfreunde der nächste "Lichtbildervortrag" statt. Mittlerweile zum 11-male laden die Hobbyeisenbahner zum Medienabend in ihr Vereinsheim in der Kirchenlamitzer Straße 75 ein. Den Auftakt macht Karlheinz Völkel, ehemaliger Hofer Zugführer und während seiner aktiven Dienstzeit mit vielen MEC 01 Sonderzügen unterwegs, mit seinem Vortrag "Ungarnreise 2014. Weiterer Referent ist Johannes Holz-Koberg mit seinen Vorträgen "Finale in Ostfriesland, die letzten Dampfloks der Deutschen Bundesbahn" und "Dampf rund um Neuenmarkt-Wirsberg 1985 - 2010".

Nach dem Ende der Dampfära in Oberfranken 1973/1974 pilgerten viele Enthusiasten ins ferne Ostfriesland, um den übriggebliebenen Dampfrössern in Deutschland die letzte Ehre zu erweisen. Johannes Holz-Koberg nimmt das Ende der Dampftraktion zum Anlass um mit seinem Beitrag "Finale in Ostfriesland, die letzten Dampfloks der Deutschen Bundesbahn", die Dampfgiganten, wiederauferstehen zu lassen.

Mit beginn des Jubiläumsjahres 1985 war die Strecke von Nürnberg nach Bayreuth und dann später weiter nach Neuenmarkt-Wirsberg das Mekka für Eisenbahnfans aus aller Welt. Viele der in Ostfriesland eingesetzten Öler bilden noch heute den Grundstock der betriebsfähigen Museumsdampfloks auf Hauptstrecken in Deutschland. Im Bild begegnen uns die 01 1066, 41 018 und die 41 360. Sie alle sind noch heute aktiv!


Medienabende!
Die Vortragsabende finden jeden 1. Freitag des Monats (von September bis Mai) ab 19:30 Uhr im MEC 01 Vereinsheim in der Kirchenlamitzer Str. 75 direkt an der Münchberger Automeile (außer an Feiertagen) statt!
Der 12. Medienabend findet am 2. Januar 2015 statt. Themen u.a.: Peter Pfister - Die ex. Bundesbahn V 200 in Italien; ... .

29.11.2014 vs


agilis-Ersatzzug fährt auch (nicht)!

VT 69 (95 80 0650 569-6 D-VBG) als Ersatzzug für die mit Motorenprobleme ausfallenden Agilis VT 650 (Iveco-Motoren) - Foto: Peter Wolf, Erlangen
agilis-Ersatzzug fährt auch nicht - Foto: Jürgen Seidel, Münchberg

Aufgrund der Motorenprobleme bei den agilis VT 650 kommen auf der Strecke nach Helmbrechts wieder 'bunte' Triebwagen - wie zuletzt vor der Übernahme der Verkehre in den letzten Einsatzmonaten bei DB Regio - zum Einsatz. Peter Wolf stand am Samstag, 22. November 2014 - bei weniger gutem Fotowetter - an der Strecke, um den Vogtlandbahn RS 1 VT 69 abzulichten. Bei schönstem Fotowetter machte sich unser Fotograf Jürgen Seidel dann am Sonntag, 23. November 2014 auf den Weg, um einen Vogtlandbahn RS 1 auf 'unserer' Lokalbahn abzupassen. Leider gibt es nur ein Standbild aus Helmbrechts, da auch für den VT 69 (95 80 0650 569-6 D-VBG) - aus unbekannten Gründen - ein Schienenersatzverkehr eingerichtet worden war. Die private Sanierung des ehemaligen Helmbrechtser neuen Bahnhofs macht große Fortschritte. Ursprünglich stammte der RS 1 von der Prignitzer Eisenbahn und kam als 'Gebrauchtfahrzeug' zur Vogtlandbahn.

23.11.2014 pw/js/vs


Weihnachtsmarkt in der Automeile

Weihnachtsmarkt in der Automeile

Zum Weihnachtsmarkt in der Automeile am Samstag, 15. November 2014 und Sonntag, 16. November 2014 ist unser Vereinsheim in der Kirchenlamitzer Straße 75 jeweils von 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet. Im Mehrzweckraum gibt es für die Kleinen einen Spielteppich mit märklin myworld und unsere Fleischmannbahn zum Selberspielen. Die MEC 01 Vereinsanlage mit dem Führerstand der V 200 027 ist in Betrieb und im Clubraum gibt es Kaffee und Kuchen, Glühwein (in der MEC 01 Jubiläumstasse) und unseren neuen Bausatz des Bahnhofes WEISSDORF.

09.11.2014 vs


Handhebeldraisine im Winterschlaf

Handhebeldraisine im Winterschlaf - Foto: Roland Fraas

Am vergangenen Samstag, 8. November 2014 wurde die MEC 01 Handhebeldraisine, die in 2014 aufgearbeitet wurde, in den Winterschlaf verabschiedet. Roland Fraas, Dennis Philipp und Taimo Frömel konnten im DDM - wo die Draisine geschützt untergestellt ist - die erforderlichen Arbeiten zur Winterfestmachung durchführen. Unser Foto von Roland Fraas zeigt die Draisine auf der Lokomotivuntersuchungsgrube im historischen Neuenmarkter Kohlenhof. Im Hintergrund dampft der DDM-Dampfkran munter vor sich hin.

09.11.2014 rf/vs


Modellbahnausstellungen im Osten!

Modellbahnausstellung Glauchau - Foto: BSW Glauchau
Modellbahnausstellung Pausa - Foto: MEC Pausa

Unser erstes Bild soll sie auf den Tag der offenen Tür beim Modellbahnclub Glauchau, der am Samstag, 15. November und am Sonntag, 16. November 2014 stattfindet, aufmerksam machen Das neue Vereinsheim wird anlässlich dieses Tages eingeweiht. Die Eröffnung des neuen Vereinsheimes am kommenden Wochenende - jeweils von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr in 08371 Glauchau, Österreicher Straße 1a (im Wohngebiet Sachsenallee). Die jährliche Modellbahnausstellung findet in 2014 an folgenden Tagen statt. Am 28./29./30. Dezember 2014 täglich von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr.

Unser zweites Bild zeigt die historische Modellbahn Zeulenroda, die der MEC Pausa/Vogtland e.V. zur Modellbahnausstellung im Rathaus der Stadt 07952 Pausa-Mühltroff am Wochenende 29./30. November 2014 und 6./7. Dezember 2014 zeigt. Die Anlage Zeulenroda die zu tiefsten DDR-Zeiten mit damaligen Materialien und Möglichkeiten entstand und bewußt in diesem Zustand belassen wird. Ggf notwendige Ausbesserungen erfolgen soweit möglich mit Altmaterialien. Öffnungszeiten täglich von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr und von 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr .

09.11.2014 vs


7. November 2014: 10. MEC 01 Medienabend "Historische Bahnereignisse"

10. MEC 01 Medienabend (SDAG Wismut) - Foto: Volker Seidel, Münchberg

In Schmirchau machte der letzte Sonderzug, der die Gleisanlagen der ehemaligen Sowjetisch-Deutschen Aktiengesellschaft SDAG Wismut am 26. Juli 2014 befahren konnte, Station. Die Fotografen schwärmten aus, um die heute dort eingesetzten Ludmillas der Reihe V 300 auf's Bild zu bekommen. Unter ihnen waren auch Klaus Häußer und Max Herberger, die schon viele Sonderzüge in die geheimnisumwitterte Wismut, seit dem Fall des Eisernen Vorhanges vor 25 Jahren, organisiert haben. Neben den beiden Kennern der Sonderzüge in die SDAG Wismut kommen auch Jürgen Dorner mit seinem Bildervortrag „Die 01er auf der Schiefen Ebene“, der den Einsatz der Dampfrösser im September 2014 dokumentiert, sowie Ralph Hofmann mit seiner neuesten Videokreation „Die Baureihe 95“ am Freitag, 7. November 2014 im Vereinsheim der Münchberger Eisenbahnfreunde zu Wort.

Seelingstädt, Beerwalde oder Schmirchau waren Bergbaustädte, die bis 1989 nur hinter vorgehaltener Hand genannt werden konnten. Sonderzüge zum Fotografieren waren undenkbar, handelte es sich doch um Orte für die Urangewinnung der UdSSR. Die geheimnisumwitterte Sowjetisch-Deutsche Aktiengesellschaft diente schließlich dem Atomwaffenprogramm der Sowjetunion im kalten Krieg! Sonderzüge, die von Kennern der Materie ab 1991 unter die Sandbunker oder in die Erzwäsche der SDAG Wismut gefahren wurden, brachten viele Menschen in einstmals hermetisch abgeriegelte Gebiete mit strengstem Fotografierverbot. Klaus Häußer und Max Herberger (letzter war Verbindungsmann zwischen der Reichsbahn und der Wismut) berichten über die Fahrten auf Gleisen, die einst die Millionenzüge mit Yellowcake (so wurden die Urantabletten genannt) benützten. Den Auftakt zum 10. Medienabend der Münchberger Eisenbahnfreunde am Freitag, 7. November 2014 ab 19:30 Uhr im Vereinsheim in der Kirchenlamitzer Straße 75 in Münchberg macht der bekannte Eisenbahnfotograf Jürgen Dorner aus der Fränkischen Schweiz. Er berichtet über das Ende September 2014 stattgefundene Dampffestival auf der Schiefen Ebene. Alleine sechs Maschinen der berühmten Dampflokbaureihe 01 nahmen daran teil. Den Abschluss des Abends übernimmt Ralph Hofmann. Sein "Oberkonnersreuther Filmatelier" zeigt den neueste Film über die Einsätze der „Bergkönigin“ der Baureihe 95. Sie kam vor schweren Zügen rund um Saalfeld und auf der Rübelandbahn zum Einsatz.

Medienabende!
Die Vortragsabende finden jeden 1. Freitag des Monats (von September bis Mai) ab 19:30 Uhr im MEC 01 Vereinsheim in der Kirchenlamitzer Str. 75 direkt an der Münchberger Automeile (außer an Feiertagen) statt!
Der 11. Medienabend findet am 5. Dezember 2014 statt. Themen: Karlheinz Völkel - Ungarnreise 2014, Peter Pfister - Die 01er rund um Hof (bis 1973), Johannes Holz-Koberg - Finale in Ostfriesland, die letzten Dampfloks der Deutschen Bundesbahn.

03.11.2014 vs


Modellbahnausstellung eröffnet

Modellbahnausstellung eröffnet - Foto: Roland Fraas

Am 3. Oktober 2014 wurde durch Herrn Abgeordneteten Klaus Adelt MdL, Herrn Landrat Dr. Oliver Bär und dem 1. Bürgermeister der Stadt Münchberg Christian Zuber die Modellbahnausstellung eröffnet. Bei ihrem Rundgang durch die drei Stockwerke der Halle konnte auch der neue Bausatz des Bahnhofes WEISSDORF vorgestellt werden. Manfred Hösch und Volker Seidel präsentieren eben das Modell. Foto: Roland Fraas

04.10.2014 rf/vs


Dampfabschied mit 01 150

01 150 mit DPE 150 - Foto: Markus Loy, Hof
01 150 mit DPE 150 bei Münchberg - Foto: Volker Seidel, Münchberg
01 150 mit DPE 150 bei Marktschorgast - Foto: Jürgen Seidel, Münchberg

1973 startete der letzte planmäßige mit einer 01 bespannte Reiszug, der den Bahnhof Hof anlief. Am 27. September 2014 wurde dieses Ereignis mit einer Sonderfahrt der Eisenbahnstiftung Joachim Schmidt nachgefahren. 01 150 (als 001 150-2) bespannte den Sonderzug von Nürnberg über Regensburg nach Hof. Von dort ging es als DPE 150 mit der rückwärts laufenden 01 150 nach Neuenmarkt-Wirsberg und über Bayreuth zurück nach Nürnberg. Auf unserem ersten Bild (extra in schwarz/weiß) erklimmt der Sonderzug gerade die kurze aber starke Steigung bei Hof-Moschendorf, um gleich den Hofer Hbf zu erreichen. Markus Loy stand am ehemaligen Haltepunkt. In Münchberg dampfte die 01 Tender voran an unserem 2. Fotografen Volker Seidel vorbei. Für die Fahrgäste im ersten Wagen folgt gleich ein Sounderlebnis, da die Lok von Münchberg aus das Gegenstück zur Schiefen Ebene erklimmen muss. In der Fotokurve bei Marktschorgast rollt die 001 150-2 mit ihrem Sonderzug an der Kulisse des Fichtelgebirges vorüber. Schneeberg und Ochsenkopf grüßen die Dampflok. Foto: Jürgen Seidel

28.09.2014 js/ml/vs


Unterwegs mit dem MEC 01

Der MEC 01 Stadtfeststand - Foto: Waldemar Schreiber, Untersteinach
Handhebeldraisine - Foto: Waldemar Schreiber, Untersteinach

Traditionell sind wir am Münchberger Stadtfest beteiligt. Am Sonntag, 21. September 2014 mit einem Stand vor der Sparkasse. Leider machte uns das Wetter einen dicken Strich durch die Rechnung und wir konnte die geplante Gartenbahnanlage nicht aufbauen. Der Dauerregen hatte sich leider durchgesetzt. Dagegen war am Samstag, 27. September 2014 das Wetter ganz ok, als die MEC 01 Handhebeldraisine in Hersbruck zum Einsatz kam. Anläßlich des Citta-Slow-Tages am Bahnhof Hersbruck kam die Draisine nach ihrer Aufarbeitung das erste Mal - zur vollen Zufriedenheit des Teams - zum Einsatz. Fotos: Waldemar Schreiber

28.09.2014 ws/vs


NNE: 01er Dampf-Festival

01 202 mit DPE 13480 - Foto: Jürgen Seidel, Münchberg
Drei mal 01 (01 202, 01 150, 01 118) - Foto: Volker Seidel, Münchberg

Am vergangenen Wochenende 20./21. September 2014 kamen die Liebhaber der Dampftraktion in Neuenmarkt-Wirsberg wieder auf ihre Kosten: Das Deutsche Dampflokmuseum (DDM) hatte alle derzeit betriebsfähigen Lokomotiven der Baureihe 01 ins Bw Neuenmarkt-Wirsberg und auf die Schiefe Ebene eingeladen. 01 118, 01 150 und 01 202 kamen als Vertreterinnen der Ursprungsbauart an den Fuße der Schiefen Ebene. Die Rekoloks der Reihe 01.5 wurden durch die 01 509 und 01 533 repräsentiert. Erstmals in Neuenmarkt-Wirsberg und damit auch auf der Schiefen Ebene im Einsatz war die wieder auf Kohlefeuerung rückgebaute 01 1075 aus den Niederlanden. (Die Nördlinger 01 066 und 01 180 konnten leider nicht rechtzeitig aus ihrern Hauptuntersuchungen zurückkehren. Ebenso war die angekündigte 01 1066 aufgrund eines Schadens in Reparatur!) Als Ersatz konnte die (lange Zeit als Schrotthaufen im Bahnhof Neuenmarkt-Wirsberg vor sich hinrostende) heute optisch aufgearbeitete 01 164 als Vertreterin der Bundesbahn-Umbauloks gezeigt werden. Jürgen Seidel war bereits am Freitag, 19. September 2014 mit der Kamera unterwegs, als die 01 202 mit ihrem Sonderzug DPE 13480 (Lyss/Schweiz -) Augsburg - Neuenmarkt-Wirsberg die Ortschaft Trebgast mit ihrer markanten Kirche passierte. Volker Seidel konnte am Samstag, 20. September 2014 gleich drei 01er (davon zwei ehemalige Hofer Lokomotiven) im Bild festhalten. 01 202 und 01 150 (beide in ihrem ersten Leben oft auf der Schiefen Ebene unterwegs) werden gleich mit einem Pendelzug nach Marktschorgast starten, während die ex. Reichsbahn 01 118 auf den letzten Pendelzug des Tages wartet, um diesen mit ihren (Reichsbahn-)Reko-Schwestern 01 509 und 01 533 in Dreifachtraktion (!!!) zu bespannen.

01 202 und 01 1075 - Foto: Max Köhler, Ahornberg
Schiefe Ebene live erleben - Foto: Volker Seidel, Münchberg

Bei einer Wanderung entlang der Schiefen Ebene konnten alle Dampfzüge entlang der Fahrtroute an unterschiedlichsten Fotopunkten (die richtigerweise Eintritt kosteten) aufgenommen werden. Dabei boten die Bundesstraßenbrücke über die 1:70 Steigung (Foto: Max Köhler, oben) oder die Aussichtsplattform als Teil des Schiefe Ebene Lehrpfades gute Möglichkeiten. (Foto unten: Volker Seidel)

01 164 im Bw Neuenmarkt-Wirsberg - Foto: Volker Seidel, Münchberg
01 1075 - Foto: Volker Seidel, Münchberg

Die im DB AG Museumsdepot Lichtenfels hinterstellte und privat erhaltene 01 164 wurde für die noch in Meiningen weilende DB Umbaulok 01 180 als Vertreterin der Neukessel 01 gezeigt. Die von Norbert Heidrich vor dem Schneidbrenner gerettete Lok war allerdings nur kalt zu sehen, da sie leider nicht betriebsfähig aufgearbeitet wurde. Dies wird der 01 180 aus Nördlingen vorbehalten sein. Nach ihrer Fertigstellung in Meiningen ist sie die einzige betriebsfähige Lok der Baureihe 01, die mit einem DB Neubaukessel versehen worden ist. Mit gleicher Kesselbauart ist die 01.10 (sprich 01 hoch 10) ausgerüstet, deren beide Spielarten (Kohle vorne mit 01 1075, hinten Öl mit 01 1061) auf unserem Foto abgebildet sind. Die 01 1061 des DDM ist heute nicht betriebsfähige Vertreterin der zweitstärksten 2' C 1' h3 Bauart der Deutschen Bundesbahn. Die vorne stehende, in Meinigen wieder auf Kohlefeuerung rückgebaute, 01 1075 wird heute in den Niederlanden betriebsfähig aufbewahrt und gehört mit ihren 2.350 PS (i) derzeit zu den leistungsfähigsten Dampfloks in Deutschland. Fotos: Volker Seidel

update 28.09.2014 js/vs


5. September 2014: 9. MEC 01 Medienabend "Einblicke - Rückblicke - Ausblicke"

9. MEC 01 Medienabend (AW Bremen) - Foto: Jan Bulin, Bad Steben
8. MEC 01 Medienabend (01 202) - Foto: Werner Haesler
9. MEC 01 Medienabend (4 x Nördlingen und retour) - Foto: Roland Fraas, Neuenmarkt

Am 9. MEC 01 Medienabend gewähren Jan Bulin (Bild oben) einen Blick hinter die Kulissen des AW Bremen, Johannes Holz-Koberg berichtet über die Wiedergeburt der Hofer 01 202 (Foto: Werner Haesler) und Roland Fraas nimmt sie mit auf die Zeitreise 4 x Nördlingen und retour (Foto unten V 80 002 mit MEC 01 Sonderzug 1989). Zum Abschluss berichtet er über das bevorstehende 01er Treffen an der Schiefen Ebene.

Gleich drei interessante Vorträge beenden am 5. September 2014 im Vereinsheim des MEC 01 die Sommerpause der MEC 01 Medienabende. Jan Bulin war beim 'Tag der offenen Tür' am 14. Juni 2014 im Diesellokausbesserungswerk in Bremen zu Gast und blickt im ersten Vortrag hinter die Kulissen des 100 Jahre alten Werkes der Deutschen Bahn AG. Für Diesellokfreunde gab es dort einige Highlights, wie die GKB 218er oder die als Ausstellungsraum toprestaurierte 218 184-0 zu entdecken. Einen Vorgeschmack auf das 01er Treffen an der Schiefen Ebene leisten Roland Fraas und Johannes Holz-Koberg. Letzter zeigt in seinem Bildervortrag '01 202 - Eine Pazifik im Laufe der Jahrzehnte' die Wiedergeburt der ehemaligen Hofer Schnellzuglok in ihrer neuen Heimat Schweiz. Die 01 202 wird mit vielen ihrer Schwestern am Wochenende 20./21. September 2014 im Auftrag des DDM in Neuenmarkt mehrfach die Schiefe Ebene befahren. Roland Fraas wird am Schluss des 9. MEC 01 Medienabendes die wichtigsten Infos hierzu bereitstellen. Zuvor nimmt er die Besucher mit auf die Zeitreise '4 x Nördlingen und retour' und lässt dabei die MEC 01 Jubiläumsfahrten nach Nördlingen im Bild Revue passieren.

Der MEC 01 Medienabend findet am Freitag, 5. September 2014 im Vereinsheim der Münchberger Eisenbahnfreunde in der Kirchenlamitzer Straße 75 in Münchberg statt.

Der Medienabend beginnt um 19:30 Uhr, der Eintritt ist frei.


Medienabende!
Die Vortragsabende finden jeden 1. Freitag des Monats (von September bis Mai) ab 19:30 Uhr im MEC 01 Vereinsheim in der Kirchenlamitzer Str. 75 direkt an der Münchberger Automeile (außer an Feiertagen) statt!
Der 10. Medienabend findet nach der Jubiläumsausstellung am 7. November 2014 statt. Themen u.a.: Dieter Stüllein Dampfbetrieb in Hochfranken, wie er früher alltäglich war (Teil II); Klaus Häußer Sonderzüge in die SDAG Wismut; Ralph Hofmann Die Baureihe 95 (Video).

Modellbahnausstellung Münchberg
Vom 3. bis 5. Oktober 2014 öffnet unsere große Jubiläumsausstellung 40 Jahre MEC 01 ihre Tore. In der Mehrzweckhalle des TVM werden zur Jubiläumsausstellung viele Modellbahnanlagen, erstmals mit der preisgekrönten Modellbahn "PMM H0/H0e" von Leszek Lewinski und Sebastian Marszal auch aus Polen, präsentiert. Workshops, Eisenbahn für Kinder, Einkaufsmöglichkeit, Modellsägewerk, Gastanlagen u.a. aus Pößneck, Rodgau, Coburg, Hof, Kulmbach, Schleiz und vieles mehr ...

22.08.2014 jb/hhk/rf/vs


100 Jahre Dampflokwerk Meiningen

Sonderzug 100 Jahre Meiningen - Foto: IG 58 3047, Glauchau

Im Jahr des 100-jährigen Jubiläums der Eröffnung der Hauptwerkstätte, des heutigen Dampflokwerkes Meiningen begeht das Werk am 6./7. September 2014 die „XX. Meininger Dampfloktage“. An beiden Tagen gibt es zwischen 09:00 Uhr und 17:00 Uhr alle halbe Stunde Betriebsführungen, um sich die Fertigungsstätten im Werk erklären zu lassen. Es wird musikalische Darbietungen geben, genauso wie Führerstandsmitfahrten und „Ausbildungen“ zum Ehrendampflokführer. Eine Modellbahnbörse in der Kesselschmiede, ein Sonderpostamt und zahlreiche fliegende Händler mit typischem Eisenbahnsortiment runden das Geschehen ab. Die IG Traditionslok 58 3047 e.V. und die Pressnitztalbahn Expresszugreisen werden zum Event „100 Jahre Dampflokwerk“ stilecht mit einem Sonderzug, gezogen von der Diesellok 118 770-7 anreisen. Der Sonderzug hält u.a. in Hof, Münchberg, Neuenmarkt-Wirsberg, Kulmbach und Lichtenfels und verkehrt am Samstag, 6. September 2014.

Es werden in Meinigen folgende Züge erwartet: Berlin-macht-dampf mit 03 1010 und 119 158 - Nostalgiezugreisen mit 41 096 und 41 1144 - Eisenbahn Nostalgiefahrten Bebra/FME Nürnberg mit 41 018 und 52 8195 - Lausitzer Dampflok Club e.V. mit 03 2155 - Ulmer Eisenbahn Freunde mit 01 1066 - Historische Eisenbahn Frankfurt mit 01 118 - Eisenbahnfreunde-Staßfurt mit 132 oder 118 - Eisenbahnmuseum Würzburg mit 52 7409 - Eisenbahnmuseum Leipzig mit 118 757

Der Zug fährt aufgrund zu geringer Teilnehmerzahl nicht! Die MEC 01 Reisegruppe reist individuell an!

update 30.08.2014 jg/vs


Das 1. MEC 01 Gebäudemodell: „Bahnhof WEISSDORF“

Das 1. MEC 01 Gebäudemodell: Der Bahnhof WEISSDORF - Foto: Roland Fraas, Neuenmarkt

Erstmals werden wir zur Modellbahn Ausstellung Münchberg einen eigenen Gebäudebausatz vorstellen. In Zusammenarbeit mit der Modellmanufaktur Beckert präsentieren wir den Bahnhof Weißdorf - an der bereits 1971 stillgelegten Bahnstrecke Münchberg-Zell gelegen - als maßstabgerechten Bausatz in 1:87. Das erste Muster konnten die Aktiven des Vereins am Freitag, 8. August 2014 im Vereinsheim begutachten. Thomas und Elke Beckert ließen sich vom Initiator Dieter West (links im Bild), MEC 01 Architekten Gernot Dietel (Mitte) und Volker Seidel wertvolle Tipps zur Perfektionierung des Modells geben. Foto: Roland Fraas.

10.08.2014 rf/vs


Bald ist es soweit ... am 3. Oktober 2014 öffnet Sie die Tore!

Modellbahn Ausstellung Münchberg - Foto: Volker Seidel, Münchberg
Modellbahn Ausstellung Münchberg - Foto: Volker Seidel, Münchberg
Fuellstab - Foto: Volker Seidel, Münchberg

Die Modellbahnausstellung Münchberg öffnet erneut ihre Pforten! Im Jubiläumsjahr - 40 Jahre MEC 01 Münchberg - findet in 2014 eine große Modellbahnausstellung statt. Von Freitag, 3. Oktober bis Sonntag, 5. Oktober 2014 öffnet unsere Ausstellung in der TVM-Halle in Münchberg ihre Tore.
Die Planungen für unsere große Ausstellung sind abgeschlossen. Die Zusagen befreundeter Vereine liegen vor und somit werden es mehr als 12 Anlagen werden, die in der Halle des TV in der Dr.-Martin-Luther-Straße 20 in Münchberg gezeigt werden.
Alles weitere finden sie auf unserer Sonderseite!

05.08.2014 vs


Die Deutsche Bundesbahn lebt!

ET 420 001 - Foto: Peter S. Wolf, Erlangen
Altmark My 1155 - Foto: Peter S. Wolf, Erlangen
216 224-6 der IGE - Foto: Jan Bulin, Bad Steben

Am vergangenen Wochenende lebte die Deutsche Bundesbahn wieder auf: Der ET 420 001 der Interessengemeinschaft S-Bahn München e.V. war am 26. Juli 2014 von München nach Bamberg unterwegs. Peter S. Wolf konnte in Hirschaid original Bundesbahnflair auf den Chip bannen als der ET 420 an ihm vorbeirollte. Danach wechselte er seinen Standort und besuchte das Bahnhofsfest der IGE in Hersbruck. Dort weilte die NohAB My 1155 der Altmark Rail, zugegebenermaßen keine historische Bundesbahnlok, aber trotzdem schön anzusehen. Allerdings war Hersbruck auch Ziel der Jungfernfahrt der 216 224-6 der IGE Bahntouristik. Die mit einem TB 10 ausgerüstete Lok kam vom neuen IGE Standort Passau über Nürnberg nach Hersbruck (re Pegnitz). Jan Bulin war mit der Kamera am Samstag, 26. Juli 2014 zur Stelle.

28.07.2014 pw/jb/vs


Wieder daheim: 75 501 kehrt ins DDM zurück

75 501 - Foto: Manfred Hösch, Hof

Am Donnerstag, 24. Juli 2014 brachte die 112 565-7 die DDM Dampflok 75 501 von ihrem 12-jährigen Aufenthalt in Schwarzenberg/Erzgebirge wieder ins DDM nach Neuenmarkt zurück. Manfred Hösch erwischte die Überführung in Hof Hbf.

25.07.2017 mh/vs


Wir waren dabei: 650 Jahre Stadt Münchberg

650 Jahre Stadt Münchberg - 40 Jahre MEC 01 - Foto: Volker Seidel, Münchberg

Am 13. Juli 1364 wurden der Stadt Münchberg durch Rüdiger von Sparneck die Stadtrechte verliehen. 650 Jahre später wurde das traditionelle Wiesenfestwochenende zum Festwochenende umfunktioniert. Die Vorbereitungen zum Festzug liefen bereits im Jahr 2013 an. Schnell stand fest, dass sich der MEC 01 Münchberg - der in 2014 sein 40-jähriges Jubiläum feiert - daran beteiligen wird. Unter dem Motto „1848 - Die Eisenbahn erreicht Münchberg“ starteten wir die Überlegungen für unseren Beitrag.

Weiterlesen? Hier klicken!

20.07.2014 vs


Auf Abwegen: 217 002-5

217 002-5 - Foto: Peter S. Wolf, Erlangen
217 002-5 - Foto: Michael Garri, Bayreuth

Michael Garri und Peter Wolf waren am Freitag, 11. Juli 2014 bei wechselnder Wetterlage unterwegs, um die 217 002-5 mit der Sperrfahrt DPE 24583 von Untersteinach bei Stadtsteinach nach Stadtsteinach abzulichten. Peter Wolf nutzt die Gelgenheit einmal einen Reisezug in Stadtsteinach auf das Bild zu bekommen. Nach der Mittagspause machte sich die der BTE gehörende Diesellok wieder auf den Heimweg. Michael Garri stand kurz hinter Stadtsteinach, um die Lok noch vor dem großen Regen im Bild einzufangen. Die Bahnlinie Untersteinach bei Stadtsteinach nach Stadtsteinach wird ausschließlich für den Schotterverkehr aufrechterhalten und weist in der Regel täglichen Verkehr auf. Reisezüge sind eher ein seltener Gast!

update 20.07.2014 psw/mg/vs


Der VT 98 auf der Schiefen Ebene

Schienenbus 996 701-9 und 796 739-1 - Foto: Jan Bulin, Bad Steben

Als „Museumsbahn“ verbindet der DDM Schienenbus 996 701-9 und 796 739-1 das Brauereimuseum in Kulmbach mit dem Dampflokmuseum in Neuenmarkt. Dabei führt die Fahrtroute von Kulmbach über Neuenmarkt-Wirsberg - die Schiefe Ebene - nach Marktschorgast. Jan Bulin war für den MEC 01 am Samstag, 28. Juni 2014 unterwegs, um den Schienenbus - wie früher - auf der Schiefen Ebene aufzunehmen.

29.06.2014 jb/vs


Eisteich: V 300.18 mit Rola-Wagen

VT 612 988/488 und 653/153 und 056/556 - Foto: Volker Seidel, Münchberg
V 300.18 (92 80 1232 446-5 D-SGL) bei Münchberg - Foto: Volker Seidel, Münchberg

Als der MEC 01 Internetredakteur am Donnerstag, 19. Juni 2014 auf die V 300 der SGL wartete kam der RE 3092 Hof - Nürnberg gebildet aus 612 988/488, 612 653/153 und 612 056/556 im schönsten Sonnenlicht vorbei. Als sich die V 300.18 (92 80 1232 446-5 D-SGL) anschickte seinen Fotostandpunkt zu passieren war sie natürlich hinter einen dicken Wolke verschwunden. Der mitgeführte Rola-Wagen diente in Hof mit einem Pump-Saug-LKW bestückt zum Spülen der Kanäle.

19.06.2014 vs


Grüne Welle: Messfahrten mit 612 901/902

Grüne Welle: Messfahrten mit 612 901/902 - Foto: Taimo Frömel, Münchberg
Grüne Welle: Messfahrten mit 612 901/902 - Foto: Taimo Frömel, Münchberg

Mit dem 612 901/902 von DB Systemtechnik fanden am Mittwoch, 11. Juni 2014 Messfahrten zwischen Neuenmarkt-Wirsberg und Bayreuth statt. Hierzu wurde die Strecke den ganzen Tag komplett gesperrt, um die Messfahrten durchzuführen, die für eine Zulassung der Strecke auf 120 km/h notwendig sind. Die Fahrten mit Grüner Welle erfolgten für die Zulassung auf 160 km/h für Neigetechnikzüge. Bei Grüner Welle werden alle Bahnübergänge vor Abfahrt des Zuges gesichert und alle Durchfahrten auf Fahrt frei gestellt. Erst nach Bestätigung der Bü-Sicherung und der freien gesamten Strecke wird der Messzug abgelassen. Am Bahnübergang zwischen Schlömen und Trebgast fegte der 612 - im wahrsten Sinne des Wortes - hindurch. Leider, wie es öfters ist, hat der Bahnbedienstete am Bü die ganze Wut der Autofahrer abbekommen, da diese es scheinbar eilig hatten und der Bü ca. 15-20 min geschlossen war. Es wurde mehrmals in der Tagespresse bekanntgegeben, dass die Bü's zu sind! Der Bedienstete hat alles aber locker gesehen. Unser Fotograf Taimo Frömel nahm den Mess-612er in Neuenmarkt-Wirsberg und am Bü auf.

11.06.2014 gd/tf/vs


Pfingsten 2014: Volldampf bei der Preßnitztalbahn

I K No.54: Volldampf bei der Preßnitztalbahn - Foto: Volker Seidel, Münchberg
Preßnitztalbahn Pfingsten 2014: Neue Lok für die SDR - Foto: Volker Seidel, Münchberg

Auf Einladung der Preßnitztalbahn machten wir uns am Freitag, 6. Juni 2014 von Münchberg aus auf die Reise. Unser Ziel war die Modellbahnausstellung der Preßnitztalbahn zu Pfingsten 2014. Nach dem Aufbau unserer beiden Modellbahnen ('Rock Forrest Line und High Franks Division' und 'Schmalspurig durchs Reichsbahnland') blieb noch etwas Zeit, um am Morgen des 7. Juni 2014 am Bw Jöhstadt vorbeizusehen. Die 99 1590-1 und die I K No.54 wurden eben für ihren Dienst vorbereitet. Dieser wird nicht nur für die Maschinen, sondern auch für die Personale und Aussteller anstrengend werden. Es waren Temperaturen über 35 °C im Schatten angekündigt! Am Freitagmittag, 6. Juni 2014 begannen wir mit dem Aufbau der beiden MEC 01 Ausstellungsanlagen 'Rock Forrest Line und High Franks Division' und 'Schmalspurig durchs Reichsbahnland' (SDR). Mit insgesamt sechs Betreuern vor Ort konnte in der vorgegebenen Zeit der Aufbau gut bewerkstelligt werden. Rund 12 m lang und fast 6 m tief war die US-Z-Anlage der Blickfang am Eingang der Halle. Die SDR wurde mit einer kinoähnlichen Bestuhlung versehen. Fotos: Volker Seidel

Den ganzen Bildbericht finden sie hier: Volldampf bei der Preßnitztalbahn (insg. 14 Bilder)!

11.06.2014 vs


Pfingsten 2014: Draisinenbautag

Pfingsten 2014: Pfingstdampftage(???) im DDM - Foto: Taimo Frömel, Münchberg
Pfingsten 2014: Eröffnung des Eisenbahnlehrpfades - Foto: Taimo Frömel, Münchberg
Draisine - Foto: Gernot Dietel, Litzendorf

Als "Dampf-"Sonderzug aus Cottbus kam der Siemens Desiro VT 1.0/1.5 (Trainguard ETCS Zug), der als Test- und Vorführfahrzeug für das Zugsicherungs- und Steuerungssystem ETCS eingesetzt wird, nach Neuenmarkt-Wirsberg zu den Pfingstdampftagen 2014! Außer der planmäßig eingesetzten 52 8079 (mit DDR-Reichsbahngarnitur) und der sporadisch dampfenden 01 509 waren keine weiteren Vollspurdampflokomotiven im Einsatz. Einziges Highlight war die Eröffnung des neugestalteten Schiefe Ebene Lehrpfades. Genug Zeit also für unsere Draisinenmannschaft, um ihren Wiederaufbau voranzutreiben. Fotos: Taimo Fröbel und Gernot Dietel

10.06.2014 gd/tf/vs


Münchberg: 01 0509-8 mit DLr 20349

01 0509-8 - Foto: Fabian Hösch, Münchberg

Am Mittwoch, 4. Juni 2014 dampfte die 01 0509-8 der PRESS zur Vorbereitung der Preisverleihung "Das goldene Gleis 2014". Die ölgefeuerte 01.5 wird den Sonderzug für die Gewinner und Ehrengäste am 5. Juni 2014 über die Schiefe Ebene bespannen. Fabian Hösch stand an der Brücke am Eisteich um den DLr 20349 Glauchau (Sachs) - Hof Hbf - Neuenmarkt-Wirsberg aufzunehmen. Weitere Informationen hier.

30.05.2014 fh/vs


Oberkotzau: Gleismesswagen SIM-11

Gleismesswagen SIM-11 von Eurailscout - Foto: Werner Rost Schauenstein
Gleismesswagen SIM-11 von Eurailscout - Foto: Werner Rost Schauenstein

Ein ungewöhnlicher Messzug war am 3. Juni 2014 in Oberfranken unterwegs. Von einer V 150 der SGL bespannt, einen Byl für das Messpersonal mitführend, kam der Gleismesswagen SIM-11 von Eurailscout zum Einsatz. Werner Rost erwartete das nicht alltägliche Gespann in Oberkotzau. Der Messzug war auf dem Weg noch Hof!

03.06.2014 wr/vs


Münchberg: 223 144 mit DGS 91134

IntEgro 223 144 - Foto: Francesca Hilgner, Münchberg

Bei Absturzwetter rollte die 223 144 mit dem DGS 91134 von Bamberg nach Hof am Münchberger Eisteich vorbei. In Abwesenheit des Webmaster sprang Francesca Hilgner ein, um den IntEgro Eurorunner, der sich zuvor die Schiefe Ebene 'hochgekäpft' hatte, abzulichten. Ein Dank an den Berichterstatter, der an der Schiefen Ebene stand (siehe hier).

30.05.2014 fh/vs


DGS 69430: V 270.09 mit KRC 450 T unterwegs

V 270.09 - Foto: Volker Seidel, Münchberg

Genau als sich die V 270.09 der SGL mit dem DGS 69430 Saarbrücken-Aschaffenburg-Oberkotzau-Marktredwitz anschickt am Samstag, 24. Mai 2014 das Einfahrsignal 'F' von Münchberg zu passieren, versteckt sich die Sonne hinter einer Wolke. Volker Seidel drückte trotzdem auf den Auslöser um die "graue Maus" und den Kran KRC 450 T - 80 85 9581 406-8 - von Leonhard Weiss aus Magdeburg aufzunehmen.

24.05.2014 vs


4. Mai 2014: 40 Jahre MEC 01 - Jubiläumsausflug

MEC 01 Jubiläumsausflug - Foto: Volker Seidel, Münchberg
MEC 01 Jubiläumsausflug - Foto: Volker Seidel, Münchberg

Nach unserer Jubiläumsfeier am 3. Mai 2014 ging es am tatsächlichen Gründungstag - nur 40 Jahre später - auf Jubiläumsfahrt. Nur diesesmal aus Kostengründen, nicht wie zum 10-, 15-, oder 20-jährigen Jubiläum mit einem Sonderzug, sondern in kleiner Gruppe mit dem Bayernticket. Unser Ziel hieß aber wieder Nördlingen. Unser 1. Bild entstand - nach dem Besuch des BEM - vor der Weiterfahrt nach Treuchtlingen am Bahnhof der Stadt im Ries. Das 2. Bild könnte auch den Titel "MEC 01 vor 01" tragen! Ein Teil der Reisegruppe hatte sich in Treuchtlingen vor der 01 220 zu einem Gruppenbild aufgestellt. Der 2. von rechts ist Roland Fraas, einer der Gründungsmitglieder. Fotos: Volker Seidel

09.05.2014 vs


3. Mai 2014: 40 Jahre MEC 01 - Jubiläumsfeier

MEC 01 Jubiläumsfeier - Foto: Jürgen Seidel, Münchberg
MEC 01 Jubiläumsfeier - Foto: Jürgen Seidel, Münchberg

Mit vielen Freunden feierten wir am Samstag, 3. Mai 2014 in unserem Vereinsheim unser 40-jähriges Bestehen. Peter Simon begrüsste stellvertretend für unseren 1. Vorsitzenden Manfred Hösch die Gäste, darunter auch den neuen 1. Bürgermeister der Stadt Münchberg Christian Zuber und das Stadtrats- und MEC 01-Mitglied Stefan Fichtner. In seinem Grußwort dankte Christian Zuber dem Verein für seine Aktivitäten. Er kam nicht mit leeren Händen. Auf unserem 1. Bild überreicht er ein Geldgeschenk der Stadt an den Verein. Anschließend blickte Volker Seidel mit einem kurzweiligen Blick in die Vergangenheit auf die 40-jährige Geschichte des Vereins zurück. Bei Kaffee und Kuchen, sowie frischen fränkischen Bratwürsten und Faßbier wurde noch lange gefeiert. Unser 2. Bild von Jürgen Seidel zeigt (v.l.n.r.) Volker Seidel (MEC 01 Geschäftsführer), Carsten Kunstmann vom MuEC Selb/Rehau, den 1. Bürgermeister der Stadt Münchberg Christian Zuber, Peter Simon (2. Vorsitzender MEC 01), die Gründungsmitglieder Roland Fraas und Bernd Schmidt, Waldemar Schreiber (MEC 01 Kassier), Helmut Fröhlich von der AG Verkehrsgeschichte Schleiz und knieend von links Klaus Regu und Nils Tucke vom MEC Orlabahn Pößneck.

09.05.2014 js/vs


2. Mai 2014: 8. MEC 01 Medienabend - "Jubiläumsvortrag"

8. MEC 01 Medienabend - Foto: Volker Seidel, Münchberg
8. MEC 01 Medienabend - Foto: Jürgen Seidel, Münchberg

Fast genau 40 Jahre später dampft sie wieder über Schienen: die legendäre Schnellzuglok der Baureihe 01. Sie stand Pate für die Gründung der Münchberger Eisenbahnfreunde vom MEC 01 Münchberg e.V., der am kommenden Wochenende 40 Jahre alt wird. Roland Fraas und Volker Seidel zeigen am Freitag, 2. Mai 2014 im Vereinsheim in der Kirchenlamitzer Straße ihren Rückblick auf 40 Jahre Vereinsleben. Der Vortragsabend beginnt um 19:30 Uhr. Jürgen Seidel stand am Sonntag, 13. April 2014 am Bahnwärterhaus bei Pulschnitzberg und lichtete die 01 150 mit ihrem Sonderzug von Dresden nach Stuttgart ab.

Solche Bilder wie das der 01 150 hatten die fünf MEC 01 Gründungsmitglieder vor Augen als sie - vor 40 Jahren - am 4. Mai 1974 den Pfiff-Club 001/MEC Münchberg aus der Taufe hoben. Mit der Nennung der Lokbaureihe 01 im Namen sollte die Verbundenheit mit dem "großen Vorbild", mit der Bezeichnung "MEC" auch die Tätigkeit im Bereich Modellbahn zum Ausdruck gebracht werden. Dies wollen wir 40 Jahre später gebührend feiern. Roland Fraas und Volker Seidel haben in ihren Archiven gekramt und Bilder und Geschichten der letzten 40 Jahre MEC 01 herausgesucht. Am Freitag, 2. Mai 2014 stehen einmal die Menschen und nicht die Maschinen im Vordergrund. Lassen sie sich überraschen! Der MEC 01 Medienabend findet am kommenden Freitag im Vereinsheim der Münchberger Eisenbahnfreunde in der Kirchenlamitzer Straße 75 in Münchberg statt.

Der Medienabend beginnt um 19:30 Uhr, der Eintritt ist frei.


Medienabende!
Die Vortragsabende finden jeden 1. Freitag des Monats (von September bis Mai) ab 19:30 Uhr im MEC 01 Vereinsheim in der Kirchenlamitzer Str. 75 direkt an der Münchberger Automeile (außer an Feiertagen) statt!
Der 9. Medienabend findet nach der Sommerpause am 5. September 2014 statt. Themen: u.a. Johannes Holz-Koberg 01 202 - Eine Pazifik im Laufe der Jahrzehnte (Der Wiederaufbau der 01 202), ...

Modellbahnausstellung Münchberg
Vom 3. bis 5. Oktober 2014 öffnet unsere große Jubiläumsausstellung 40 Jahre MEC 01 ihre Tore. In der Mehrzweckhalle des TVM werden zur Jubiläumsausstellung viele Modellbahnanlagen, erstmals mit der preisgekrönten Modellbahn "PMM H0/H0e" von Leszek Lewinski und Sebastian Marszal auch aus Polen, präsentiert. Workshops, Eisenbahn für Kinder, Einkaufsmöglichkeit, Modellsägewerk, Gastanlagen u.a. aus Pößneck, Rodgau, Coburg, Hof, Kulmbach und vieles mehr ...

26.04.2014 vs


Dampfwochenende Teil 3: P8 und 01.5

ÖGEG 38 1301 als Tfzf 73808 Neuenmarkt-Wirsberg - Hof Hbf - Foto: Francesca Hilgner, Münchberg

Da am Freitag, 11. April 2014 die 01 533 alleine für die Traktion des DPE 20333 Hof Hbf - Dresden-Neustadt zum 6. Dresdener Dampfloktreffen zuständig war, die den Zug bis Hof bringende ÖGEG 38 1301 dampfte zur Hinterstellung ins DDM nach Neuenmarkt-Wirsberg, musste die P8 für die Rückleistung des Zuges DPE 24589 auch wieder nach Hof zurückkehren. Francesca Hilgner kam gerade noch rechtzeitig - am Vormittag des recht stürmischen Montag, 14. April 2014 - bis zum Einfahrsignal von Münchberg, als die P8 - wieder rückwärts - ihren Weg von Neuenmarkt-Wirsberg nach Hof als Tfzf 73808 zurücklegte. Sicher ein nicht alltägliches Bild!

ÖGEG 38 1301 und 01 533 mit DPE 24589 - Foto: Jürgen Seidel, Münchberg

Der letzte Dampfzug des 6. Dresdener Dampfloktreffens, der Hochfranken berühren sollte, war der am Montag, 14. April 2014 verkehrende DPE 24589 von Dresden Neustadt nach Passau Hbf. Die mit der 01 533 bespannte Rückleistung DPE 24589 von Dresden nach Passau erhielt in Hof wieder die 38 1301 zurück. Diesmal zog die P8 den Zug nicht alleine, sondern die 38er fungierte als Vorspann vor ihrer großen Schwester, der 01 533. Foto: Jürgen Seidel

Den ganzen Bildbericht finden sie hier: Dampfwochenende mit 01, 03, P8 & Co. (insg. 16 Bilder)!

14.04.2014 fh/js/vs


Arbeitseinsatz Draisine - jetzt gehts zum Zahnarzt

Bastelvormittag! - Foto: Dennis Philipp, Neuenmarkt
Draisine - Foto: Dennis Philipp, Neuenmarkt

Die Hauptuntersuchung der MEC 01 Handhebeldraisine schreitet weiter voran. Am letzten Samstag, 12. April 2014 war wieder ein Teil der Draisinenmanschaft im Rechteckschuppen des DDM damit beschäftigt, dass unsere Draisine bald wieder auf die Schiene kann. Da die Zahnräder des Hebelgetriebes schadhaft sind, mussten wir jetzt die Achse samt Zahnräder ausbauen und für einen Transport zum "Zahnarzt" vorbereiten. Waldemar Schreiber und Dennis Philipp (Foto) waren an unserer Handhebeldraisine aktiv.

14.04.2014 dp/vs


Dampfwochenende Teil 2: 03, 228er & Co.

WFL 20 mit DPE 25041  - Foto: Jürgen Seidel, Münchberg

Am Samstag, 12. April 2014 war in Richtung Dresden erwartungsgemäß nichts los, so dass sich unser Fotograf Jürgen Seidel in Richtung DDM orientieren konnte. In Untersteinach b. Stadtsteinach erwartete er den mit der WFL 20 (95 80 1228 501-3 D-WFL) ex Buna 204 bespannten DPE 25041 Hochstadt-Marktzeuln - Neuenmarkt-Wirsberg. Der erste Blick lässt keinen Dampfzug erwarten. Aber der Schein trügt: Im Zug läuft die 03 2155-4 mit. Am Zugschluss hängt sogar noch die Hallenser Museumslok 243 005-6!

WFL 20 mit DPE 25041  - Foto: Jürgen Seidel, Münchberg

Der von Weimar (Probstzella) kommende DPE 25040 musste in Hochstadt-Marktzeuln Kopf machen und sollte die Elok 143 005-6 dort hinterstellen. Vermutlich aus Vereinfachungsgründen und weil anstelle der vorgesehenen 202 eine 228 von Wedler & Franz GbR zum Einsatz kam, hat man in Hochstadt-Marktzeuln einfach nur die Fahrtrichtung gewechselt und die beiden Zugloks am Zugschluss belassen. Auf der Heimfahrt funktionierte das dann genauso.

13.04.2014 js/vs


Dampfwochenende Teil 1: 01, 01.5 & Co.

DPE 12 Stuttgart Hbf - Crailsheim - Hof Hbf - Dresden Hbf - Foto: Taimo Frömel, Münchberg

Das 6. Dresdener Dampfloktreffen war der Anlass für eine ganze Reihe interessanter Dampflokfahrten im Zeitraum Donnerstag, 10. April 2014 bis Montag, 14. April 2014. Den Auftakt machte am Donnerstag, 10. April 2014 der mit der 01 533 bespannte DPE 12 Stuttgart Hbf - Crailsheim - Hof Hbf - Dresden Hbf. Foto: Taimo Frömel

ÖGEG 01 533 mit DPE 20333 - Foto: Markus Loy, Hof

Dass die Dampftraktion viele Anhänger hat, zeigt eindrucksvoll unser Bild von Markus Loy. Die Hofer "Silver Gate Bridge", wie die neue Luftbrücke oftmals spaßeshalber genannt wird, dient als Aussichtspunkt für viele Zaungäste der Dampfzüge in Richtung Dresden. Gerade passiert der DPE 20333 Passau - Dresden die Hofer "Luftbrücke".

01 150 mit DPE 13 Hof Hbf - Crailsheim - Foto: Volker Seidel, Münchberg

Die Rückleistung der Ulmer Eisenbahnfreunde vom 6. Dresdener Dampfloktreffen, der DPE 13 Dresden Hbf - Hof Hbf - Crailsheim - Stuttgart Hbf, wurde stilecht von der ehemaligen Hofer 01 150 bespannt. Wie in alten Zeiten dampfte die wieder mit offener Schürze ausgerüstete 01 die Steigung nach Schödlas hoch, gerade so, als wolle sie allen zeigen, dass sie noch lange nicht zum alten Eisen gehört. Volker Seidel nahm sich am Sonntag, 13. April 2014 die Zeit, um auf sie zu warten.

Den ganzen Bildbericht finden sie hier: Dampfwochenende mit 01, 03, P8 & Co. (insg. 16 Bilder)!

13.04.2014 ml/gj/js/tf/vs


Köf 11 245 kommt ins Museum

Köf 11 245 kommt ins Museum - Foto: Manfred Hösch, Hof

Als Köf 11 245 wurde die Hofer Werklok 1 1966 von Gemeinder an die Deutsche Bundesbahn ausgeliefert. Später zur 332 245-0 umgezeichnet und 1998 von der Deutschen Bahn in Hof ausgemustert, wurde dann das als Werklok 1 bezeichnete Gerät zum internen Verschub im Betriebshof Hof eingesetzt. Anfangs häufig im Einsatz, ist es in letzter Zeit ruhig um die "Ketten-Köf III" geworden.

111 001-4 des DB Museums  - Foto: Manfred Hösch, Hof

Erst am Dienstag, 8. April 2014 kam wieder Leben in die noch beige/ozeanblau lackierte Hofer Werklok 1. Extra vom DB Museum Koblenz-Lützel kam die frisch hauptuntersuchte und wieder im gleichen Farbschema lackierte 111 001-4 nach Hof, um die Kleinlok ins DB Museum nach Koblenz zu überführen. Die 111 001-4 hatte am Vortag 218 217-8,110 292-0 und 113 311-5 nach Nürnberg gebracht. Über Magdeburg, dort wurde ein Köf-Transportwagen beigestellt, ging die Reise des Lr 91340 nach Hof, um die dortige Werklok 1 ins Museum zu bringen. Im Zugverband läuft ein ehemaliger Rheingold-Clubwagen als Begleitwagen mit (WGmh 804 D-DB 61 80 89-70 401-4).

Köf 11 245 / 332 245-0 / Ausmusterung 30.07.1998 / "Werklok 1" (Gerät für internen Verschub) Betriebshof Hof DB Regio AG - Foto: Manfred Hösch, Hof

Zwei Autokräne waren notwendig um die 332 245-0 auf ihren Transportwagen zu heben. Dieser wurde von ihrem Nachfolger, einem Zagro Zweiwegefahrzeug, an die richtige Stelle manövriert. Für den Verladevorgang wurden extra die Gleise 365 und 357 gesperrt.

Kleinwagen Nr. 99 80 9907 017-4  - Foto: Manfred Hösch, Hof

Bei dem neuen Hofer "Universalfahrzeug" handelt es sich um den Kleinwagen Nr. 99 80 9907 017-4 Zweiwegefahrzeug UNIMOG U 400 DB Regio AG, Regio Nordostbyern, 95028 Hof, der mit Anbauschneepflug und -fräse ausgerüstet werden kann. Neben der Schneeräumung ist der Verschub an der neuen Unterflur Radsatz Drehmaschine (URD) sein Hauptaufgabengebiet.

111 001-4 des DB Museums  - Foto: Manfred Hösch, Hof

Am Mittwoch, 9. April 2014 gegen 8:00 Uhr startete die Überführung der ehemaligen Hofer Werklok 1 von Hof nach Koblenz, nachdem die Lok 2 - 3 Min am Bahnsteig 2 stand und schnell noch Kaffee gefasst wurde. In Facebook finden sie übrigens den Liveticker des DB Museum Koblenz-Lützel, der mit Bildern und kleinen Videos über die Fahrt informiert. Alle Fotos Manfred Hösch, Hof.

update 09.04.2014 mh/vs


Erzgebirgsrundfahrt in Hof Hbf

DPE95971 - Foto: Markus Loy, Hof
DPE95971 - Foto: Volker Seidel, Münchberg

Am frühen Samstagmorgen, 5. April 2014 startete die Erzgebirgsrundfahrt der Glauchauer IG 58 3047 in Dresden Hbf. Von dort zog 01 509 - am Zugschluss 118 770-7 - den DPE 95971 bis Glauchau, um dort Verstärkung in Form der 23 1097 zu erhalten. Reichsbahn-Computergerecht werden die Loks als 01 0509-8 und 35 1097-1 bezeichnet. Der Laufweg des Zuges: Dresden Hbf - Hof Hbf - Schirnding - Cheb - Decin hl.n. - Dresden - Zwickau (S) Hbf. Markus Loy erwartete den langen Sonderzug auf Höhe des ehemaligen Haltepunktes Hof Nord, während Volker Seidel sich in Hof Hbf unter die Schaulustigen mischte.

06.04.2014 ml/vs


Rheingoldlo(o)k E03 001

Centralbahn - Foto: Jan Bulin, Bad Steben
Rheingold - Foto: Jan Bulin, Bad Steben

Am 1. April 2014 (kein Aprilscherz) wurde die E03 001 im DB Museum Nürnberg im "Rheingold-Look" vorgestellt. Na ja, so ganz "Rheingold" ist es ja gar nicht, denn das Beige hat man augenscheinlich nicht zu Elfenbein umlackiert bzw. geklebt. Aber die Lok hat was, das muss man schon sagen!
Außerdem fuhr am 31. März 2014 noch ein Rheingold-Sonderzug Nürnberg an, dessen Passagiere die E03 001 "besuchten". Bespannt war der Zug mit der ehemaligen LOK MAGAZIN Lok 1042-520, die nunmehr auch rheingoldfarben ist. Das Bild dieses Zuges entstand in Ansbach. Im Wagenpark war auch - wie so oft - der einzige verbliebene Originalwagen vom ersten Rheingold, außerdem der Aussichtswagen D-RhBG 56 80 81-71 002-8 mit brandneuer HU vom 06.03.2014. Der Wagen stellt außerdem eine technische Besonderheit dar: er hat Klotzbremsen, aber auch Magnetschienenbremsen [KE-GPR-Mg ohne (D)]. Jan Bulin war für den MEC 01 unterwegs.

02.04.2014 jb/vs


4. April 2014: 7. MEC 01 Medienabend - "Die Eisenbahn im Wandel der Zeit"

7. MEC 01 Medienabend - Foto: Roland Fraas, Neuenmarkt

1974, als fünf junge Bahnfreunde den MEC 01 Münchberg aus der Taufe hoben, wurde auch die heute weit über die Grenzen Frankens hinaus bekannte Dampfbahn Fränkische Schweiz (DFS) in Ebermannstadt gegründet. Zum 10 jährigen Jubiläum 1984 waren die Münchberger Eisenbahnfreunde als Helfer mit dabei. Roland Fraas konnte am 21. April 1984 diese illustre Loküberführung kurz vor Ebermannstadt aufnehmen. An der Spitze läuft die bereits 1974 als einzige in TEE-Farben lackierte 218 217-8.

Themen: Roland Fraas - 40 Jahre Dampfbahn Fränkische Schweiz (Ein Rückblick auf die Anfänge), Reinhold Buchner - Eisenbahn im Wandel der Zeit, Peter S. Wolf - Das Prüfzentrum von Siemens in Wegberg-Wildenrath (PCW)

Mit dem Ende der Dampflokzeit in den Jahren 1973-1975 fällt die Gründung vieler bekannter Eisenbahnvereine. So feiern in 2014 das Eisenbahnmuseum Nördlingen, die Dampfbahn Fränkische Schweiz (DFS) und auch die Münchberger Eisenbahnfreunde ihren 40. Geburtstag. Dies nimmt Roland Fraas am 7. Medienabend es MEC 01 zum Anlass, um über das 1984 gefeierte 10jährige Jubiläum der DFS zu berichten. Was gab es damals bei der "richtigen" Eisenbahn noch alles zu besichtigen: Die Deutsche Bundesbahn schickte ihre in TEE-Farben rot-beige lackierte Diesellok 218 217-8, eine V 200 aus der Wirtschaftswunderzeit und zwei damals schon betagte elektrische Oldtimer zum Jubiläum nach Ebermannstadt. Der aktuelle DFS-Fahrplan und die Jubiläumsaktivitäten kommen nicht zu kurz. Rot, grün und blau waren damals die bekannten Farben der Deutschen Bundesbahn. Die Eisenbahnen im Land sollten in den folgenden Jahren noch ihren Namen und oft ihre Farben ändern. Dies nimmt Reinhold Buchner aus Weiden zum Anlass, um in seinem Bildervortrag "Eisenbahn im Wandel der Zeit", die Farbspiele der Bahn zu präsentieren. Zum Abschluss des Medienabends am 4. April 2014 zeigt Peter S. Wolf Bilder vom Siemens (Eisenbahn-)Prüfzentrum in Wegberg-Wildenrath (PCW). Das Siemens Prüfzentrum liegt im Kreis Heinsberg (Nordrhein-Westfalen) und verfügt über rund 28 Kilometer eigene Gleisanlagen. Peter S. Wolf selbst im Bereich Bahn bei Siemens tätig, stammt aus Helmbrechts und ist ein guter Kenner der Materie.

Der Medienabend beginnt um 19:30 Uhr, der Eintritt ist frei.


Medienabende!
Die Vortragsabende finden jeden 1. Freitag des Monats (von September bis Mai) ab 19:30 Uhr im neuen MEC 01 Vereinsheim in der Kirchenlamitzer Str. 75 direkt an der Münchberger Automeile (außer an Feiertagen) statt!
Der 8. Medienabend findet am 2. Mai 2014 statt. Thema: 40 Jahre MEC 01 Münchberg 1974-2014 mit Vorträgen von Roland Fraas und Volker Seidel

30.03.2014 rf/vs


Redaktionskonferenz der SCHIENE AKTUELL

Redaktionskonferenz der Schiene aktuell - Foto: Roland Fraas, Neuenmarkt

Einmal im Jahr treffen sich die Redakteure der Eisenbahnzeitschrift SCHIENE AKTUELL, um das laufende Jahr zu besprechen, Änderungen zu diskutieren und Verbesserungen einzuführen. In 2014 war der MEC 01 Ausrichter der Konferenz. Die Münchberger hatten in ihrem Jubiläumsjahr - 40 Jahre MEC 01 - ins Vereinsheim geladen. Vertreter der SCHIENE AKTUELL Redaktion, der Dampfbahn Fränkische Schweiz (DFS), des MEC Hof, des MuEC Selb-Rehau, von Pro Bahn, der Eisenbahnfreunde Steinachtalbahn-Coburg und des MEC 01 nahmen teil. Übrigens, für Mitglieder des MEC 01 ist das Abo im Mitgliedsbeitrag enthalten. Unser Foto von Roland Fraas entstand am Samstagnachmittag, 29. März 2014.

29.03.2014 rf/vs


Hof Hbf: 218 272-3

218 272-3 - Foto: Volker Seidel, Münchberg

Was macht der Internetredakteur des MEC 01 in der Mittagspause? Richtig, er schaut schnell mal am Hofer Bahnhof vorbei, um die 218 272-3 aufzunehmen. Sie stand - mit dem RAILab - eingerahmt vom agilis VT 650.729 und dem 610 003 auf den Bereitstellungsgleisen im Ostkopf des Hofer Hbf. Volker Seidel drückte am Dienstag, 18. März 2014 schnell auf den Auslöser.

18.03.2014 vs


21. März 2014: Digitaltag

Digitaltag - Foto: Volker Seidel, Münchberg

Modellbahnlokomotiven sind in der Zwischenzeit kleine Wunderwerke der Technik. Schraubt man sie auf, um einen Decoder einzubauen, denkt man (oder frau) oft, ohne Ingenieursstudium komme man nicht mehr weiter. Dass dem nicht so ist und das Programmieren von Decodern gar nicht so schwer ist, demonstrieren die Hobbyeisenbahner am kommenden Freitag in ihrem Clubheim in der Kirchenlamitzer Straße in Münchberg. Unser Foto von Volker Seidel zeigt eine LGB Lok, die mit Hilfe eines Massoth-Decoders digitalisiert worden ist. Seitdem macht das Fahren mit ihr gleich doppelt so viel Spaß!

"Decoderprogrammierung - oder wie kommt der Sound in die Lok" Lokomotiven mit Digitaldecoder erhöhen den "Spielspaß" auf der Modellbahn erheblich. Aber wie kommt der Sound hinein? Wie programmiere ich einen Decoder? Welche Digitaldecoder hat der MEC 01 im Einsatz?

Seit der Möglichkeit, Lokomotiven und vieles mehr auf Modellbahnanlagen mit Digitaldecodern auszurüsten, werden die kleinen Abbilder ihren Originalen immer ähnlicher. So ist es heute kein Problem mehr, eine Lokomotive schnaufend und "Dampf" ausstoßend durch die Modelllandschaft fahren zu lassen. Aber der Markt an Herstellern ist heute schon fast unüberschaubar und oftmals weiß man nicht, welchen Decoder man einbauen soll oder wie das Programmieren funktioniert. Um etwas Licht ins Dunkel zu bringen, findet am kommenden Freitag, 21. März 2014 ab 19 Uhr ein Digitaltag bei den Münchberger Eisenbahnfreunden vom MEC 01 statt. Programmieren mit ESU-LokProgrammer, Uhlenbrock-Lissy, Digitrax, usw. stehen auf dem Programm. Unterschiedliche Möglichkeiten der Programmierung und Decoderbauarten werden vorgestellt. Die Schwerpunkte werden am Abend gemeinsam festgelegt!

Der Digitalabend beginnt um 19:00 Uhr, der Eintritt ist frei.


Freitagstreff!
Die MEC 01 Vereinstreffs finden jeden Freitagabend ab 19:00 Uhr im MEC 01 Vereinsheim in der Kirchenlamitzer Str. 75 direkt an der Münchberger Automeile statt.


Medienabende!
Der 7. Medienabend findet am 4. April 2014 statt. Themen: Reinhold Buchner - Eisenbahn im Wandel der Zeit, Michael Fritz - Die Eisenbahn vor 25 Jahren (Rückblick auf 1989!), Peter S. Wolf - Das Prüfzentrum von Siemens in Wegberg-Wildenrath (PCW).

17.03.2014 vs


Mit der 01.5 durch Deutschland

01 1533-7 mit DPE 24588 in Bamberg - Foto: Werner Rost, Schauenstein
Hof Hbf: 01 0509-8 - Foto: Volker Seidel, Münchberg
Hof Hbf: 01 1533-7 - Foto: Volker Seidel, Münchberg

Rund 700 km waren die beiden DR-Schnellzugdampfloks 01 509 und 01 533 am Samstag, 15. März 2014 mit dem Sonderzug der IGE-Erlebnisreisen und Reiseservice GmbH durch Deutschland unterwegs. Werner Rost nutzte seinen Aufenthalt in Bamberg, um den DPE 24588 Nürnberg Hbf - Rentwertshausen (- Gera Hbf - Hof Hbf - Nürnberg Hbf) auf den Chip zu bannen. Der Zug wurde teilweise mit Vorspann gefahren. In Bamberg war die 01 533 alleine für die Traktion verantwortlich. Am Abend des 15. März 2014 waren die beiden 01.5 - 01 0509-8 (Öl) und 01 1533-7 (Kohle) - in Hof angekommen. Volker Seidel war mit der Kamera dabei, als 01 509 und ihre Schwesterlok den DPE 24587 von Gera Hbf nach Hof Hbf brachten. Der 01 533 oblag die Weiterbeförderung des Sonderzuges nach Nürnberg. Trotz windiger 6,5 °C standen viele Interessierte am Bahnsteig und folgten dem nächtlichen Spektakel.

15.03.2014 wr/vs


Immer noch im Dienst: 140 585-1

140 585-1 - Foto: Jan Bulin, Bad Steben
PbZ 2486 - Foto: Jan Bulin, Bad Steben

Jan Bulin konnte am Mittwochabend, 5. März 2014 mal am Nürnberger Hauptbahnhof nach dem PbZ 2486 sehen. Die Zuglok stand schon bereit, es war diesmal 140 585, nachdem er bei den letzten beiden Malen jeweils 140 539 angetroffen hatte. Alsbald wurden Wagen herbeirangiert, so dass die Lok dann auch noch mit der - zugegeben übersichtlichen - Garnitur auf Gleis 10 des Nürnberger Hbf fotografiert werden konnte: ein DB-CNL-Dosto WLBm (der interessanterweise das Halterkürzel CH-DB aufwies), ein Bvmcz von BTE und ein Bpmz des München-Nürnberg-Express.

09.03.2014 jb/vs


Viel los in Hof Hbf

Hof Hbf: 189 800-6 - Foto: Volker Seidel, Münchberg
Hof Hbf: 189 800-6 - Foto: Volker Seidel, Münchberg
218 390-3 - Foto: Volker Seidel, Münchberg

Was macht Man(n), wenn Frau einkaufen geht? Man schaut mal am Bahnhof vorbei, was es Aktuelles zu Entdecken gibt, denn seit der Elektrifizierung hat die Baureihenvielfalt in Hof weiter zugenommen. Kommen doch jetzt neben einer Vielzahl privater Diesellokomotiven, auch viele Eloks nach Hof. Volker Seidel konnte am 5. März 2014 die 189 800-6 der MTEG (91 80 6189 800-6 D-PRESS), die eben aufgerüstet worden ist, aufnehmen. Hinter der Lok steht der grüne "Redesign-Silberling" der Press. Der mit der NVR-Nummer D-PRESS 55 80 22-53 690-5 Bn bezeichnetet Wagen trägt die Aufschrift Heimatbahnhof Hof! Auf Arbeit warten die beiden PRESS V 100 204 013-3 (alias 91 80 1203 216-7 D-PRESS) und 204 011-5 (alias 91 80 1203 212-6 D-PRESS). Auf ihrer Heimreise konnte er auch die 218 390-3 (MEG 304) aufnehmen. Sie war am Vortag als DbZ 91988 Delitzsch - Passau Gbf mit einem ÖBB-Desiro im Schlepp schon einmal in Hof gewesen.

05.03.2014 vs


7. März 2014: 6. MEC 01 Medienabend - "Bilder und Filme"

6. MEC 01 Medienabend - Foto: Waldemar Schreiber, Untersteinach

Vom 2. Mai 2013 bis zum 19. Mai 2013 war Waldemar Schreiber mit dem Zug von Kulmbach nach Peking unterwegs. In Brest wurden die Wagen von europäischer Normalspur (1.435 mm) auf russische Breitspur (1.520 mm) umgebaut. Dazu wurden die Drehgestelle der Wagen getauscht. Die Reisenden sitzen einstweilen in ihren Wagen! (Foto: Waldemar Schreiber)

Zwei Vorträge bieten die MEC 01ler zum 6. MEC 01 Medienabend an: Ralph Hofmann mit seinem neuen Film Jahresrückblick 2013 und Waldemar Schreiber mit dem Bildbericht seiner Bahnreise Kulmbach-Moskau-Peking

Münchberg. Mit dem Umzug ins neue Vereinsheim wurde die alte Tradition, die Bahn in Film und Bild festzuhalten, wieder aufgegriffen. Für den kommenden Freitag laden die Münchberger Eisenbahnfreunde vom MEC 01 schon zum 6. Medienabend ein. Auch dieses Mal ist es Volker Seidel wieder gelungen, ein attraktives Programm für den Freitag, 7. März 2014 zu organisieren. Den Anfang macht Ralph Hofmann mit seinem neuen Film "Jahresrückblick 2013". Der in der Szene bekannte Eisenbahnfilmer Hofmann - seine Filme sind immer mit dem gewissen Blick von Außen aufgenommen - nimmt sich und die restliche filmende und fotografierende Zunft nicht immer ganz ernst. Herausgekommen ist wieder ein Film, der zu begeistern weiß.
Vom 2. Mai 2013 bis zum 19. Mai 2013 war Waldemar Schreiber mit dem Zug von Kulmbach nach Peking unterwegs. In seinem Bildbericht, der die Eisenbahnlandschaft Russlands vom Zug aus dokumentiert, vergisst er nicht, die kulturellen und landschaftlichen Höhepunkte seiner 10.500 km langen Eisenbahnfahrt darzustellen. Waldemar Schreiber hat auf seiner Fahrt alles mitgemacht! Vom Picknick am Baikalsee (auch Sibirisches Meer genannt) bis zum Versuchen der kulinarischen Köstlichkeiten in den Straßen Pekings. Er besichtigte den Platz des Himmlischen Friedens, der im Juni 1989 zu trauriger Berühmtheit gelangte und die Verbotene Stadt, sprich die Kaiserpaläste.

Der Medienabend beginnt um 19:30 Uhr, der Eintritt ist frei.


Medienabende!
Die Vortragsabende finden jeden 1. Freitag des Monats (von September bis Mai) ab 19:30 Uhr im neuen MEC 01 Vereinsheim in der Kirchenlamitzer Str. 75 direkt an der Münchberger Automeile (außer an Feiertagen) statt!
Der 7. Medienabend findet am 4. April 2014 statt. Themen: Reinhold Buchner Eisenbahn im Wandel der Zeit, Michael Fritz Die Eisenbahn vor 25 Jahren (Rückblick auf 1989!), Peter S. Wolf: Das Prüfzentrum von Siemens in Wegberg-Wildenrath (PCW).

02.03.2014 ws/vs


Was machen die Kronacher Schneepflüge?

152 167-3 und 232 571-0 - Foto: Jan Bulin, Bad Steben
218 272-3 - Foto: Jan Bulin, Bad Steben

Am Freitag, 21. Februar 2014 stattete Jan Bulin der in Kronach in Bereitschaft stehenden 218 272-3 einen Besuch ab. Die mit einem Schneepflug auf jeder Seite gekuppelte Lok soll im Ernstfall für schneefreie Strecken im Frankenwald sorgen. Auf unserem Bild von Jan Bulin zeigt der Pflug Bauart 850 in Richtung Lichtenfels, während der Pflug Bauart 855 (Meiningen) in Richtung Probstzella steht. Mit einem kurzen Güterzug in Richtung Nürnberg ist die 152 167-3, die die 232 571-0 als Wagenlok mitführt, unterwegs.

23.02.2014 jb/vs


MEC 01 Fahrtag auf der Frankenwaldbahn

MEC 01 Fahrtag auf der Frankenwaldrampe - Foto: Jürgen Seidel, Münchberg
MEC 01 Fahrtag auf der Frankenwaldrampe - Foto: Jürgen Seidel, Münchberg
MEC 01 Fahrtag auf der Frankenwaldrampe - Foto: Jürgen Seidel, Münchberg

Immer einen Besuch Wert ist die "Frankenwaldbahn im Modell" (FWB) unseres Vereinsmitgliedes Gernot Dietel. In unregelmäßigen Abständen finden bei ihm Fahrtage auf der FWB statt. Am Samstag, 15. Februar 2014 war wieder eine MEC 01 Delegation "zum Betrieb machen" eingeteilt. Auf unserem ersten Bild werden gerade zwei echte DB Regio Lokführer vom Meister persönlich in die Geheimnisse der FWB eingeweiht. Zwischen den beiden Schattenbahnhöfen Probstzella und Pressig-Rothenkirchen können bis zu vier Lokführer, ein Rangierleiter und zwei Fahrdienstleiter einen Originalbetriebstag auf der Frankenwaldrampe nachstellen. Wie man auf unserem zweiten Bild sieht, ist gerade reger Verkehr in Ludwigsstadt. Seit unserem letzten Besuch hat sich viel verändert: Die Detaillierung der Anlage wurde weiter vervollständigt und das Zentralstellwerk ist in der Zwischenzeit fast fertiggestellt, so dass auch unser Jüngster seinen Aufgaben nachkommen kann. Allerdings stark unterstützt durch seinen Vater Jürgen Seidel, von dem auch alle Bilder stammen!
Weitere Bilder und Informationen unter Aktuelles 2013

18.02.2014 js/vs


Mit der 01 150 unterwegs

01 150 in Harsdorf - Foto: Jürgen Seidel, Münchberg
01 150 im Kohlenhof des DDM - Foto: Jürgen Seidel, Münchberg
01 150 am Berg - Foto: Roland Fraas, Neuenmarkt

Immer wieder gern gesehener Gast in Oberfranken ist die derzeit in Heilbronn stationierte ehemalige Hofer 01 150. Seit ihrer betriebsfähigen Aufarbeitung im Dampflokwerk Meiningen ist sie am 8. Februar 2014 bereits das zweite Mal auf ihrer alten Stammstrecke unterwegs. Sie war dort erst im Jahr 2013 - nach dem verheerenden Großbrand des Museumsdepot Nürnberg 2005 - wieder betriebsfähig gemacht worden. Als DPE 12 Stuttgart Hbf - Crailsheim - Marktschorgast kam die Franzi, wie 01 150 liebevoll genannt wird, durch Harsdorf, in den Kohlenhof des DDM (beide Fotos Jürgen Seidel) und auf die Schiefe Ebene (Foto: Roland Fraas). Warnwesten sind doch eine "schöne" Erfindung. Oder? Haben sie es bemerkt? Der Tender der 01 150 hat sechs statt fünf Kohlenkastenstützen. Ein Fehler, der bei der ersten Aufarbeitung im AW Offenburg entstanden ist. Er hat sich bis heute gehalten!

08.02.2014 js/rf/vs


Mit Willi Haupt unterwegs: Mit der Leipziger S-Bahn durch Brandenburg

Mit der Leipziger S-Bahn durch Brandenburg - Foto: Willi Haupt, Berlin

Bitte? Wie soll das denn gehen, wird sich jetzt mancher fragen ... Aber sicher ist das möglich, wie man hier sehen kann!
Mit der Eröffnung des Leipziger City-Tunnels am 14.12.2013 erfolgte einen Tag später, am 15.12.2013, der Startschuss für die S-Bahn Mitteldeutschland, die mit sechs neuen, durch den Leipziger City-Tunnel verkehrenden Linien ihren Betrieb aufnahm. Eine Linie, nämlich die S 4, führt von Geithain durch den Leipziger City-Tunnel bis nach Hoyerswerda. Dazu überfährt die S 4 kurz vor Falkenberg/Elster, Eisenbahn-Freunden u.a. bekannt durch das Brandenburgische Eisenbahnmuseum Falkenberg (Elster) e.V. und durch den "Hermeskeil-Ableger" Loksammlung Falkenberg, die Landesgrenze von Sachsen nach Brandenburg. Auf unserem ersten Bild ist die S 4 von Hoyerswerda nach Geithain um 9:46 Uhr kurz vor der Einfahrt in den Bahnhof Hosena zu sehen.

Mit der Leipziger S-Bahn durch Brandenburg - Foto: Willi Haupt, BerlinMit der Leipziger S-Bahn durch Brandenburg - Foto: Willi Haupt, Berlin

Der letzte Halt auf dem kurzen Stück durch das Land Brandenburg in Richtung Hoyerswerda ist dann ein Ortsteil von Senftenberg/Niederlausitz, der Bahnhof Hosena. Der Ort, eigentlich ein ruhiges Fleckchen, geriet in der Vergangenheit zweimal in die Schlagzeilen, denn am 26.07.2012 und am 12.11.2013 stießen hier Güterzüge aufeinander. Bei ersterem Unglück verlor der Stellwerker sein Leben, als das Stellwerk von den entgleisenden Güterwagen völlig zerstört wurde. Heute steht an dieser Stelle immer noch ein Behelfsstellwerk aus Containern, obwohl schon lange ein Neubau geplant ist. Um 10:10 Uhr hält der Gegenzug nach Hoyerswerda für 1 Minute im Bahnhof Hosena. Der Reiseverkehr ist mäßig an diesem kalten Wintermorgen. Aber immerhin waren mit Fotograf drei Personen auf dem Bahnsteig ... (Bild 2). Markantes Merkmal der neuen S-Bahn ist nicht die Grundfarbe Rot, wie sonst die Fahrzeuge von DB-Regio lackiert sind, sondern die grünen Türen.

Mit der Leipziger S-Bahn durch Brandenburg - Foto: Willi Haupt, Berlin

Hinter dem Bahnhof Hosena verlässt die S 4 Brandenburg wieder, um nach 14 Minuten den Endbahnhof Hoyerswerda in Sachsen zu erreichen. Diese neu geschaffene, alle 2 Stunden verkehrende S-Bahn - Linie, ist für die Anwohner eine sehr attraktive Verbindung, bietet sie doch gegenüber der DB-Verbindung mit zweimaligem Umsteigen eine Bahnreise ohne diese lästige Prozedur an, wenn das Ziel die Stadtmitte von Leipzig sein soll. Attraktiver zum Shoppen in die nächste Großstadt ist sie gegenüber einer Fahrt nach Berlin auf jeden Fall. Karte im Kasten auf dem Bahnsteig: hier kann man den kurzen Weg der S 4 durch das Land Brandenburg verfolgen(Bild 4). Alle Fotos: Willi Haupt

02.02.2014 wh/vs


7. Februar 2014: 5. MEC 01 Medienabend - "Eisenbahnhistoriker berichten"

5. MEC 01 Medienabend - Foto: Jürgen Wisckow - Sammlung Hannes Holz-Koberg, Bayreuth

Gleich drei eisenbahnhistorische Vorträge bieten die Münchberger Eisenbahnfreunde am Freitag, 7. Februar 2014 in ihrem Vereinsheim in der Kirchenlamitzer Straße 75 in Münchberg an. Darunter ist auch Hannes Holz-Koberg mit seinem Vortrag "Das letzte Schienenwalzwerk in Deutschland". Unser Foto von Jürgen Wisckow zeigt eine glühende Eisenbahnschiene nachdem sie die letzte Walzstraße durchlaufen hat!

Gernot Dietel: "Die Schiefe Ebene, die unbekannte Steilstrecke!", Roland Fraas: "Neuerungen am Anfang und Ende der Saechsisch-Bayerschen Staats-Eisenbahn" (Inbetriebnahme Elektrifizierung Reichenbach - Hof und Eröffnung Citytunnel Leipzig), Hannes Holz-Koberg: "Das letzte Schienenwalzwerk in Deutschland"

Zwei "Eigengewächse" und einen Gast, so könnte auch die Beschreibung der Referenten beginnen, die am kommenden Freitag, 7. Februar 2014 den 5. Medienabend bei den Münchberger Eisenbahnfreunden bestreiten. Den Anfang macht Dipl.-Ing. Gernot Dietel - im Münchberger Bahnhofsgebäude aufgewachsen - mit seinem eisenbahnhistorischen Vortrag "Die Schiefe Ebene, die unbekannte Steilstrecke!". Nicht nur aufgrund seiner Ausbildung zum Architekten ein Kenner der Materie. Seine Veröffentlichungen zu eisenbahnspezifischen Themen lassen einen interessanten Vortrag erwarten. Vor allem, weil das Gegenstück zur Schiefen Ebene in Münchberg beginnt und bis zur ehemaligen Signal- und Blockstation Schödlas - zwischen den Bahnstationen Münchberg und Stammbach - reicht. Heute ist von den ehemals vorhanden Weichen und Gebäuden allerdings nichts mehr zu finden. Der zweite Münchberger in der Runde ist Dipl.-Ing. (FH) Roland Fraas - Gründungsmitglied des MEC 01 - mit seinem Bildbericht "Neuerungen am Anfang und Ende der Saechsisch-Bayerschen Staats-Eisenbahn". Ist doch mit dem Abschluss der Elektrifizierung der Strecke Reichenbach - Hof zum Fahrplanwechsel im Dezember 2013 und der thematisch dazugehörigen Eröffnung des Citytunnels in Leipzig eine epochale Veränderung im Schienenverkehr in Richtung Osten eingetreten. Der Dritte in der Runde ist Dipl.-Ing. Schweißfachingenieur IWE Hannes Holz-Koberg, der das erste Mal in Münchberg zu Gast ist. Sein Bildbericht nimmt sie mit in "Das letzte Schienenwalzwerk in Deutschland".

Der Medienabend beginnt um 19:30 Uhr, der Eintritt ist frei.


Medienabende!
Die Vortragsabende finden jeden 1. Freitag des Monats (von September bis Mai) ab 19:30 Uhr im neuen MEC 01 Vereinsheim in der Kirchenlamitzer Str. 75 direkt an der Münchberger Automeile (außer an Feiertagen) statt!
Der 6. Medienabend findet am 7. März 2014 statt. Themen: Ralph Hofmann mit seinem neuen Film Jahresrückblick 2013 und Waldemar Schreiber mit dem Bildbericht seiner Bahnreise Kulmbach-Moskau-Peking

02.02.2014 JW/vs


Freitags im Vereinsheim

Bautag beim MEC 01 - Foto: Dennis Philipp, Neuenmarkt
Besprechung beim MEC 01 - Foto: Dennis Philipp, Neuenmarkt

Während im Rahmen unseres Freitagtreffs wieder fleißig an der H0 Fleischmannanlage für Kinder zum Selberspielen gewerkelt wurde, war ein anderer Teil der Mannschaft damit beschäftigt für das zukünftige Modellbahnprojekt "Textilfabrik mit Färberei" die Gleisanlagen zu planen. Auf einer Grundfläche von 2,80 m x 0,80 m soll in den nächsten Wochen und Monaten eine Fabrikanlage in H0 entstehen, wie es sie auch in den 1960er Jahren in Oberfranken hätte stehen können. Da diese Anlage neben dem Vorbildcharakter auch einiges an Rangier- und Spielspaß beinhalten soll, waren spannende Diskussionen und Gespräche bis späht in die Nacht garantiert. Eine kleine Planungshilfe bot auch unser Buch Lokalbahnen in Helmbrechts, ist doch dort die Gleisanlage der Münchberger "Aktien" beschrieben. Fotos: Dennis Philipp

02.02.2014 dp/vs


Was machen die "Walfische"?

Walfisch - Foto: Jan Bulin, Bad Steben

50 % des Gesamtbestandes an "Walfischen" des Main-Saale-Express konnte Jan Bulin am Samstag, 18. Januar 2014 in Neuenmarkt-Wirsberg aufnehmen. Demnächst werden die sechs Hofer VT 641, um ein weiters Fahrzeug aufgestockt, damit eine Fahrzeugreserve für Instandhaltung und Fahrzeugausfälle vorgehalten werden kann. Der Fahrkomfort in den Triebwagen der Reihe 641 ist zwar um einiges besser, als der der VT 612, allerdings kommen die Triebwagen nicht an die Beschleunigungswerte der Regioswinger heran, was sich bei Anfahrten deutlich bemerkbar macht.

19.01.2014 jb/vs


Ein Wochenende beim MEC 01

Bastelabend - Foto: Jan Bulin, Bad Steben
Draisine - Foto: Jan Bulin, Bad Steben

Am letzten Wochenende war wieder viel los beim MEC 01. Während am Freitagabend (17. Januar 2014) Modellbahnbau angesagt war, war am Samstag, 18. Janaur 2014 die Draisinentruppe wieder aktiv. Auf dem Bild oben sind gerade unsere 'Youngster' Taimo (ganz rechts), Max (links) und seine Schwester Anna dabei an der Fertigstellung der Faller-Car-Anlage aktiv mitzuwirken. Allerdings sind die Feinarbeiten eher etwas für Anna und weniger für die beiden Grobmotoriker! Auf dem Bild unten sind gerade Waldemar und Jürgen dabei, die neuen Holzgriffe für die Draisine zurechtzuschleifen und einzupassen. Wer Lust hat bei der Aufarbeitung der Draisine mitzuhelfen, kann sich gerne per Mail an Roland Fraas wenden. Wer eher dem Modellbahnbau zugeneigt ist, ist freitags ab 19 Uhr im Vereinsheim richtig! Fotos: Jan Bulin

19.01.2014 jb/vs


Stärkantrinken im Vereinsheim

Die Küche und die Chefkochs! - Foto: Dennis Philipp und Volker Seidel, Münchberg

Einem schönen Brauch folgend findet immer am Freitagstreff nach dem 6. Januar unser Stärkantrinken im Vereinsheim statt. Traditionell gibt es "Wäärschtla", Sauerkraut und Laabla. In 2014 haben wieder die beiden Köche (Dennis Philipp und Volker Seidel) die Zubereitung des Imbisses übernommen. Das Sauerkraut wurde allerdings von Ingrid Hilgner zugeliefert und unsere "Chefköche" haben nur aufgepasst, dass nichts anbrennt! Viele Vereinsmitglieder ließen sich auch in 2014 das Stärkantrinken nicht entgehen. Vorab wurde wieder an zwei Anlagen fleißig gebaut: An der Faller-Car-Anlage und an der Fleischmannbahn (Modellbahn für Kinder zum Selberspielen) konnte die Begrünung fortgesetzt werden.

12.01.2014 dp/vs


Was gibt es Neues beim MEC 01

Die Winteranlage; das Viadukt - Eine Ausstellungsanlage des MEC 01, umgebaut von Stefan Engelhardt und Peter Simon - Foto: Volker Seidel, Münchberg

Typisch für die Epoche 3 der Deutschen Bundesbahn waren VT 798 und 211 ("Schienaabus" und "V Hunnerd"), Fahrzeuge, wie sie auf unserer Winteranlage eingesetzt werden. Die Anlage ist im Maßstab 1:160, Spurweite 9 mm, Spur N gebaut.

Zurzeit wird die Anlage transportfertig gemacht und nach dem Eintreffen im Vereinsheim, werden sich die Modellbahner an ihr zu schaffen machen. Bei unserer jetzt dem MEC 01 zur Verfügung stehenden Winteranlage sind noch wenige Handgriffe bis zur endgültigen Inbetriebnahme durchzuführen. Unter Ausstellungsanlagen finden sie weitere Modellbahnhighlights!

12.01.2014 vs


Viel los beim MEC 01

Vortragsabend - Foto: Jan Bulin, Bad Steben

Viele Besucher konnten die Aktiven des MEC 01 im Vereinsheim in der Kirchenlamitzer Straße zum 4. Medienabend begrüßen. Volles Haus könnte der Titel des Bildes von Jan Bulin lauten, der die Besucher am Freitag, 3. Januar 2014 im Bild festgehalten hat. Die drei Vorträge von Michael Garri, Werner Rost und Peter Pfister fesselten die Besucher bis kurz nach 22 Uhr auf die Stühle und machten Lust auf mehr. Der nächste Vortragsabend findet am 7. Februar 2014 statt. Auch sonst ist das Clubheim immer freitags ab 19 Uhr geöffnet. Am 24. Januar findet ein Modellbahnfahrtag an der Vereinsanlage statt, am 21. Februar rollen dann digitale Lokomotiven und am 21. März werden Fahrzeuge digital programmiert. Interesse geweckt? Dann schauen sie doch einmal vorbei! Das Programm 2014 finden sie unter Veranstaltungen im Jubiläumsjahr.

04.01.2014 jb/vs


3. Januar 2014: 4. MEC 01 Medienabend - "Rückblick auf das Eisenbahnjahr 2013!"

IntEgro - Foto: Michael Garri, Bayreuth

Michael Garri aus Bayreuth ist immer dann mit der Kamera unterwegs, wenn auf den Gleisen in Oberfranken etwas Interessantes unterwegs ist. In seinem Rückblick auf das Eisenbahnjahr 2013 streift er die Güterzüge der IntEgro Eisenbahngesellschaft genauso, wie Dampfzüge auf der Schiefen Ebene oder die moderne Traktion auf den Rampen über den Frankenwald. (Foto vom 27.10.2013 - Michael Garri)

Michael Garri: "Jahresrückblick 2013", Werner Rost: "Wie Phönix aus der Asche - Die Reaktivierung der Lokalbahn Krásný Jez - Horní Slavkov im Kaiserwald", Peter Pfister: "Schnellzüge zwischen Nürnberg und Eger 1938 bis heute"

Für alle, die genug von Weihnachtsplätzchen, Glühwein oder "Jingle Bells" haben, bieten die Münchberger Eisenbahnfreunde am kommenden Freitag, 3. Januar 2014 etwas Abwechslung. Bereits zum vierten Mal laden die MEC 01'ler zum Vortragsabend in ihr neues Zuhause in der Kirchenlamitzer Straße in Münchberg ein. Volker Seidel hat wieder ein interessantes Programm zusammengestellt und drei bekannte "Eisenbahner" zum Vortrag geladen. Den Anfang macht Michael Garri mit seinem "Jahresrückblick 2013". Immer wenn etwas Interessantes auf den oberfränkischen Schienen unterwegs ist, ist der Bayreuther Hobbyfotograf Michael Garri nicht weit. Egal ob es sich um Dampf-, Diesel- oder Elektroloks handelt, wenn die Sonne lacht, ist Michael mit von der Partie. Den zweiten Part übernimmt ein ausgewiesener Kenner der tschechischen Eisenbahnszene: Werner Rost aus Schauenstein. "Wie Phönix aus der Asche - Die Reaktivierung der Lokalbahn Krásný Jez - Horní Slavkov im Kaiserwald" ist sein Thema am Freitagabend. Peter Pfister, der bei einem großen Discounter im Außendienst tätig ist, ist in der oberfränkischen Eisenbahnlandschaft kein Unbekannter. Als Chefredakteur der Hobby-Zeitschrift "Schiene aktuell" trägt er in seiner Freizeit maßgeblich zum Gelingen des Heftchens bei. Sein Vortrag "Schnellzüge zwischen Nürnberg und Eger 1938 bis heute" rundet den Medienabend ab.

Der Medienabend beginnt um 19:30 Uhr, der Eintritt ist frei.


Medienabende!
Die Vortragsabende finden jeden 1. Freitag des Monats (von September bis Mai) ab 19:30 Uhr im neuen MEC 01 Vereinsheim in der Kirchenlamitzer Str. 75 direkt an der Münchberger Automeile (außer an Feiertagen) statt!

29.12.2013 mg/vs


Abschluss des Jahres 2013: Weihnachtsfeier

Abschluss des Jahres 2013: Weihnachtsfeier beim MEC 01 - Foto: Volker Seidel, Münchberg
Abschluss des Jahres 2013: Weihnachtsfeier beim MEC 01 - Foto: Volker Seidel, MünchbergAbschluss des Jahres 2013: Weihnachtsfeier beim MEC 01 - Foto: Volker Seidel, Münchberg
Abschluss des Jahres 2013: Weihnachtsfeier beim MEC 01 - Foto: Volker Seidel, Münchberg

Seit dem Einzug ins neue Vereinsheim finden alle Veranstaltungen des MEC 01 wieder in alter Form statt, waren doch aufgrund der Heizungsmisere im alten Vereinsheim am Bahnhof viele Termine ins Wasser gefallen. So konnte auch keine Weihnachtsfeier 2012 stattfinden, was alle sehr bedauert haben. In 2013 ist aber jetzt alles anders: wir sind im neuen Vereinsheim und es wird wieder gebaut, Bilder geschaut und gefeiert! So fand am Samstag, 21. Dezember 2013 die Weihnachtsfeier 2013 statt und das Haus (sprich das Vereinsheim) platzte aus allen Nähten. Auf unserem ersten Bild hält unser 1. Vorsitzender Manfred Hösch die Eröffnungsansprache. In der Küche wurde frisches Weizen vom Fass gezapft und im Mehrzweckraum stand das große Buffet. Bereits am Freitag wurde das Vereinsheim weihnachtlich dekoriert und bestuhlt. Nach dem Essen blickte Volker Seidel mit einem kurzweilig gehaltenen Vortrag auf das Jahr 2013 zurück und Waldemar Schreiber ließ den Abend zu später Stunde mit einem anschaulichen Vortrag seiner Bahn-Reise "Kulmbach-Moskau-Peking" ausklingen. Wie man hörte, gingen die letzten erst weit nach Mitternacht nach hause!

22.12.2013 vs


Die Draisine wird aufgearbeitet

MEC 01 Draisine - Foto: Jürgen Seidel, Münchberg

Etwas in die Jahre gekommen ist unsere Handhebeldraisine, die 1930 bei der Firma Freund Gesellschaft für Eisenbahndraisinen Hamburg mbH gebaut wurde. Nach ihrer Vollaufarbeitung 1994, die fast einem Neubau gleichkam, hat sie uns auf viele Ausstellungen begleitet. Nachdem die Zeit des "Wanderzirkuses" vorbei war, hat die Draisine einen überdachten Abstellplatz im DDM, Neuenmarkt gefunden, wo sie auch immer Mal wieder zum Einsatz kommt. Unsere Draisinenmannschaft hat am Samstag, 21. Dezember 2013 mit den Zerlegearbeiten begonnen, um eine erste Schadaufnahme durchzuführen. Jetzt werden die Ersatzteile bestellt und Teile neu gefertigt, damit in der Saison 2014 unser historisches Fahrzeug wieder im neuen Glanz erstrahlt. Jürgen Seidel war mit der Kamera dabei, als die Arbeiten begannen.

22.12.2013 js/vs

 


 

 

Zurück zu Aktuelles

Weiter zu
Aktuelles 2015   Aktuelles 2013
Aktuelles 2012   Aktuelles 2011
Aktuelles 2010   Aktuelles 2009
Aktuelles 2008   Aktuelles 2007

 


 

Ihr Ansprechpartner: MEC 01 Münchberg e.V.
Kirchenlamitzer Straße 75
95213 Münchberg
Schreiben Sie uns eine E-Mail

 

[Home] [Termine] [Aktuelles] [Chronik] [Vereinsanlage] [Höllentalbahn] [Ausstellungsanlagen] [Handhebeldraisine] [Bild- und Textbeiträge] [Bildergalerien] [V 100 Bilder] [Geschichte der V 100 1023] [Daten der V 100 1023] [Köf II 323 871-4] [Kö II 310 914] [Linktipps] [MEC 01 Shop] [Železniční v České republice] [Mitglied werden] [P@stwagen] [Impressum]